Unsere Newsletter

Sie können sich hier zum Newsletter anmelden

Inhalt

Netzwerktreffen und Entrümpelung

Liebe Gemeindemitglieder in Herz Jesu und St. Otto,

keine Sorge, das oben gezeigte Bild ist kein Foto aus dem Pfarrhauskeller! So schlimm ist es glücklicherweise nicht aber dennoch haben sich viele Dinge angesammelt, die der Überprüfung und gegebenenfalls Entsorgung bedürfen.

Im vergangenen Newsletter hatte ich Ihnen die Renovierungssituation des Pfarrhauses Herz Jesu geschildert und auf die Entrümpelungsaktionen am 18. und 25. September, jeweils ab 10 Uhr, hingewiesen. Leider sind die Rückmeldungen zur Mithilfe an der Aktion bisher sehr dürftig, sodass ich Sie nochmals um Ihre Unterstützung bitten möchte.
Auch wenn Sie nur ein Stündchen Zeit haben, ist das schon eine große Hilfe!
Verpflegung wird vorhanden sein, nun fehlen nur noch die Helfer!
Ich würde mich sehr freuen, wenn wir zahlreich zusammenhelfen könnten. Eine kurze Rückmeldung erleichtert mir die Planung.


Ich möchte Sie zudem noch einmal an das nächste Woche ( anstehende Netzwerktreffen (19. September um 12 Uhr im Pfarrgarten von St. Otto) erinnern, zu dem alle in der Kinder-, Jugend und Familienarbeit tätigen Ehrenamtlichen eingeladen sind.
Wir beschäftigen uns mit den folgenden Themen:
* Welche Visionen haben wir in der Kinder- Jugend und Familienarbeit in unserer Gemeinde?
* Wie können wir die Gruppen nach Corona neu beleben?
* Was wünschen sich die Gruppen, Menschen von einer lebendigen Gemeinde?
* Wie können wir in der gegenwärtigen Situation in der Kirche unseren Glauben in der Gemeinde authentisch leben, offen für andere sein und eine Kirche von morgen mitgestalten?
* Was wäre ein Leitbild für die Kinder- Jugend- und Familienarbeit?
Damit die Kinder-, Jugend- und Familienarbeit wieder wachsen kann benötigen wir Ihre Mithilfe! Bitte melden Sie sich bei mir an, damit erleichtern Sie dem Koordinationsteam die Planung.
Ich grüße Sie alle herzlich und wünsche Ihnen ein schönes, entspanntes Wochenende!
Melanie Stern

Gartenkonzert + Mittagstisch + Spatzenchor

Liebe Gemeindemitglieder in Herz Jesu und St. Otto,

In St. Otto findet am Sonntag der Gottesdienst um 11 Uhr im Pfarrgarten statt. Im Anschluss daran sind Sie zum Gartenkonzert mit Jazzmusik eingeladen – Sie kennen die Band von Rainer Poerschke sicher von vorigen Konzerten und wissen, dass Sie sich auf gute Musik freuen dürfen! Bringen Sie also ihr eigenes Picknick mit, bleiben noch ein Stündchen und nehmen Sie die Gelegenheit wahr, wieder Gemeindemitglieder zu sehen, die Sie vielleicht schon einige Zeit nicht getroffen haben!

Seit März vergangenen Jahres musste unser Mittagstisch für Senioren coronabedingt pausieren aber nun wagen wir den Neustart. Am Mittwoch, den 25.8. ab 12 Uhr feiern wir das im Pfarrgarten St. Otto mit einem Grillfest, Kaffee und Kuchen. Alle Seniorinnen und Senioren, die gerne in und mit Gesellschaft essen, sind herzlich eingeladen. Das Angebot ist nicht auf Herz Jesu und St. Otto beschränkt, wer aus den Nachbargemeinden dazukommen möchte kann dies sehr gerne tun. Das gesamte Helferteam freut sich sehr auf altbekannte und hoffentlich auch viele neue Gesichter!
Zur besseren Planung erbitten wir eine kurze Rückmeldung im Pfarrbüro, telefonisch oder per Mail.

Ebenfalls einen Neubeginn gibt es am 3. September bei dem von Colette Merkel geleiteten Spatzenchor! Gedacht ist der Chor für Kinder von 4 – 6 Jahren, die Freude am Singen steht natürlich an erster Stelle. Die Gruppe singt sich durch das Kirchenjahr und die Welt. Außerdem werden – im Spiel versteckt – Stimme und Gehör geschult. Immer freitags alle 14 Tage von 15.00 – 15.45 Uhr treffen sich die Kinder in St. Otto – bei gutem Wetter im Garten, bei Regen in entsprechendem Abstand in der Kirche.

Wer sein Kind anmelden möchte, meldet sich bitte bei Frau Merkel direkt colette.merkel@web.de oder 0172 816 30 70

Hier noch eine Einladung des Erzbistums an alle Eltern:

Liebe im Alltag…ein Wochenende für Paare in der Rush-Hour des Lebens – unter diesem Motto laden wir Sie zu einer Auszeit an den Kirchmöser See in Brandenburg ein.

Die langen Lockdown-Monate sind nun endlich (und hoffentlich auf Dauer) vorbei. Viele Familien hatten eine harte Zeit zu stemmen. Vielleicht tut das Wochenende zu Beginn des neuen Kita- und Schuljahres gut, um sich auf die Paar-Beziehung zu konzentrieren und neue Kraft zu sammeln.

