Unsere Newsletter

Newsletter vom 21. Juli 2020

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde der Herz Jesu Gemeinde,

ich hoffe, Sie verbringen alle schöne Sommertage und können ein wenig Erholung tanken!

Mit einem Anliegen wende ich mich heute an Sie alle:

Im November finden die Pfarreiratswahlen für den Pastoralen Raum Johannes Bosco statt. Zu diesem Anlass wird jeder wahlberechtigte Katholik unserer Pfarrei Wahlunterlagen zugeschickt bekommen. Diese Wahlunterlagen wiederum sind individuell für unsere Pfarrei mit Portraits von Gemeindemitgliedern gestaltet, sie sollen einen Querschnitt durch die Gemeinde darstellen. Die Veröffentlichung wird ohne Namen stattfinden.

Ich brauche daher Ihre Mithilfe, da ich die Portraits für die Gemeindeteile Herz Jesu und St. Otto machen werde. Wer von Ihnen ist bereit, sich für die Wahlkarte von mir ablichten zu lassen? Insgesamt brauchen wir 30 Personen aller Altersgruppen! Sie würden das Portrait natürlich auch zu Ihrer eigenen Weiterverwendung erhalten.

Bitte melden Sie sich bei mir, da wir die Fotos auch schon sehr bald benötigen! Folgende Zeiträume kann ich anbieten:

  • Montag, 27.7.  8 bis 13 Uhr in Herz Jesu
  • Dienstag 28.7. 8 bis 13 Uhr in St. Otto (nur mit Termin)
  • Mittwoch 29.7. 8-13 Uhr in St. Otto (nur mit Termin)
  • Donnerstag 30.7. 8 bis 13 Uhr in Herz Jesu

Ich freue mich über viele Fotomodelle

Ihnen allen eine gute Woche und herzliche Grüße
Melanie Stern

Newletter vom 26. Juni 2020

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde der Herz Jesu Gemeinde,

sicher sind viele von Ihnen schon im Urlaubsmodus und ich hoffe, dass Sie die anstehenden Sommertage genießen können! Bevor ich mich selbst ebenfalls in die Sommerpause verabschiede, möchte ich Ihnen noch einige wenige Informationen auf den Weg geben.

* Auch wenn es in den nächsten Wochen keine wöchentliche Rundmail geben wird, finden Sie alle neuen, wichtigen Informationen auf unserer Webseite www.herzjesuberlin.de

* Bitte beachten Sie das vom Pfarrgemeinderat beschlossene weitere Vorgehen betreffend Hygiene, Abstand und Mund-Nasen-Bedeckung während der Gottesdienste. Auch wenn anderweitig großzügige Lockerungen gehandhabt werden, bittet der PGR Sie alle im Interesse und zum Schutz aller Gottesdienstbesucher, um die fortgeführte Einhaltung der unten stehenden Regeln.

  • Tragen Sie während der Gottesdienste eine Mund-Nasen-Bedeckung. Für alle, die Ihre Maske nicht zur Hand haben, halten wir Ersatz vorrätig. Auch das EBO rät dringend, gerade vor dem Hintergrund der Geschehnisse in St. Bernhard, Stralsund, zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

  • Halten Sie den Abstand von 1,5 Metern zu den anderen Gottesdienstbesuchern ein (ausgenommen eigene Familienmitglieder).

  • Desinfizieren Sie Ihre Hände vor Betreten der Kirche an den mittlerweile in beiden Kirchen aufgestellten Desinfektionssäulen.

  • Zu Nachverfolgungszwecken werden wir weiterhin Namen und Kontaktdaten der Gottesdienstbesucher erfragen und für den Zeitraum von 3 Wochen nach dem jeweiligen Gottesdienst aufheben. Danach werden die Listen vernichtet.

* Zuletzt möchte ich nochmals um Eintragung in die Ordnerlisten bitten, da diese für die nächsten Wochen noch zahlreiche Lücken aufweisen. Ich gehe davon aus, dass während der Sommerferien ein Ordner je Gottesdienst ausreicht, zumal den meisten Gottesdienstbesuchern das Procedere ja schon bekannt ist. Bitte schauen Sie auf die unten stehende Listen und tragen Sie sich bei den für Sie passenden Terminen ein – vielen herzlichen Dank!

St. Otto Juli und August: https://doodle.com/poll/6a3zh83azn6tyvb7

Herz Jesu bis Ende August: https://doodle.com/poll/hv7xi3ukc5ns6rw4

Nun bleibt mir noch, Ihnen allen schöne Sommerwochen zu wünschen! Egal, wo Sie in diesem Jahr Ihre freien Tage verbringen, ich wünsche Ihnen allen einen ruhigen und erholsamen Urlaub!

Herzliche Grüße
Melanie Stern

Newsletter vom 12. Juni 2020

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde der Herz Jesu Gemeinde,

der große Tag unseres Diakons Dominik Zyla steht direkt bevor und gerne hätten wir ihn alle persönlich bei dieser Feier begleitet. Damit wir nicht ganz auf das Dabeisein verzichten müssen, überträgt das Erzbistum Berlin die Priesterweihe am Samstag, 13.6. ab 10 Uhr auf www.youtube.com/erzbistumberlin.

Sie haben zudem die Möglichkeit, den Weihegottesdienst mit anderen zusammen (natürlich unter Einhaltung aller Hygienevorschriften) quasi als „pubilc viewing“ anzusehen. Im Gemeindesaal und der Kirche unserer Nachbargemeinde Zu den Hl. Zwölf Aposteln (Wasgenstr. 49, 14129 Bln-Schlachtensee) wird die Übertragung zu sehen sein. Sie sind herzlich eingeladen!

Bitte beachten Sie: Für den Primizgottesdienst am Sonntag um 10 Uhr gibt es nur noch eine Handvoll freie Plätze, bitte weichen Sie daher auf die anderen Gottesdienste am Wochenende aus! In St. Otto sind diese wie üblich am Samstag um 18 und am Sonntag um 11 Uhr; in Herz Jesu können Sie auch die Heilige Messe um 12 Uhr besuchen

* Das Angebot der Heiligen Messe um 12 Uhr in Herz Jesu sollte ursprünglich nur bis zum Beginn der Sommerferien bestehen, um möglichst allen Kirchenbesuchern die Möglichkeit zum Messbesuch zu geben. Aufgrund der Nachfrage wird es die 12-Uhr-Messen nun bis zum Ende der Sommerferien geben. Für diese und alle anderen Gottesdienste können Sie sich weiterhin online anmelden.

* Als Reaktion auf die Vorfälle in Mecklenburg-Vorpommern bittet Generalvikar P. Manfred Kollig alle Kirchenbesucher um die Nutzung von Masken während der Gottesdienste. Bitte bringen Sie Ihre Masken mit, wir halten aber auch Masken vor, die wir Ihnen kostenlos aushändigen können.

* Am Sonntag, den 21.6. um 11 Uhr sind Sie herzlich zur Fronleichnamsfeier nach St. Otto eingeladen. Es wird in diesem Jahr zwar keine Prozession geben, aber wir feiern unter freiem Himmel im Pfarrgarten! Herzlichen Dank an Frau Rosenbach für die Organisation!