Am Wochenende des 4.-5. September (wahlweise besteht ohne Kostenaufschlag auch die Möglichkeit zur entspannten Anreise bereits am Freitagabend, den 3.9.) bieten wir Ihnen unser Seminar an.

Wir laden Sie herzlich ein, mit dabei zu sein und sich Zeit füreinander zu nehmen.

Wir planen wir eine stundenweise Kinderbetreuung ein. Details und Anmeldemöglichkeiten entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Das war es schon für heute. Ich wünsche Ihnen ein schönes und entspanntes Wochenende!

Herzliche Grüße
Melanie Stern

Einschulung + Mariäe Himmelfahrt + Mittagstisch u.v.a.

Liebe Gemeindemitglieder in Herz Jesu und St. Otto,

voll gepackt mit einem Schwung an Neuigkeiten und einem sommerlichen Rosengruß von mir erreicht Sie der aktuelle Newsletter. Es haben sich einige wichtige Dinge angesammelt, daher ist dieser Brief auch ein wenig länger als sonst. Halten Sie bis zum Ende durch, es lohnt sich, alle Informationen zu lesen!

Seit Beginn der Sommerferien gibt es an den Sonntagen keinen Gottesdienst um 12 Uhr in Herz Jesu mehr. Die anderen Gottesdienste werden wir weiterhin unter Einhaltung der bekannten Hygienemaßnahmen feiern, auch den Ordnerdienst werden wir beibehalten. Hier können Sie sich für diese Hilfe eintragen. Wer diesen Dienst zum ersten Mal übernimmt, kann sich gerne bei mir melden, damit ich ihn/sie mit dem Ablauf vertraut machen kann.

Ende des Monats wird Kaplan Zyla in seine neue Wirkungsstätte nach St. Matthias wechseln. Wir wünschen ihm dafür alles Gute und danken ihm für die Zeit, die er bei uns verbracht hat! Ganz verzichten müssen wir glücklicherweise nicht auf ihn, er hat zugestimmt, auch nach August den ein oder anderen Gottesdienst in unserer Pfarrei feiern!

Nächsten Sonntag, den 15.8. feiern wir um 11 Uhr in St. Otto den Einschulungsgottesdienst. Ganz besonders sind zu diesem Gottesdienst alle Schülerinnen und Schüler eingeladen, die in die erste Klasse kommen.

Da am 15.8. auch das Hochfest Mariäe Himmelfahrt feiern, erhalten Sie in Herz Jesu selbst gebundene Kräutersträuße. Diese binden sich natürlich nicht von alleine und wer Lust hat, kann daher am Vortag (Samstag, 14.8.) im Pfarrgarten Herz Jesu beim Binden der Sträuße helfen!

Am Donnerstag, 12.8. findet von 18.30 – 21.30 Uhr in der Gemeinde Hl. Familie ein Präventionskurs (Sensibilisierungsschulung) statt. Er richtet sich an alle, die in der Kinder- und Jugendarbeit tätig sind. Interessierte melden sich bitte per Mail an unter: praevention@herzjesuberlin.de

Am Samstag, 21.8. findet von 14 bis 19 Uhr im Garten der Kirche Heilige Familie ein Jugendnachmittag mit einem Fußballturnier statt. Alle Kinder und Jugendlichen von 9 bis 15 Jahren sind herzlich eingeladen, dabei zu sein. Die Anmeldung ist online möglich über diesen Link.

Der Seniorenmittagstisch startet nach langer Corona-Pause endlich wieder und das wollen wir am Mittwoch, 25.8. ab 12 Uhr in St. Otto mit einem gemeinsamen gemütlichen Grillfest feiern! Anschließend gibt es noch Kaffee und Kuchen – bringen Sie also ein wenig Zeit mit. Die weiteren Termine werden wieder wie gewohnt ablaufen. Das Mittagstischteam freut sich über viele Mittagstischgäste! Damit wir besser planen können, melden Sie sich bitte im Pfarrbüro bei mir an (telefonisch 8017040 oder per Mail: melanie.stern@johannesboscoberlin.de).

Für St. Otto suchen wir dringend eine Blumenfee, die das zweite Team unterstützt. Hier ist derzeit leider nur eine Frau tätig, die sich eine zweite Person wünscht, die mit ihr zusammen die Blumen für die Kirche besorgt und arrangiert. Der Blumendienst findet in Schichten statt, man ist also nicht jede Woche im Einsatz. Wer gerne mit Blumen gestaltet, ist hier genau richtig! Bitte melden Sie sich bei mir, damit ich den Kontakt herstellen kann (telefonisch 8017040 oder per Mail: melanie.stern@johannesboscoberlin.de).

Wie Sie sicherlich schon gehört oder gelesen haben, soll das Pfarrhaus Herz Jesu ab Januar 2022 saniert werden. Um die Arbeiten zu erleichtern, wird das komplette Pfarrhaus geräumt. Für alle Pfarrhausbewohner und -nutzer sowie Pfarrbüro und Verwaltung bedeutet das, dass wir für die Dauer der Bauarbeiten ausziehen.