* Neue Erstkommunionkurse, eine Mitteilung für alle künftigen Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen:

Nach den Sommerferien beginnen in allen drei Gemeinden des Pastoralen Raums Johannes Bosco die nächsten Kommunionkurse (also Herz Jesu mit St. Otto, Zwölf Apostel mit Wannsee und Heilige Familie mit St. Annen). Im Anhang finden Sie erste Informationen sowie Kontaktmöglichkeiten.

Ich wünsche Ihnen allen ein schönes und ruhiges Wochenende!

Herzliche Grüße
Melanie Stern

Newsletter vom 05. Juni 2020

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde der Herz Jesu Gemeinde,

seit vergangener Woche dürfen sich bis zu 150 Personen treffen, unter der Voraussetzung, dass die Hygienevorschriften und die Abstände eingehalten werden. Für unsere Kirchen bedeutet das, dass je nach Anzahl der Familien (deren Mitglieder ja nebeneinander sitzen können) wahrscheinlich um die 80 Personen Platz finden.

Um den Ordnern ihre Aufgabe ein wenig zu erleichtern, werden wir die online-Anmeldungen noch eine Weile beibehalten. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Ordner, Sie leisten sehr wertvolle Hilfe! Das bringt mich gleich dazu, Sie alle zu bitten, in den beiden folgenden Listen nachzuschauen und sich einzutragen, wenn Sie einen Ordnerdienst übernehmen könnten:

Doodle Liste Herz Jesu bis Ende August : https://doodle.com/poll/hv7xi3ukc5ns6rw4

Doodle Liste St. Otto Juli und August (Juni ist dankenswerterweise schon von Ordnern abgedeckt!): https://doodle.com/poll/6a3zh83azn6tyvb7

* Zwar dürfen wir in der Kirche (noch) nicht zusammen singen, aber dafür haben sich Herr Kaufhold und die Choralschola etwas für Sie einfallen lassen. Hier können Sie nachhören, auf was wir uns freuen können: https://www.herzjesuberlin.de/musikstuecke-unserer-choralschola/

* Derzeit steigt die Hoffnung, dass wir im September das Pfarrfest dieses Jahr doch zusammen feiern dürfen. Möglicherweise nicht mit ganz großem Programm, aber auf jeden Fall möchten wir dann zeigen können, dass es wieder etwas zu feiern gibt.

Vor einigen Wochen hatte ich Sie um Zusendung von Stoffwimpeln gebeten – einige Wimpel habe ich auch schon bekommen, aber für eine lange Girlande benötigen wir noch sehr viel mehr! Sie finden die Vorlage noch einmal im Anhang. Nehmen Sie alle Ihre Stoffreste, die der Haushalt hergibt und lassen sie sie mir bitte, mit Zickzackschere zugeschnitten, zukommen.

* Vielleicht haben Sie es schon gelesen oder gehört: Die Renovierung des Pfarrhauses wird konkreter. Wie vor einigen Jahren bei der Kirchturmsanierung, muss die Gemeinde auch hier einen großen Teil der Renovierungskosten selbst tragen. Der Marketingausschuss hat sich daher schon einige Aktionen überlegt. Eine davon hängt mit unserer Zehlendorfer Madonna zusammen. Genaues darf ich hier noch nicht verraten, aber wir benötigen dazu eine der kleinen Madonnenstatuen, die vor 100 Jahren fast schon als Souvenir von Zehlendorf zu haben waren. Leider hat die Gemeinde keine eigene der kleinen Statuen und auch das Zehlendorfer Heimatmuseum kann in dieser Hinsicht nicht weiterhelfen.

Haben Sie eine solche Statue zuhause? Kennen Sie jemanden, der eine solche besitzt? Die Gemeinde würde sie sich gerne für eine kurze Zeit ausleihen! Wenn Sie uns hier weiterhelfen können, melden Sie sich bitte im Pfarrbüro!

Ich wünsche Ihnen allen ein schöne Wochenende!

Herzliche Grüße
Melanie Stern

Newsletter vom 29. Mai 2020

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde der Herz Jesu Gemeinde,

die Vorschriften zu den Gottesdienstbesuchen werden ständig angepasst. Zum Zeitpunkt, in dem ich Ihnen diese Mail schicke (12.50 Uhr) hat die Presse zwar schon Änderungen bezüglich der Besucherzahlen veröffentlicht, eine entsprechende Beschlussfassung des Senats sowie eine Weisung des Ordinariats liegen aber bis jetzt noch nicht vor!

Es ist ein Unterschied für die Ordner, ob es um 50 oder 150 Personen im Gottesdienst geht, der entsprechende Umgang mit der Lage benötigt wenigstens ein paar Tage Vorlauf. Daher werden wir die möglicherweise heute Nachmittag in Kraft tretenden Änderungen erst ab dem Wochenende 6./7. Juni umsetzen, ich bitte Sie hier alle um ihr Verständnis.

Wir werden die Online-Anmeldung für die Gottesdienste noch ein wenig weiterführen, auch wenn die zahlenmäßige Beschränkung der Gottesdienstbesucher gelockert wird. Das hat den Hintergrund, dass es unseren Ordnern die Arbeit sehr erleichtert, wenn sie nicht alle Kontaktdaten aufschreiben müssen.

Nun aber auch weitere Meldungen, die ich Ihnen heute gerne mitteilen möchte:

  • Am Pfingstmontag, den 1.6. wird es keinen ökumenischen Gottesdienst geben, dafür wird aber in St. Otto um 11 Uhr eine Heilige Messe gefeiert. Den aktuellen Gottesdienstplan finden Sie immer auch auf unserer Webseite:

  • Dank der großartigen Initiative der Gruppen und Kreise in St. Otto wird es freitagabends um 18 Uhr auch weiterhin Andachten geben!

  • Am Samstag, den 13. Juni wird unser Diakon, Dominik Zyla, zum Priester geweiht! Die Weiheliturgie ist leider nicht öffentlich, dennoch können Sie der Zeremonie ab 10 Uhr online hier über YouTube folgen.

Am Sonntag, den 14. Juni wird in Herz Jesu um 10 Uhr der Primizgottesdienst stattfinden. Anmeldungen sind ab nächster Woche online möglich.

Von unserer Kirchengemeinde erhält Herr Zyla ein Messgewand als Geschenk. Daher wird die Kollekte am 14. Juni für dieses Geschenk gehalten – wer sich gerne beteiligen möchte, kann unter Angabe des Verwendungszwecks „Primizgeschenk Dominik Zyla“ auch auf das Konto der Kirchengemeinde überweisen: DE 82 3706 0193 6001 2860 20

  • Ich möchte Ihnen auch gerne nochmals den Neustart der „Tage(s)-aus-Klang“ Reihe ans Herz legen – eine kleine Auszeit mit Musik und kurzer Lesung, um den Tag ausklingen zu lassen. Es geht wieder los am Mittwoch, 3. Juni um 18.30 Uhr in Herz Jesu!

Ich wünsche Ihnen allen ein frohes Pfingstfest!
Herzliche Grüße
Melanie Stern
 

Newsletter vom 18. Mai 2020

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde der Herz Jesu Gemeinde,

heute kommt meine Mail ganz außerhalb der Reihe schon am Montag, dafür aber nur mit zwei kurzen Mitteilungen:

* Seit vergangener Woche bieten wir die Möglichkeit, einen Teil der Plätze im Gottesdienst online zu reservieren (direkt über www.herzjesuberlin.de).

Bitte beachten Sie dazu folgende Punkte:

  • Buchungen für die Wochenendgottesdienste können aus organisatorischen Gründen nur berücksichtigt werden, wenn sie bis Freitag 12 Uhr vorgenommen werden.
  • Buchungen für Feiertage können bis am vorhergehenden Werktag (außer Samstag) bis 12 Uhr vorgenommen werden.
  • Bitte seien Sie rechtzeitig vor dem Gottesdienst da! Die Reservierungen verfallen 15 Minuten vor Beginn, um anderen Kirchenbesuchern ohne Reservierung die Möglichkeit zum Gottesdienstbesuch zu geben.
  • Damit jeder, der möchte, die Möglichkeit zum Gottesdiensbesuch hat, nutzen Sie bitte alle Gottesdienste, auch die 12 Uhr-Messe in Herz Jesu, die es bis 21.6. sonntags in Herz Jesu zusätzlich geben wird.

* Zum Vormerken: Mit einer kleinen musikalischen Andacht und kurzem Impuls startet am 3.6. die Reihe Tage(s)-aus-Klang erneut (durch Corona war die Fortführung der im März gestarteten Reihe bisher nicht möglich). An jedem ersten Mittwoch im Monat, außer in den Ferien, sind Sie um 18.30 Uhr in die Herz Jesu Kirche eingeladen. Am 3.6. spielt Kasimir Anapliotis Orgelwerke von Bach und Buxtehude.

Ich wünsche Ihnen allen einen guten Start in die Woche und grüße Sie herzlich!

Melanie Stern

Newsletter vom 14. Mai 2020

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde der Herz Jesu Gemeinde,

ein erster Sonntag mit beschränktem Platzangebot liegt hinter uns. Leider konnten in Herz Jesu nicht alle Besucher in die Kirche, daher wird Pfarrer Mertz für die Zeit bis zu den Sommerferien ab sofort sonntags zusätzlich eine Heilige Messe um 12 Uhr in Herz Jesu feiern. Die aktuellen Wochenpläne können Sie ab Freitagabend auf der Webseite einsehen.

* Damit sich die Besucher ein wenig auf die Gottesdienste verteilen können, gibt es ab sofort auch die Möglichkeit, sich online Plätze für die jeweiligen Gottesdienste zu reservieren (s.u.). Das gilt für die Hälfte der Plätze, die andere Hälfte ist für diejenigen Besucher, die nicht online buchen können.

* Wir benötigen immer noch Hilfe bei den Ordnerdiensten (Listen führen, Desinfektionen vornehmen)! Bitte melden Sie sich bei mir per Mail oder im Pfarrbüro, wenn Sie sowieso planen, in die Kirche zu gehen und daher Ordnerdienste übernehmen könnten.

* Den ganzen Monat über sind Sie noch zu den Maiandachten nach Herz Jesu (dienstags und donnerstags 18 Uhr) und St. Otto (freitags 18 Uhr) eingeladen! Gottesdienstbeauftragte und Gebetskreise engagieren sich hier in wunderbarer Weise und sorgen dafür, dass diese Tradition auch in Corona-Zeiten aufrecht erhalten werden kann.

* Kaplan Gatto hat ein kleines Video für die Kinder unserer Gemeinde eingestellt! Sie finden es hier zum Abrufen: https://youtu.be/DgEmFjvQIkk – am besten gleich  mitsingen und auswendig lernen, es kommt die Zeit auch wieder, in der wir gemeinsam singen dürfen!

* Hier noch eine schöne Sammlung an Gottesdienstmöglichkeiten, Andachten und religiösen Angeboten für Kinder und Familien, einige auch speziell für Himmelfahrt und Pfingsten – zusammengestellt von Frau Schade (herzlichen Dank für’s Teilen!).

Digitale Angebote einzelner Gemeinden in Berlin, auch auf Instagram und Facebook, als Podcast und Webinar-Gottesdienst, auch speziell für junge Leute, finden Sie unter

Kreatives, Spielerisches und Gottesdienstideen für Familien zu Christi Himmelfahrt und Pfingsten:

Himmelfahrt für Kinder erklärt:

Tipps für Eltern in Coronazeiten und darüber hinaus in den Elternbriefen:

Ich wünsche Ihnen allen ein schönes Wochenende! Bleiben Sie behütet und vor allem auch gesund.

Herzliche Grüße
Melanie Stern

Newsletter vom 07. Mai 2020

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde der Herz Jesu Gemeinde,

seit dieser Woche ist wieder ein kleines Stück Normalität zurückgekehrt, denn wir dürfen wieder gemeinsame Gottesdienste feiern. Damit diese trotz der erforderlichen Hygienemaßnahmen ohne Probleme stattfinden können, sind wir auch auf Ihre Hilfe angewiesen.

Zum einen benötigen wir je Gottesdienst zwei Personen, die sich um die „Begleitmaßnahmen“ kümmern, wie das Führen der Namenslisten oder das Ausgeben von Desinfiziermittel. Einige Küster können einen Teil dieses Dienstes mit ihrem Küsterdienst übernehmen. Es ist jedoch so, dass der größte Teil unserer Küster zur Risikogruppe gehört, die vorsichtshalber für die nächste Zeit noch nicht wieder ihr Ehrenamt ausüben kann.

Wir suchen daher dringend Helfer, die sich in die folgenden Listen eintragen, jeder Ordnerdienst bekommt eine kleine Handreichung.

Herz Jesu:     https://doodle.com/poll/73yivwb64mxfsb69

Otto:             https://doodle.com/poll/z9cpn58mursysr54

Wer nicht zur Risikogruppe gehört und sowieso an den Gottesdiensten teilnimmt, könnte hier also sehr hilfreich sein! Wir dürfen Gottesdienste nur durchführen, wenn wir die erforderlichen Hygienemaßnahmen (siehe letzter Newsletter) einhalten, d.h., auch genügend Ordner haben.

Zum anderen möchten wir Sie alle bitten, die überall aushängenden (hier auch noch einmal angehängten) Regeln zu beachten, die derzeit Voraussetzung für die Teilnahme am Gottesdienst sind. Hier noch einmal in Kürze

  • Leider dürfen wir derzeit nur bis zu 50 Personen zu den Gottesdiensten zulassen.