Das Pfarrbüro und die Verwaltung werden in den Räumen der Gemeinde St. Annen (Gardeschützenweg, Nähe S-Bahnhof Botanischer Garten) untergebracht – dort erreichen Sie uns dann sowohl persönlich als auch telefonisch wie gewohnt.

Ein kleines Organisationsteam hat sich für den Umzug bereits zusammengefunden, praktische Hilfe ist jedoch bei dieser Mammutaufgabe sehr willkommen, entsprechende Rückmeldungen nehme ich sehr gerne entgegen!

Zuletzt möchte ich Sie noch darauf hinweisen, dass ab sofort eine Sonderausgabe des Doppelfensters mit Leserbriefen zu den Themen „Synodaler Weg“ und „Maria 2.0“ in den Kirchenvorräumen ausliegt.

Ich wünsche Ihnen ein schönes letztes Ferienwochenende und allen Kindern, Jugendlichen und Eltern einen guten Start in das neue Schuljahr!

Herzliche Grüße
Melanie Stern

Kommunionkurs + Kinderkirche + Hochzeitstag +Danke

Liebe Gemeindemitglieder in Herz Jesu und St. Otto,
bevor der Newsletter (und ich) mich in die Sommerpause verabschieden, möchte ich Ihnen gerne noch die folgenden Neuigkeiten mitteilen:


Gottesdienstordnung: Bitte beachten Sie, dass mit dem Beginn der Sommerferien die Sonntagsgottesdienste um 12 Uhr in Herz Jesu entfallen. Die weiteren Sonntagsgottesdienste finden wie gewohnt um 9 und 10.30 Uhr in Herz Jesu sowie um 11 Uhr in St. Otto statt.
Sie sind am 27.6. herzlich zum Gartenkonzert nach St. Otto eingeladen! Nach der 11 Uhr Messe wird es im Pfarrgarten wieder ein kleines Jazzkonzert geben!


Die Anmeldung für den nächsten Kommunionkurs, der im Herbst starten wird, ist ab jetzt möglich. Anmeldungen sind bis September ausschließlich online HIER möglich. Unsere Gemeindereferentin und das ehrenamtliche Katechetenteam freuen sich über viele fröhliche Kinder!


Die Kinderkirchen- und Familiengottesdiensttermine für das zweite Halbjahr stehen fest! Sie finden sie hier alle im neuen Flyer zum Herunterladen.


Für Kurzentschlossene! Für den Sommer-Ferien-Spaß vom 24. bis 27.6. in St. Otto sind noch ein paar wenige Plätze frei! Wer sein/e Kind/er anmelden möchte, kann das über dieses Formular tun. Die Kinder starten mit vielen Spielen, sicherlich schönem Wetter und Spaß in die Sommerferien!


Als besonderes Angebot für Ehepaare im Jahr der Familie Amoris laetitia und als Alternative zum Tag der Ehejubiläen, der in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie noch einmal auf 2022 verschoben wurde, hat sich das Erzbistum etwas ganz Besonderes überlegt: „Segenspäckchen zum Hochzeitstag„.

Jedes Ehepaar, das bis 26. Juni 2022 (Ende des Jahrs der Familie, das mit dem Weltfamilientreffen in Rom begangen wird) seinen Hochzeitstag feiert – egal ob den ersten, siebten, …, oder die Silber-, Gold- oder Diamantene Hochzeit – erhält termingerecht zum jeweiligen Tag ein Päckchen. Darin ein Glückwunschschreiben des Erzbischofs, einer Karte mit einem Segensgebet, Anregungen für die Paarbeziehung und kleinen Überraschungen. Paare können sich das ganze Jahr über anmelden – spätestens 15 Tage vor dem Hochzeitstag.


Auch in diesem Jahr dankt die Stadt Berlin den vielen Ehrenamtlichen der Stadt mit dem „Berlin sagt Danke“ Tag.
Ab Samstag, den 19. Juni 2021 öffnen Kulturstätten und Einrichtungen bei freiem Eintritt ihre Türen, auch die Landeszentrale für politische Bildung ist mit Angeboten dabei.

Die Zugänge zu den Angeboten (Vorab-Anmeldungen o.ä.) entnehmen Sie bitte der jeweiligen Angebotsseite der Anbieter:
https://www.berlin.de/berlin-sagt-danke/angebote/

Statt des traditionellen Empfangs im Roten Rathaus gibt es am 19.6. ab 10.00 Uhr eine digitale Auftaktveranstaltung, die man im Livestream mitverfolgen kann. Es gibt Einblicke ins Engagement und auch ein kulturelles Programm.
https://www.berlin.de/berlin-sagt-danke/auftakt/
Alle Informationen finden Sie hier: www.berlin-sagt-danke.de


Diesem Dank möchte ich mich sehr gerne anschließen!

  • Danke an alle, die trotz schwerer Zeiten ihrem Ehrenamt und damit auch der Gemeinde treu geblieben sind!
  • Danke an alle, die mit großer Freude das Ehrenamt wieder aufnehmen und die am liebsten sofort und auf einmal das Gemeindeleben wieder aufleben lassen möchten!
  • Danke an alle, die sogar ein neues Ehrenamt gerade wegen der Ausnahmesituation übernommen haben!

Sie alle schenken der Gemeinde Ihre Zeit und Ihr Engagement und halten sie somit lebendig!