  • Vor Betreten der Kirche bitte die Hände desinfizieren (Orderdienste haben Handdesinfektionsmittel)

  • Alle Gottesdienstbesucher müssen sich mit ihren Kontaktdaten in Listen eintragen lassen, daher:

  • Bitte etwas früher als sonst zum Gottesdienst kommen, da diese Formalitäten ein wenig Zeit in Anspruch nehmen, die Ordner sind etwa eine halbe Stunde vor Beginn anwesend.

  • Bitte setzen Sie sich an die mit Klebepunkten markierten Plätze und halten Sie die Abstände ein. Familienmitglieder dürfen selbstverständlich nebeneinander sitzen.

* Nun aber genug der Formalitäten! Ich möchte Sie gerne noch einmal auf die Maiandachten hinweisen. In Herz Jesu sind diese dienstags und donnerstags um 18 Uhr. Für St. Otto haben sich mehrere Personen gefunden, die auch dort Andachten anbieten. Immer freitags um 18 Uhr sind Sie dazu herzlich eingeladen!

* Weiter finden Sie noch eine kreative Möglichkeit, Online-Gottesdienste zu feiern, schauen Sie rein!                                                     Online-Gottesdienste

* Bitte beachten Sie: Das Pfarrbüro hat seit dieser Woche wieder normal für den Publikumsverkehr geöffnet. Mein ehrenamtliches Team und ich freuen uns darauf, wieder persönlich und nicht nur digital für Sie da sein zu können!

Ich wünsche Ihnen allen ein schönes, langes Muttertagswochenende!

Herzliche Grüße
Melanie Stern

EBO-Rundschreiben-15-2020

EBO-Rundschreiben-15-2020-1

Newsletter vom 01. Mai 2020

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde der Herz Jesu Gemeinde,

ist es nicht schön, dass wir ab nächster Woche Montag wieder Gottesdienste feiern dürfen? Diese finden zum Schutz aller Beteiligten zwar nur unter Einschränkungen statt, aber ich finde, das ist besser, als gar keine Gottesdienste.

Neben den Werktagsgottesdiensten (Uhrzeiten finden Sie hier) beginnen nächste Woche auch die Maiandachten in Herz Jesu. Diese sind immer dienstags und donnerstags um 18 Uhr.

Das Schreiben des Ordinariats mit allen Regelungen zu den Gottesdienstfeiern sehen Sie unten. Hier eine kurze Zusammenfassung:

  • Wer Erkältungssymptome aufweist wird gebeten, zuhause zu bleiben.
  • Die Zahl der Gottesdienstbesucher ist auf 50 begrenzt.
  • Alle Gottesdienstbesucher sollen sich vor dem Betreten der Kirche nach Möglichkeit die Hände desinfizieren oder die Hände waschen- Nasen-Mundbedeckung wird empfohlen.
  • Alle Gottesdienstbesucher müssen sich in Listen eintragen – ist beinahe wie damals mit Maria und Josef, nicht wahr?
  • Bitte halten Sie sich an die Sitzmarkierungen; Familien dürfen selbstverständlich direkt nebeneinander sitzen. Ansonsten müssen die Abstandsregeln eingehalten werden.
  • Bitte das eigene Gotteslob mitbringen.

 Für die nächste Woche (4.5. bis 9.5.) hat Pfarrer Mertz das Wort zum Tag eingesprochen. Sie können es auf rbb 88.8 täglich um 5.50 Uhr hören, in rbb Kultur immer um 6.45 Uhr sowie bei rbb Antenne Brandenburg um 9.12 Uhr. Eine Liste mit den weiteren Geistlichen/Sprechern bis Juni finden Sie hier im Anschluss.

Ich wünsche Ihnen allen ein schönes, langes Wochenende!
Herzliche Grüße
Melanie Stern

Worte für den Tag          EBO-Rundschreiben-15-2020

Newsletter vom 23. April 2020

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde der Herz Jesu Gemeinde,

ab dem 4. Mai dürfen wir wohl vorsichtig wieder zusammen Gottesdienste feiern! Zunächst mit Einschränkungen, aber unter welchen Voraussetzungen genau, steht noch nicht fest. Nächste Woche werde ich Sie sicherlich näher informieren können. In Erfurt wurde das folgendermaßen gelöst:  Schutzkonzept für Gottesdienste

* Vor ein paar Wochen hatte ich Ihnen den Hilferuf von „Hoffnung Spenden“ weitergeschickt und wie unglaublich Sie alle dieser Bitte um Unterstützung nachgekommen sind, können Sie dem unten stehenden Dankesbrief von Frau Kowolik und einer der unterstützten Familien entnehmen!

* Kaplan Gatto hat für alle Kinder der Gemeinde (und natürlich auch für alle anderen, die es gerne sehen und hören möchten) wieder ein neues Video erstellt. Diesesmal geht es um die Emmausjünger! Sie finden es unter dem folgenden Link: https://youtu.be/Zh9lFRyRz2U

* Konnten Sie schon Stoffreste bei sich zuhause sichten? Sehr gut, denn wir benötigen ja ein paar hundert Wimpel! Das Muster hatte ich Ihnen vergangene Woche mitgeschickt. Wer keine Zickzackschere hat, kann sich im Büro gerne eine ausleihen!

Für heute war es das schon – Sie sehen, ich kann auch kurz und knapp

Ihnen allen ein schönes, sonniges Wochenende, machen wir das beste draus und vor allem: Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße
Melanie Stern

Hoffnung Spenden DANKE

Newsletter vom 17. April 2020

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde der Herz Jesu Gemeinde,

sicher haben auch Sie mit Spannung die Meldung erwartet, wie es mit unseren Gottesdienstfeiern weitergeht! Auf den ersten Blick scheinen sie wieder in die Ferne gerückt zu sein, aber es finden derzeit noch Gespräche statt zwischen Regierung und Vertretern der Religionsgemeinschaften (die Pressemitteilung von Erzbischof Koch zu diesem Thema finden Sie hier: Pressemeldung

Lassen Sie uns dennoch positiv nach vorn schauen und überbrücken wir die Zeit mit den zahlreichen Online- oder Radiogottesdiensten oder den uns selbst zur Verfügung stehenden Mitteln, Wortgottesdienste mit der Familie zu feiern!