Nun wünsche ich Ihnen ein sonniges Wochenende und schöne, erholsame Sommerwochen. Wenn wir uns wieder sehen oder hören, dann hoffentlich mit sehr guten Aussichten darauf, dass unser Gemeindeleben langsam wieder zur Normalität übergehen kann!
Herzliche Grüße
Melanie Stern

 

 

+ Fronleichnam + Termine +

Liebe Gemeindemitglieder von Herz Jesu und St. Otto,
ich freue mich, Ihnen heute weitere Termine schicken zu können! Ein zarter Vorbote dank der sich bessernden Coronazahlen, dass sich das Gemeindeleben noch vorsichtig, aber immerhin, neu sortiert und wiederaufblüht!


Am kommenden Donnerstag, Fronleichnam, haben die katholischen Schüler schulfrei, auch wenn es in Berlin kein gesetzlicher Feiertag ist. Für die jüngeren Kinder gibt es auf dem Gelände von Heilige Familie (Kornmesserstraße) einen Kindervormittag, zu dem Sie Ihre Kinder über diesen Link anmelden können.


Vom 24. bis 27. Juni findet für die Schülerinnen und Schüler der 1. bis 4. Klassen eine Mini-Sommerfreizeit in St. Otto statt. Täglich von 9 bis 16 Uhr.
Die Kinder sollen an den Tagen sehr viel Spaß miteinander haben und ehrlich: Das haben sie sich nach dem vergangenen Jahr doch auch verdient. Die Plätze sind begrenzt, bitte melden Sie Ihre/e Kind/er hier an. Frau Birkner und alle ehrenamtlichen Helfer freuen sich auf viele Kinder!


GESUCHT: Jugendliche Musiker, die gerne in einer Band mitspielen möchten!
Welches Instrument? Wie gut muss man spielen können?
Interesse geweckt? Neugierig geworden?
Na dann #lassmaloben!


Und wo wir gerade bei Musik sind. An der langen Nacht der Religionen am 5. Juni beteiligt sich unsere Gemeinde mit einem Beitrag:

„Jazz meets Mystic“ – Eucharistische Anbetung zu Fronleichnam.
Texte und Kompositionen von Hildegard von Bingen (1098-1179), Klostergründern, Predigerin und Komponistin. Gregorianik zum Fronleichnamsfest. Mystic Jazz von Jonas Friese (Schlagzeug) und Gabriel Rosenbach (Trompete). Die beiden jungen Jazzmusiker treten in einen Dialog mit den Texten und Kompositionen aus dem Mittelalter.
Wir hören:

  • Antiphonen von Hildegard von Bingen, gesungen von Ute Rosenbach
  • visionäre Texte von Hildegard von Bingen, vorgetragen von Natascha Sasserath-Alberti und Gabriele Bühler
  • anlassbezogene Gregorianik, dargeboten von der Choralschola Herz Jesu, Leitung: Johannes Kaufhold;
  • Mystic Jazz.

Programm:
18 Uhr – 18:45 Uhr: Abendmesse in St.Otto
18:45 Uhr – 19:30 Uhr: Lüftungspause. Draußen werden Erfrischungen gereicht.
19:30 Uhr – 20:30 Uhr: Jazz meets Mystic. Abschließend Segen

Wer nicht persönlich dabei sein kann, hat die Möglichkeit, per Livestream zuzuschauen!


Hier alle Aktionen und Fronleichnamsprozessionen in der Pfarrei im Überblick:

Donnerstag, 3.6.: Kinderaktionstag in Heilige Familie

Samstag, 5.6. Nacht der langen Religionen mit eucharistischem
Anbetungskonzert „Jazz meets Mystic“.

Sonntag, 6.6. Fronleichnamsnachfeiern:
St. Michael:  9:30 Uhr Hl. Messe mit anschließender Prozession auf dem Kirchengelände.
Herz Jesu: 10:30 Uhr Messe, anschließend Prozession zum Fischtal. Dort Statio und zurück.
St Otto:     11:00 Uhr Freiluftmesse, anschließend Prozession zum Sandmeyerplatz. Dort Statio und zurück.


Nun wünsche ich Ihnen allen ein schönes Wochenende – hoffen wir, dass der Sommer sich nun langsam doch einschleicht! Ich suche mir einfach immer den Wetterdienst mit der besten Prognose aus und hoffe darauf, dass er Recht behalten wird.
Herzliche Grüße
Melanie Stern

 

Netzwerktreffen + Firmkurs + RKJW + Pfingstnovene

Liebe Gemeindemitglieder in Herz Jesu und St. Otto,

vielleicht wundern Sie sich über das oben angezeigte Bild und fragen sich, ob wir im Büro zum Playmobilspielen übergegangen sind? Ich kann Sie beruhigen, wir sind hier mit unseren ganz normalen Aufgaben beschäftigt, die uns auch ganz schön auf Trab halten.

Das oben gezeigte Bild entstand kürzlich für die Präsentation „Vernetzung von Kinder-, Jugend- und Familiengruppen in Herz Jesu und St. Otto“. Das erste Netzwerktreffen fand unter Coronabedingungen letztes Jahr statt, doch haben wir vor Freude darüber, dass es überhaupt durchgeführt werden konnte, gar nicht ans Fotografieren gedacht. So musste nun die nachgestellte Szene mit Playmobilfiguren aus dem Kellerfundus meiner Kinder herhalten!