  • Wie haben Sie Ostern verbracht? Gerne würde ich auf der Webseite oder im nächsten Doppelfenster eine Rubrik mit Leserbeiträgen veröffentlichen, wie Sie alle dieses außergewöhnliche Osterfest verbracht haben. Es dürfen Texte sein, Fotos (sofern Sie mit deren Veröffentlichung einverstanden sind), gemalte Bilder von Kindern, Audiodateien – Ihrer Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.
  • Ihre kreative Unterstützung ist auch beim folgenden Thema gefragt oder wie man heute in den sozialen Netzwerken eher sagen würde: Ich starte hiermit unsere ganz eigene Challenge! Für Anfang September steht unser Pfarrfest (dieses Mal in Herz Jesu) auf dem Programm. Beim letzten Fest konnten wir eine bunte Wimpelkette aufhängen, die trotz ihrer 100 Wimpel im Pfarrgarten von St. Otto noch ein wenig verloren wirkte. Ich würde dieses Mal sehr gerne eine richtig lange Wimpelkette mit vielen bunten Wimpeln aufhängen! Und nun kommen Sie ins Spiel:
    Hier finden Sie eine Vorlage (Din A 4), nach der Sie alle Ihre bunten Stoffreste, die Ihr Haushalt hergibt, zuschneiden können: alte Kleidung, Tischdecken, farbige Vorhänge, bunte Tücher etc. Am besten wäre das Zuschneiden mit einer Zickzack-Schere, aber da die meisten Haushalte eine solche sicher nicht im Fundus haben, kann natürlich auch eine normale Schere genommen werden. Wenn Sie dann auch noch an der angezeichneten Stelle den Stoff knicken und bügeln, erleichtern Sie mir die weitere Arbeit sehr, denn ich werde alle im Pfarrbüro eingegangenen Wimpel an einem Seil annähen. Wer möchte, kann auf dem Wimpel eine besondere Bitte, ein Gebet, ein besonderes Dankeschön oder einfach auch nur ein Blümchen aufmalen (Textilstift oder Kugelschreiber) – auch hier dürfen Sie frei schalten und walten.
    Jeder darf übrigens beliebig viele Wimpel einreichen! Wer möchte, darf mich gerne auch beim Annähen unterstützen, das Seil wird gestellt :o) Ich bin sehr darauf gespannt, wie viele Wimpel Sie bei mir abgeben.
  • Erstkommunionvorbereitung und -Gottesdienste entfallen noch auf eine unbestimmte Zeit. Wir haben die Erstkommuniongottesdienste daher auf September verschoben, die genauen Daten werden rechtzeitig bekannt gegeben. Damit die Kinder und ihre Familien sich aber doch weiter auf die Erstkommunion weiter vorbereiten können, haben wir ein paar Möglichkeiten zusammengetragen:
    • Die Kommunionkinder werden einzeln eine Beichtmöglichkeit erhalten, Kaplan Gatto wird dazu in den nächsten Tagen eine Doodle-Liste an alle Eltern schicken. Ab Ende nächster Woche wird er zudem für alle Kommunionkinder wöchentlich kleine Impulse zum jeweils kommenden Sonntagsevangelium erstellen, es gibt dann immer auch begleitende Tipps im Anhang oder mit Links zu Online-Bastelmaterial, um das Verständniszu fördern.
    • Wer nicht bis nächste Woche damit warten möchte, kann auch auf der Seite des Bonifatiuswerkes nachsehen, dort gibt es ab sofort viele Anregungen und Tipps für Kommunionkinder und deren Eltern: Erstkommunion

Ich wünsche Ihnen allen ein schönes Wochenende – bleiben Sie gesund, geduldig und gelassen!
Herzliche Grüße
Melanie Stern

Newsletter vom 09. April 2020

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde der Herz Jesu Gemeinde,

viele von Ihnen werden das Osterfest anders verbringen, als es noch vor ein paar Wochen angedacht war.

Auch meine Familie und ich hatten andere Pläne und so verbringen wir nun, nach beinahe 11 Jahren, die wir hier wohnen, Ostern nicht in Süddeutschland bei Oma, sondern erstmals in Berlin! Wir werden am Karfreitag den von Frau Hesler zusammengestellten Kreuzweg (s. Anhang) beten und die Stationen auf dem PC „dazuschalten“. Die Osternacht möchten wir mit einem Familien-Wortgottesdienst, Kerzenschein und vielen Liedern begehen und uns am Sonntag die Live-Übertragung aus St. Joseph ansehen.

Es wird sicherlich ein denkwürdiges Ostern, das wir nicht vergessen werden. Wenn Sie wissen möchten, was bisher die denkwürdigste Osternachtsfeier meiner Familie war, dann dürfen Sie gerne hier schauen, Sie werden sicherlich etwas zu lachen haben.

Denkwürdiges OsternLeporelloRätsel

Sie finden unten noch einmal eine kurze Zusammenfassung von Tipps und Vorschlägen, wie Sie Ihre ganz persönlichen Ostergottesdienste feiern können! Aber egal wie Sie Ostern feiern, ich möchte Sie bitten, unser langjähriges Gemeindemitglied Siegfried Gast in Ihre Gebete mit aufzunehmen. Er ist am 1.4. im Alter von 84 Jahren verstorben. Die Beisetzung wird im engsten Familienkreis stattfinden.

  • Die Worte zu den Kar- und Ostertagen von Pfarrer Mertz finden Sie gleich auf der Starteite dieser Homepage. In gedruckter Form liegen die Texte auch aus.
  • Für Karfreitag können Sie die angehängten Vorschläge zum Kreuzweg nutzen. Sie finden einen Kreuzweg für Erwachsene und einen für Kinder.
  • Eine Zusammenstellung von Live-Übertragungen der Kar- und Ostergottesdienste finden Sie hier.
  • Hier geht es direkt zu den Übertragungen aus St. Joseph:
  • Hier zu den Sonntagsmessen (auch Ostersonntag) von Heilige Familie mit Pfarrvikar Heil (der Link wird kurz vor Messbeginn veröffentlicht)
  • Hier Domradio.de mit seinen Videoübertragungen der Hl. Messe aus dem Kölner Dom. Montag bis Samstag 8:00 Uhr, an Sonn- und Feiertagen 10:00 Uhr
  • Hier das Katholische TV (EWTN) mit der Videoübertragung mit Papst Franziskus aus der Casa Santa Marta. Täglich um 7:00 Uhr.
  • Hier das ZDF mit den Fernsehgottesdiensten sonntags 10:00 Uhr. Katholische und evangelische Gottesdienste im wöchentlichen Wechsel.
  • Hier der Radiogottesdienst von Horep. Montag bis Samstag 9:00 Uhr, an Sonn- und Feiertagen 10:00 Uhr.
  • Hier der Deutschlandfunk mit seinen Radiogottesdiensten sonntags 10:05 Uhr. Katholische und evangelische Gottesdienste im wöchentlichen Wechsel.
  • Kaplan Gatto hat für alle Kinder der Gemeinde eine sehr nette Osterbotschaft aufgezeichnet, die Sie oben abzurufen können:
  • Sehr schöne Anregungen, wie z.B. auch eine Anleitung für den Gottesdienst am heutigen Gründonnerstag finden Sie über den Ignatianischen Newsletter, kurze Anmeldung ist erforderlich

Mit den Informationen aus diesem und den vergangenen Newslettern wünsche ich Ihnen ein frohes und gesegnetes Osterfest! Bleiben Sie weiterhin behütet und gesund.

Herzliche Grüße
Melanie Stern

Newsletter vom 02. April 2020

Mitteilung des Erzbischofs zur Generalabsolution

Die gegenwärtige Situation macht es vielen Gläubigen nahezu unmöglich, das Sakrament der Buße in angemessener Weise zu empfangen. Daher wird der Erzbischof am Ende der Karfreitagsliturgie, die ab 15 Uhr online übertragen wird, allen Gläubigen der Erzdiözese die Generalabsolution erteilen, die derzeit aufgrund Krankheit, Alter oder öffentlicher Einschränkungen gehindert sind, das Bußsakrament auf ordentliche Weise zu empfangen.