Mittlerweile steht bereits das vierte große Netzwerktreffen an, zu dem das Koordinationsteam einlädt. Alle, die sich im Bereich Kinder- Jugend- und Familienarbeit in unseren beiden Gemeinden engagieren möchten, sind herzlich eingeladen, am (online-) Treffen am 27.5. ab 19.30 Uhr teilzunehmen. Den Link für das Web-Ex Meeting finden Sie unten in diesem Newsletter.


Wo wir gerade bei der Kinder-, Jugend- und Familienarbeit sind, kann ich direkt zum nächsten Firmkurs überleiten. Der Kurs beginnt zwar erst im September, aber die ersten Informationstreffen finden bereits im Mai statt:

Sonntag, 16. Mai nach der 12 Uhr Messe in der Herz Jesu Kirche
Sonntag, 30. Mai nach der 11 Uhr Messe in der St. Otto Kirche

An beiden Tagen gibt es die selben Informationen, sodass sich interessierte Jugendliche einfach den passenden Termin aussuchen können. Bei Rückfragen können Sie sich gerne auch an Frau Schlüter wenden: sabrina.schlueter96@gmail.com


Der Herbst ist noch weit, aber die Planung für die RKJW, die wie immer in der zweiten Herbstferienwoche stattfinden soll, ist in vollem Gang! Die Anmeldungen sind ab jetzt und nur noch online möglich. Drücken wir uns alle fest die Daumen, dass die Fahrt stattfinden kann!


Beziehen Sie schon den Jugendnewsletter? Sie bekommen darüber immer aktuell und direkt von unseren Jugendvertretern Informationen zu den geplanten Jugendevents. Hier können Sie sich für den Newsletter direkt anmelden.


Zum Abschluss möchte ich Sie darauf hinweisen, dass ab nächster Woche in den Kirchenvorräumen wieder die kleinen Heftchen von Renovabis zur Pfingstnovene zum Mitnehmen ausliegen werden. Sie finden darin Gebete, Texte und Impulse zur Vorbereitung auf das Pfingstfest.
Sie können sie als Hilfe für das persönliche Novenengebet nutzen oder auch für das Gebet in der Gruppe.


Nun wünsche ich Ihnen allen ein schönes Muttertagswochenende, das hoffentlich wieder die Gelegenheit zu einem gemeinsamen Spaziergang im Freien bieten wird, der Wetterdienst sieht das ja optimistisch !
Herzliche Grüße
Melanie Stern

KiJuFa Netzwerktreffen ONLINE
Donnerstag, 27. Mai 2021 19:30
Online Meeting
Einladung zum 4. Netzwerktreffen der Kinder-, Jugend- und Familiengruppen am Donnerstag den 27.5. um 19.30 bis circa 21.00. Aus gegebenen Anlass wird das Treffen online stattfinden als Webex-Meeting.

 

Osterbrief  April 2021

Liebe Gemeinden Herz Jesu und St. Otto,

im vergangenen Jahr mussten alle Ostergottesdienste entfallen, das hat sich in der Erinnerung eingeprägt. In diesem Jahr haben wir uns an die Einhaltung der Hygieneregeln gewöhnt und können unsere Gottesdienste feiern, solange die Inzidenzwerte das zulassen. Die Zahl der mitfeiernden Personen ist begrenzt, ebenso gibt es eine zeitliche Beschränkung auf 60 Minuten. Viele meiden daher Kontakte und nutzen die Möglichkeit, medial vermittelt teilzunehmen und zu Hause Gottesdienst zu feiern (Anregungen finden Sie weiter unten im Newsletter oder besuchen Sie doch den You Tube Kanal unserer Pfarrei Johannes Bosco – Berlin).

Die in den Kirchen versammelten Gemeinden feiern stellvertretend für die ganze Gemeinde die Gottesdienste. An den Ostertagen sind die Kirchen geöffnet. In Herz Jesu kann man den Ostergarten besuchen. Vom in der Osternacht geweihten Taufwasser kann man sich etwas mitnehmen, ebenso eine Osterkerze.

Lassen wir den Herrn in unserem Inneren neu lebendig werden. Der Auferstandene überwindet Mauern und Grenzen. Wo schon alles tot schien, regt sich neues Leben.

Ich wünsche allen ein gesegnetes Osterfest!
Ihr Pfarrer Carl Heinz Mertz


Hier noch einige Informationen für die Kar- und Ostertage:

Die Karfreitagskollekte in diesem Jahr ist für den Flüchtlingsdienst der Jesuiten (JRS). Seit mehr als 25 Jahren kümmert sich der Dienst um Flüchtlinge und deren Anliegen, berät z.B. auch bei rechtlichen Fragen und begleitet Menschen bei ihrem Härtefallverfahren. Die Aktion „JRS hilft“ konnte im vergangenen Jahr Lebensmittelgutscheine an mehr als 115 Familien und 50 Einzelpersonen in Notsituationen ausgeben. In dieser Aktion engagieren sich Geflüchtete ehrenamtlich, um zur Gemeinschaft beizutragen.
Wenn Sie mehr über den Flüchtlingsdienst der Jesuiten lesen oder spenden möchten, können Sie sich auf deren Webseite weiter informieren.


Damit wir die Gottesdienste feiern dürfen, ist, wie Sie wissen, die Mithilfe von Ordnern nötig. Für einige Ostergottesdienste in Herz Jesu am Sonntag und Montag fehlen uns noch Ordner – wer also am Sonntag oder Montag sowieso zur Kirche kommt, ist gebeten, als Ordner zu helfen. Sie können sich über unsere Doodle Liste direkt eintragen.


Für alle, die nicht an den Präsenzgottesdiensten teilnehmen, gibt es zahreiche digitale Angebote für die Kar- und Ostertage. Eine umfangreiche Sammlung finden Sie auf den Seiten des Erzbistums:

  • http://www.erzbistumberlin.de/ostern
  • https://www.erzbistumberlin.de/wir-sind/corona/digitale-angebote/
  • Digitale Ölbergstunde: Wir planen eine bistumsweite Ölbergstunde im Livestream, am Gründonnerstag von 21:30 bis 22:30 Uhr. Wir freuen uns, wenn Sie mit dabei sind und das Angebot teilen. https://www.youtube.com/watch?v=XlX6ydes3Io
  • Kreuz Zeichen – Ein Kreuzweg zum Selbergehen: Auf der Website https://kreuzweg.mobi werden an Karfreitag Audio-Impulse mit Liedern, Texten und Gebeten zur Verfügung gestellt für einen persönlichen Kreuzweg, der vor der eigenen Haustür oder sogar am Küchentisch beginnen kann.
  • Bei Anruf Impuls:  Menschen, die weder digitale noch physische Angebote nutzen können, bietet „Bei Anruf Impuls“ eine telefonische Begleitung durch die Kar- und Ostertage an. Unter der Rufnummer (030) 326 84-600 sind von Gründonnerstag bis Ostermontag spirituelle Impulse und Meditationen zu hören.

Kommende Ereignisse

  • Tage(s)-aus-Klang
    Mittwoch, 7. April 2021 18:30
    Herz Jesu Zehlendorf
    Beate Eisner spielt Werke von Bach, Mendelssohn, Dubois u.a. (mit Lesung). Für alle, die noch keinen der Termine der kleinen Konzertreihe besuchen konnten: An jedem ersten Mittwoch des Monats findet in Herz Jesu zum Ausklang des Tages.

 

  • Anbetung in St. Otto, Thema „Frieden“
    Freitag, 9. April 2021 18:00



+ Finden Ostergottesdienste statt? + Termine +

Liebe Gemeinden Herz Jesu und St. Otto,
uns alle beschäftigt die Frage, ob die Ostergottesdienste zusammen in den Kirchen gefeiert werden dürfen oder nicht. Stand heute finden die Gottesdienste mit Präsenz statt, doch wird sich das ändern, wenn der Inzidenzwert von 200 erreicht oder überschritten ist. In dem Fall dürfen wir keine Gottesdienste mehr feiern. Maßgeblich sind für uns die die Zahlen des Robert Koch Instituts.

Teilweise haben wir mehr Anmeldungen (auch telefonische) bekommen, als wir Plätze vergeben können. Alle, die sich angemeldet haben, werden daher bis Anfang nächster Woche vom Pfarrbüro noch einmal Nachricht bekommen, ob es mit dem Platz geklappt hat.

Die Kirchen sind weiterhin täglich für Sie geöffnet!

Sie können sich an diesem Wochenende Palmsträuße abholen (St. Otto ab Samstagabend, Herz Jesu ab Sonntag früh).


In der Gemeinde zu den Heiligen Zwölf Aposteln haben 20 Gemeindemitglieder eine digitale Kreuzwegandacht erstellt. Sie sind herzlich eingeladen, am Dienstag, den 30.3.2021 um 19:00 Uhr virtuell über den YouTube-Kanal der Pfarrei teilzunehmen. Die Andacht ist auch nach dem Stream jederzeit abrufbar!


Für den 7. April um 18.30 Uhr ist der nächste Tage(s)-aus-Klang in Herz Jesu geplant (abhängig von den Inzidenzwerten, s.o.). Beate Eisner spielt Werke von Bach, Mendelssohn, Dubois u.a. (mit Lesung).
Für alle, die noch keinen der Termine der kleinen Konzertreihe besuchen konnten: An jedem ersten Mittwoch des Monats findet in Herz Jesu zum Ausklang des Tages ein kurzes, musikalisches Innehalten mit passender Lesung statt. Sie sind herzlich eingeladen, sich von der Atmosphäre einfangen und in einen ruhigen Abend leiten zu lassen!

Ich wünsche Ihnen allen einen gesegneten Palmsonntag und grüße Sie herzlich!
Melanie Stern

Palmsträuße + Ostern + Misereor + Kreuzweg

Liebe Gemeinden Herz Jesu und St. Otto,

nächste Woche ist Palmsonntag – ich erinnere mich noch gut an das vergangene Jahr, als ich auf meiner Terrasse, noch irgendwie gelähmt von der unvorstellbaren Wirklichkeit, dass keine Gottesdienste stattfinden dürfen, Palmsträußchen gebunden habe.

Auch in diesem Jahr sollen Sie Palmsträuße in den Kirchen abholen können. Da die Nachfrage sicher wieder hoch sein wird, bin ich auf der Suche nach Helferinnen und Helfern, die am Freitag, den 26.3. von 15 bis 17 Uhr in St. Otto mit mir die Sträuße binden werden – solange es nicht regnet, werden wir das im Freien machen, mit physischem Abstand und innerer Nähe!