Vor dem Empfang der Generalabsolution sollte nach Möglichkeit ein kurzes allgemeines Schuldbekenntnis in Stille gesprochen werden.

Geistliches Leben / Gottesdienste

  • Im letzten Newsletter habe ich Sie auf die Beichtmöglichkeiten hingewiesen. Sie können in der kommenden Woche, bis einschließlich Karsamstag, täglich von 16-18 Uhr in Herz Jesu beichten. Die Beichtgespräche werden, um die Abstandsregelungen einhalten zu können, in der Sakristei stattfinden.
  • Für Palmsonntag, Gründonnerstag, Karfreitag, Ostersamstag und Ostersonntag hat Pfarrer Mertz Tagesimpulse. Abzurufen sind diese Audio-Dateien zum jeweiligen Tag auf unserer Startseite ganz oben. In gedruckter Fassung liegen die Impulse dann in den Kirchenvorräumen aus.
  • Am kommenden Palmsonntag wird Erzbischof Koch in einer Liveübertragung Gottesdienst feiern mit allen, die online zuschalten! Unter dem angegebenen Link können Sie auch eine Fürbitte einsenden: https://www.erzbistumberlin.de/wir-sind/corona/live-aus-st-joseph/
  • Warum verhüllen wir überhaupt das Kreuz? Können wir unseren Palmstrauß auch selbst segnen? Ein Ostergarten aus Lego? Wer diese Fragen beantwortet haben möchte oder wer den Gottesdienst selbst zuhause feiern möchte, findet in der Materialsammlung des EBO für die Kar- und Ostertage sehr viele nützliche und kreative Anregungen für die Feier im kleinen Kreis!  https://www.erzbistumberlin.de/kar-und-ostertage/
  • Gesegnete Palmzweige und Osternachtslichte stehen ab kommendem Sonntagnachmittag in beiden Kirchen zum Mitnehmen für Sie bereit! Hilfreiche Hände haben die Sträuße dankenswerterweise auch in diesem Jahr wieder gebunden!
  • In beiden Kirchen liegen Fürbittbücher aus – Sie sind herzlich eingeladen, Ihre ganz persönliche Fürbitte hier niederzuschreiben!
  • Es gibt die Möglichkeit, dass Ihnen von einem unserer Geistlichen die Kommunion nach Hause gebracht wird. Bitte melden Sie sich im Pfarrbüro (8017040 oder per Mail), damit Ihre Bitte weitergeleitet werden kann. Sprechen Sie gegebenenfalls auf Band, der Anruf wird schnellstmöglich bearbeitet.

Was sonst noch wichtig ist

 Das neue Doppelfenster liegt in den Kirchenvorräumen für Sie bereit (online auch hier). Einige der Austräger im Bereich St. Otto haben sich ihre Exemplare bereits abgeholt und verbinden ihre Corona-Spaziergänge mit dem Austragen der neuen Ausgabe!

Herzlichen Dank an dieser Stelle für Ihren treuen Dienst, auch der Redaktion, die wieder ein sehr informatives Heft zusammengestellt hat!

Im Bereich Herz Jesu gibt es keinen solchen Austrägerdienst und viele der älteren Gemeindemitglieder haben jetzt nicht die Möglichkeit, sich das Doppelfenster zu holen. Wenn Sie von einem Gemeindemitglied in Ihrer Nachbarschaft wissen, dann wäre es nett, wenn Sie dort einfach ein Exemplar in den Briefkasten werfen würden!

  • Hilferuf unseres Partnerprojekts Hoffnung Spenden. Gestern erreichte mich der Hilferuf unserers Partnerprojektes „Hoffnung Spenden e.V.“ (s. Anhang). Vor einem Jahr hat der Gemeinderat beschlossen, Hoffnung Spenden (als Nachfolgeprojekt von Makumbi) zu unterstützen. Der Erlös verschiedener Aktionen wie z.B. Kuchen auf dem Pfarrfest, Kollekte am Sternsingersonntag, Geschenkverpackungsaktion oder auch der Kleiderbörse war für Hoffnung Spenden schon eine finanzielle Unterstützung, mit der vor Ort in Uganda viele neue Dinge angeschoben werden konnten. Corona macht aber leider vor keiner Grenze Halt und das Virus ist in Uganda ebenso angekommen, wie bei uns – nur mit verheerenden sozialen und menschlichen Folgen. Bitte lesen Sie dazu unten Frau Kowoliks Brief.
  • Die Young Caritas hat auf ihrer Seite eine Anleitung zum Selbst-Nähen von Atemmasken eingestellt: Anleitung

Man benötigt lediglich ein paar Stoffreste (z.B. ein altes Hemd oder auch nur Küchentücher) und nur rudimentäre Nähkenntnisse, um solche Masken herzustellen. Eine Infektion kann dadurch nicht verhindert werden, aber die Verbreitung von Tröpfchen wird auf diese Weise verringert.

Hier der Brief von Frau Kowolik

(Um den ganzen Brief zu sehen, blättern Sie bitte auf der oberen oder unteren Leiste des Briefes durch die Seiten. Dort können Sie auch die Schrift vergrößern.)

Spendenbitte an Herz Jesu

 

Und hier noch als PDF-Datei um Ansehen und Ausdrucken: Frau Kowoliks Brief.


Newsletter vom 27. März 2020

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde der Herz Jesu Gemeinde!

Wir müssen noch ein wenig ausharren, bis wir alle zusammen wieder Gottesdienst feiern können. Dass es auch ohne den sonntäglichen Kirchgang viele Möglichkeiten gibt, Seele und Geist aufzutanken hatte ich Ihnen vergangene Woche schon anhand einiger Beispiele gezeigt. Täglich erweitert sich das Angebot, aus dem wir schöpfen können, sodass Sie hier neben Informationen aus unserer Kirchengemeinde auch weitere Meldungen finden:

  • Unsere Kirchen sind täglich für Sie zum Beten geöffnet: Herz Jesu von 8 bis 18 Uhr und St. Otto von 8 bis 16 Uhr.
  • Der Zehlendorfer Beichttag entfällt in der bisher üblichen Form. Es ist aber möglich, bei unseren Geistlichen individuelle Beichttermine zu vereinbaren. Zur Vereinbarung eines Beichtgesprächs oder bei seelsorglichen Anliegen wenden Sie sich bitte an:
Pfarrer Mertz: Carl-Heinz.Mertz@erzbistumberlin.de; Tel.: 805 801 96
Pfarrer Ruhnau: wolfgangruhnau@gmx.de; Tel.: 805 862 971
Kaplan Gatto: alberto.gatto@erzbistumberlin.de; Tel.: 805 801 97; 0176/84148914
  • Frau von Hesler hat freundlicherweise für alle zum Beten zuhause eine Kreuzwegandacht mit den Bildern des Kreuzwegs aus St. Otto zusammengestellt (herzlichen Dank!). Wer die Vorlage nutzen möchte, kann sie aus dem Anhang ziehen oder über unsere Webseite abrufen: Kreuzweg von St. Otto.
  • Wenn Sie von Gemeindemitgliedern wissen, die keinen Zugang zum Internet haben, dann geben Sie mir bitte Bescheid – in dem Fall kann man sich aus dem Pfarrbüro ein gedrucktes Exemplar schicken lassen.
  • Wer mit seinen Kindern am Sonntag Kindergottesdienst zuhause feiern möchte, kann die sich im Anhang befindliche Version nutzen oder aus vielen guten unterstützenden Vorlagen wählen. Beispielsweise vom Erzbistum Berlin oder vom Erzbistum Köln (mit vielen weiterführenden Hinweisen)
  • Hilfe von Zuhause aus ist möglich!
Die Young Caritas hat eine Postkartenaktion ins Leben gerufen, durch die man den sehr eingeschränkten Menschen, v.a. in Pflegeheimen, eine kleine Freude machen kann. Hier kann man Postkarten oder Briefe an sie schreiben, die Adressen zu Personen oder Wohngruppen werden von der Young Caritas vermittelt. Nach einer kurzen anmeldung kann es schon losgehen (s. Link).
Die Malteser haben schon seit mehreren Jahren das Angebot der „Redezeit“ – hier rufen Ehrenamtliche einsame oder/und ältere Menschen vom eigenen Zuhause aus an und halten mit ihnen ein Schwätzchen am Telefon. Redebedarf besteht immer, in unserer aktuellen Situation vielleicht aber ganz besonders! Es wäre schön, wenn Sie die Rufnummer der Malteser (030-348032 69)  vielleicht in Ihrer Nachbarschaft bei Menschen in den Briefkasten werden, von denen Sie wissen, dass sie gerne ein wenig Ansprache hätten.
  • Eine sehr gute und stets aktualisierte Übersicht über zahlreiche verschiedene Angebote bietet die Seite des Erzbistums Berlin Corona.
  • Das Pfarrbüro bleibt weiterhin für Sie erreichbar: Telefonisch zu den üblichen Öffnungszeiten (Mo. und Do. von 10 bis 12 Uhr, Di von 16-18 Uhr); außerhalb der Bürozeiten sprechen Sie bitte auf den Anrufbeantworter, damit wir Ihr Anliegen rasch bearbeiten können. Erreichbar sind wir selbstverständlich auch per Mail.
  • Zuletzt möchte ich Ihnen noch den Hilferuf von Misereror weiterleiten, lesen Sie dazu bitte auch den angehängten Brief der Bischofskonferenz
    In diesen Tagen besinnen sich viele Menschen in unserer Gemeinde auf den Wert des Zusammenhaltens und der Solidarität. Die Folgen des Corona-Virus treffen auch die MISEREOR-Fastenaktion, da die Kollekte eine existenzielle Säule der MISEREOR-Projekt-Arbeit ist. Durch die Absage aller Gottesdienste entfällt somit auch diese wichtige Sammelaktion. Dennoch geht die Arbeit in den Hilfsprojekten weiter.
    Menschen im Nahen Osten, in Venezuela, im Kongo und anderen Ländern sind auf unsere Solidarität angewiesen. Zu den übergroßen Nöten und Leiden wie Krieg, Vertreibung und Flucht kommt nun die Sorge um die eigene Gesundheit in Zeiten der Pandemie hinzu. Daher wenden wir uns heute mit folgender Bitte an Sie: Bitte spenden Sie Ihre Kollekte direkt an MISEREOR. Das geht über Internet (Spende)  oder an das Spendenkonto: MISEREOR, Pax-Bank Aachen
    (
    IBAN: DE75 3706 0193 0000 1010 10; BIC: GENODED1PAX)

Danke an Sie alle für das Durchhalten bis zum Ende meines (doch recht lange geratenen) Newsletters! Kommen Sie gut durch die nächste Zeit, achten Sie auf sich und andere und bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße
Melanie Stern


Newsletter vom 20. März 2020

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde der Herz Jesu Gemeinde!

Wie Sie wissen, dürfen in nächster Zeit keine Gottesdienste stattfinden. Das ist für Sie und uns alle eine ungewohnte Situation. Doch auch ohne den sonntäglichen Kirchgang gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Seele und Geist aufzutanken!

* Exerzitien im Alltag
Solche kleine Auszeiten sind immer eine sehr wertvolle Erfahrung, in Zeiten wie den jetzigen vielleicht noch viel mehr! Diese Form der „Geistlichen Übungen“ lädt dazu ein, täglich eine persönliche Gebetszeit zu haben. Es gibt praktische Anleitungen, man muss es selber probieren. Bei Fragen steht Pfarrer Mertz gerne per E-Mail (oder per Telefon (030-80580196) zur Verfügung. Er bietet auch an, solche Exerzitien telefonisch zu begleiten. Hier zwei Modelle für die Exerzitien im Alltag.

* Eine gute Übersicht über zahlreiche verschiedene Angebote bietet die Seite des Erzbistums Berlin.

* Radiogottesdienste
Kann man sonntags im Kulturradio vom RBB oder im Deutschlandfunk hören. Bei Radio Horeb kann man auch online mithören.
 
* Tagesimpulse:
Das Wort zum Tag, z.B. im  SWR oder RBB
Die Tageslesung abzurufen über die Erzabtei Beuron
Die Stundenbuch-App kann man kostenlos über den Google-Play Store auf das Smartphone herunterladen
 
* Unsere Kirchen sind täglich zum Beten geöffnet. Bei seelsorglichen Anliegen dürfen Sie sich natürlich auch weiterhin an unsere Geistlichen wenden:
Pfarrer Mertz: Carl-Heinz.Mertz@erzbistumberlin.de; Tel.: 030-805 801 96
Pfarrer Ruhnau: wolfgangruhnau@gmx.de; Tel.: 030-805 862 971
Kaplan Gatto: alberto.gatto@erzbistumberlin.de; Tel.: 030-805 801 97; H: 0176-8414 8914
 
Bleiben Sie weiterhin gesund!
Herzliche Grüße
Melanie Stern
 
P.S.: Noch ein kleiner Schmunzler am Rande, der zwar nichts mit Kirche zu tun hat, aber vielleicht ein wenig Bewegung verschafft: Wer Sorge hat, dass seine Kinder, die die nächsten Wochen ja zuhause verbringen werden, zu wenig Bewegung abbekommen, kann sie in die digitale Sportstunde von alba berlin „schicken“.
 
[Newsletter vom 20.3.2020; wenn Sie auch unsere Rundmails bekommen möchten, dann melden Sie sich bitte bei Frau Stern: pfarrassistentin-herz-jesu@t-online.de]

Newsletter vom 16. März 2020

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde der Herz Jesu Gemeinde,

man hört, liest und sieht derzeit in allen Medien nur noch ein Thema – und sich von all diesen Corona Mitteilungen nicht verrückt machen zu lassen bedarf schon eines kühlen Kopfes.