Ich würde mich sehr über Ihre Unterstützung freuen! Schreiben Sie mir dazu einfach eine kurze Rückmeldung an meine neue Mailadresse: melanie.stern@johannesboscoberlin.de

Da wir viele Sträuße binden wollen, benötigen wir auch ausreichend Bindematerial: Buchs oder anderes Immergrün, Kirschzweige oder Forsythie, Korkenzieherweide, Weidenkätzchenzweige. Wer in seinem Garten noch „Grünzeug“ übrig hat und dieses spenden möchte, darf sich gerne an mich wenden: melanie.stern@johannesboscoberlin.de.
Schon an dieser Stelle herzlichen Dank dafür!


Wenn Sie gerne die Kar- und/oder Ostergottesdienste besuchen möchten, geht das, wie bereits an Weihnachten, nur mit vorheriger Anmeldung. Sie können sich am einfachsten über unsere Webseite anmelden.


Hier noch der Aufruf der deutschen Bischöfe, zur Fastenaktion „Es geht! Anders!“ Die Kollekte des jetzigen 5. Fastensonntag ist ausschließlich für das Bischöfliche Hilfswerk Misereor bestimmt. Mit den Spenden wird in der diesjährigen Aktion die indigene Gemeinschaft in Bolivien unterstützt, deren Lebensraum durch Agrarindustrie, Bergbau und Gasförderung bedroht ist. Sie finden auf der Seite von Misereor weitere Informationen zur Fastenaktion.
Wenn Sie spenden möchten, können Sie Ihre Spende nicht nur im Gottesdienst abgeben, sondern auch direkt an Misereor überweisen.


Noch einmal möchte ich Sie auf den ökumenischen Kreuzweg, gestaltet von Jugendlichen, hinweisen, zu dem alle eingeladen sind, nicht nur Jugendliche! Treffpunkt ist die katholische Kirche St. Otto am Dienstag, den 23.3. um 17 Uhr, wo Pfarrer Mertz die Teilnehmer begrüßen wird. Von hier aus machen sich alle gemeinsam auf den Weg über sieben Stationen. An jeder Station gibt es einen von den Jugendlichen gestalteten Impuls. Der Weg führt durch den S-Bahnhof und über die Dorfaue in der Mitte Zehlendorfs bis zur Pauluskirche, wo alle von Pfarrerin Donata Dörfel begrüßt werden. Interessierte aller Konfessionen sind willkommen. Bitte tragen Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung, halten Sie körperlich Abstand, aber zeigen Sie doch durch Ihre Anwesenheit, dass auch Ihnen der gemeinsame Weg ein wichtiges Anliegen ist!

Nun wünsche ich Ihnen allen ein schönes Wochenende. Auch wenn dieses ja doch noch einmal recht frisch werden soll, lässt sich der Frühling nicht aufhalten!

Herzliche Grüße
Melanie Stern


Familiengottesdienste, Vorschau auf Ostern & mehr

Liebe Gemeindemitglieder,

in der Printversion des Doppelfensters sind uns leider die Angaben zu den Familiengottesdiensten und Kinderkirchenterminen entwischt! In der Onlineversion konnte das schon verändert werden.
Der nächste Familiengottesdienst steht schon für diesen Sonntag an. Das Kinderkirchenteam hat sich dafür eine Neuerung einfallen lassen – seien Sie gespannt!


Ostern ist in Sicht und für das Pfarrbüro steht die Planung der Ostergottesdienste an. Der Besuch der Kar- und Ostergottesdienste wird ausschließlich über Voranmeldung möglich sein. Die Anmeldeformulare stehen Ihnen ab dem 15.3. auf unserer Webseite zur Verfügung. Sie helfen uns sehr, wenn Sie sich online in die Formulare eintragen.

Die Anmeldung ist auch telefonisch zu den Bürozeiten im Pfarrbüro möglich: Montag und Donnerstag 10-12 Uhr, Dienstag 16 bis 18 Uhr, Tel.: 8017040

Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung noch nicht verbindlich ist. Erst, wenn Sie vom Pfarrbüroteam die schriftliche oder telefonische Zusage haben, ist die Platzreservierung verbindlich.


Hier noch interessante Onlineangebote aus dem Erzbistum:

Basics zum Osterfest: Mittwoch, 17.3.2021 von 18.30 – 20.30 Uhr

Die Heilige Woche unter Pandemie-Bedingungen zu feiern, wird eine besondere Herausforderung. Wir laden ein, sich zu vergewissern, was wir Ostern eigentlich feiern; was untrennbar dazu gehört und welche Traditionen oder Zeichen in diesem Jahr anders sein werden. Für Haupt- und Ehrenamtliche, die in ihrer Gemeinde/Pfarrei/Einrichtung Palmsonntag und das Triduum vorbereiten, sowie liturgisch Interessierte.
Der Abend lohnt sich auch für die, die schon ziemlich genau wissen, wie die Feiern von Palmsonntag bis Ostern 2021 aussehen werden

Referent:
Prof. Dr. Martin Stuflesser, Liturgiewissenschaftler an der Universität Würzburg