Aber so viele negative Meldungen man auch hört, es gibt auch Lichtblicke, wie beispielsweise die bei uns eingegangenen Einkaufs-Hilfsangebote für Menschen, die sicherheitshalber aus Altersgründen oder wegen gesundheitlicher Vorbelastung nicht mehr unter die Leute gehen sollten.

An dieser Stelle möchte ich all diejenigen, die auch solche Hilfe anbieten können, bitten, sich bei mir zu melden, damit ich die Anfangskoordination übernehmen kann.

Ich möchte auch diejenigen bitten, sich bei mir zu melden, die aufgrund solch einer „faktischen Ausgangssperre“ auf Hilfe angewiesen sind! Bitte scheuen Sie sich nicht, bei mir nachzufragen, wir möchten Ihnen gerne helfen!

Wegen der hohen Ansteckungsgefahr mit dem Virus haben Pfarrer Mertz und ich beschlossen, den Pfarrbürobetrieb ein wenig umzustellen: Für die nächste Zeit bitten wir um Verständnis dafür, dass wir den Besucherverkehr komplett einschränken werden. Während der üblichen Bürozeiten sind mein ehrenamtliches Büroteam und ich aber telefonisch für alle Anfragen da, alle eingehenden Mails werden sowieso immer so zeitnah wie möglich bearbeitet.

Über die neuesten Entwicklungen können Sie sich auch immer auf der Webseite des Erzbistums informieren: https://www.erzbistumberlin.de/

Was  den Stand der Dinge in unserer Gemeinde angeht, halte ich Sie auf dem Laufenden.

Bleiben Sie weiterhin gesund!


Newsletter vom 13. März 2020

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde der Herz Jesu Gemeinde,

eigentlich hätte ich Ihnen heute gerne wieder die in nächster Zeit anstehenden Termine in der Gemeinde durchgegeben. Schweren Herzens haben wir hier aber entschieden, wegen des hohen Corona-Ansteckungsrisikos alle gemeindlichen Veranstaltungen für die nächsten Wochen abzusagen.

Informationen seitens des EBO finden Sie hier: https://www.erzbistumberlin.de/medien/pressestelle/aktuelle-pressemeldungen/pressemeldung/news-title/corona-massnahmen-im-erzbistum-berlin-4569/

Nicht betroffen sind bisher noch die Gottesdienste, Andachten und Kreuzwege/-andachten! Diese finden wie gewohnt in allen Gemeindeteilen statt!

Nicht betroffen sind bisher zudem die Öffnungszeiten des Pfarrbüros, doch bitten wir Sie, soweit möglich, alle anliegenden Fragen per Mail zu stellen.

Ich hoffe sehr und wünsche es Ihnen allen, dass Sie gesund bleiben! Bitte entschuldigen Sie, wenn Sie diese Mail mehrfach erhalten, aber durch die Nutzung aller Verteiler möchte ich erreichen, dass die Information bei Ihnen allen ankommt.
Herzliche Grüße
Melanie Stern

Newsletter vom 18. Oktober 2019

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde der Herz Jesu Gemeinde,

ich hoffe, Sie konnten alle erholsame Herbstferien genießen! Hier im Pfarrbüro laufen bereits die Vorbereitungen für die im November (23. und 24.11.) anstehende Wahl zum Kirchenvorstand. Wichtige Informationen zur Wahl, wie Briefwahlmöglichkeit, Auskunft aus dem Wahlregister finden Sie im Anhang.

Darüber hinaus möchte ich Sie auf folgende Veranstaltungen/Informationen hinweisen:

* St. Martin am 11.11.2019 in Herz Jesu: Bereits zum vierten Mal feiern wir das Fest in großartiger Zusammenarbeit mit der St. Ursula Schule! Um 17 Uhr beginnt das Martinsspiel in der Herz Jesu Kirche, anschließend ziehen wir mit den bunten Laternen auf den Schulhof der St. Ursula Schule, wo Punsch und Martinshörnchen auf alle Teilnehmer warten.
Bitte beachten Sie: Wir möchten Plastikmüll zu vermeiden, daher bitten wir Sie, Ihre eigenen Tassen und Becher für den Punsch mitzubringen!
Noch ein Hinweis: Aus Sicherheitsgründen bitten wir Sie, beim Martinsspiel die Kinderwagen außerhalb der Kirche (Innenhof zum Pfarrhaus) abzustellen.

* Kleidertausch am 16.11. von 10-13 Uhr im Pfarrsaal Herz Jesu, Riemeisterstr. 2: Haben auch Sie Kleidung im Schrank, die noch nie oder schon lange nicht mehr das Tageslicht gesehen hat? Dann sortieren Sie sie aus und bringen Sie gut erhaltene Kleider, Taschen, Accessoires oder Schmuck mit zum Tauschtermin (auch ohne Tauschobjekte darf jede Frau kommen!) und schon kann es losgehen. Jede kann nach Herzenslust stöbern und mitnehmen, was gefällt und passt! Bezahlt wird nicht mit Geld, sondern mit einem Lächeln …

* Lebendiger Adventskalender: Seit vielen Jahren gibt es im Dezember den „lebendigen Adventskalender“, bei dem an jedem Adventsabend eine andere Familie Gastgeber für eine kurze adventliche Begegnung ist. Meist wird gesungen, es gibt Punsch und Plätzchen und immer schöne Begegnungen! (weitere Informationen im Anhang). Einige Termine für den kommenden Advent sind noch frei und die Organisatorin, Gabriele Bühler, würde sich freuen, wenn sich möglichst viele Familien/Gastgeber melden: gabriele.buehler@thebuehlersnet.
Diese Termine stehen noch zur Verfügung: So 1.12., Di 3.12., Do 5.12., Sa 7.12., So 8.12., Mo 9.12., Do. 12.12., Mo 16.12., Di 17.12, Mi 18.12,  sowie Do 19.12.

* Firmkurs 2020:  Am 27.10. (St. Otto nach dem Gottesdienst um 11 Uhr) und am 10.11. (Herz Jesu nach dem Gottesdienst um 10.30 Uhr) finden die Informationstermine mit Anmeldemöglichkeit für den neuen Firmkurs statt. Jugendliche, die bis Ende dieses Jahres 15 Jahre geworden sind, können sich bei den Terminen anmelden und über den Kurs informieren. Nähere Infos auch hier: https://www.herzjesuberlin.de/firmkurse/

* Sternsinger & Krippenspiele: Noch ist der Herbst golden, aber wir denken schon an Weihnachten und sogar an das neue Jahr! Am nächsten Sonntag starten in St. Otto die Krippenspielproben, bei denen noch zahlreiche Darsteller und Sänger gesucht werden. Wer Lust hat, bleibt am 27.10. nach dem Gottesdienst einfach da.
Auch in Herz Jesu wird es wieder ein Krippenspiel geben und auch hier werden Mitwirkende gesucht. Bitte melden Sie sich bei mir (pfarrassistentin-herz-jesu@t-online.de).

Herzliche Grüße und Ihnen allen ein schönes Herbstwochenende!

Melanie Stern