Gottesdiensthilfen für die Österliche Bußzeit und Ostern

Das Deutsche Liturgische Institut (DLI) bietet für die Österliche Bußzeit und die Feier von Ostern einige Modelle und Materialien an, die auch die Pandemiesituation berücksichtigen: Beispielsweise:
geistliche Impulse für die Sonntage der Fastenzeit als Faltblatt zum Auslegen in der Kirche, ein Gebetsheft für die Heilige Woche, eine Hilfe für eine meditative Ölbergstunde mit Gesängen aus Taizé. Für Gemeindegottesdienste aber auch für das persönliche Beten zu Hause eignet sich die Vorlage für ein Leseoratorium: Die Klagelieder. Wie in jedem Jahr wird es auch ein Modell für einen Bußgottesdienst geben. Anregungen zur Osterfeier mit Kindern in Kindergarten, Grundschule und zu Hause (Emmaus) ergänzen eine Handreichung für Kinder im Palmsonntags-Gottesdienst. Für einen analogen Ostergruß wird es Osterkarten mit verschiedenen Motiven geben.

Eine Übersicht findet sich unter www.liturgie.de (Corona-Praxis) und Liturgisches Institut der deutschsprachigen Schweiz.


Am Freitag, den 19.3. sind Sie eingeladen, online den Gottesdienst aus der Kirche St. Josef mitzufeiern! Erzbischof Heiner Koch eröffnet das Jahr der Familie Amoris Laetitia. Der Livestream beginnt um 18 Uhr, der Gottesdienst ist aber auch später noch auf dem YouTube Kanal des Erzbistums abrufbar. Sie finden die Ankündigung und weitere Informationen auf der Seite des Erzbistums.

Herzliche Grüße und Ihnen allen ein schönes Wochenende!

Melanie Stern

Jugendgruppe der Gemeinde lädt ein

Liebe Gemeindemitglieder,
hier außer der Reihe ein paar Meldungen unserer Jugendvertreter und die herzliche Einladung zu:

1. Frühkirche

Am kommenden Donnerstag, den 11. März 2021 wird die Frühkirche um 06.15 Uhr in St. Otto von den Jugendlichen gestaltet. An den vergangenen beiden Donnerstagen haben wir persönlich ansprechende Gottesdienste erlebt, auch musikalisch vielfältig. Herzliche Einladung!

2. „Ökumenischer Kreuzweg der Jugend“ am Dienstag 23. März 2021

Jugendliche aus den römisch-katholischen Gemeinden und den protestantischen Gemeinden der Region möchten sich gemeinsam auf den Weg machen. Das ist unter den Bedingungen der Kontaktbeschränkungen erschwert – aber doch möglich.

Auch Sie sind eingeladen als Teilnehmende jeden Alters. Die Jugendlichen bereiten die einzelnen Stationen dieses gemeinsamen Weges vor, begleitet von den Jugendmitarbeiterinnen der Region EMPaDa, Meike Dobschall und Rebecca Rinas, und der Katholischen Jugendarbeit der Region.
Treffpunkt ist die katholische Kirche St. Otto (Heimat 67, 14165 Berlin) um 17 Uhr. Hier begrüßt uns Pfarrer Carl-Heinz Mertz. Von hier aus machen sich alle gemeinsam auf den Weg über sieben Stationen. An jeder Station gibt es einen Impuls, gestaltet von den Jugendlichen. Der Weg führt durch den S-Bahnhof und über die Dorfaue in der Mitte Zehlendorfs bis zur Pauluskirche (Kirchstraße 6, 14163 Berlin), wo alle von Pfarrerin Donata Dörfel begrüßt werden. Interessierte aller Konfessionen sind willkommen.

Bitte tragen Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung, halten Sie körperlich Abstand, aber zeigen Sie doch durch Ihre Anwesenheit, dass auch Ihnen der gemeinsame Weg ein wichtiges Anliegen ist!

3. Newsletter der Jugend

Wenn Aktionen der Jugendarbeit anstehen oder wichtige Informationen mitgeteilt werden müssen, gibt es dazu den Jugendnewsletter- nicht nur Jugendliche sondern jeder kann sich dazu anmelden. Und das ganz kostenlos! Hier geht’s zur Anmeldung.

Clemens Einspanier und Matthis Rühle

Ordnerdienste gesucht ++ Jugendkartage

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde der Herz Jesu Gemeinde,

einige von Ihnen haben am vergangenen Wochenende in St. Otto bereits gesehen, dass das Notieren der Gottesdienstbesucher ein wenig anders verläuft als bisher: Aus Datenschutzgründen dürfen die Namen der Gottesdienstteilnehmer nicht mehr als Liste ausliegen. Die Besucher bekommen daher Kärtchen, auf denen Sie alle nötigen Informationen selbst notieren können. Die Kärtchen werden dann in einen Karton eingeworfen. Der erste Versuch hat gezeigt, dass dieses System den Einlass in die Kirche beschleunigt.

Hier sind wir auch schon bei einem wichtigen Punkt, warum ich Ihnen heute schreibe: Es haben sich für diesen Sonntag in Herz Jesu 9 Uhr und 10.30 Uhr keine Ordner gemeldet. Ohne Ordnerdienst dürfen wir aber keine Gottesdienste feiern, sodass ohne vorhandene Ordner die Gottesdienste ausfallen werden.

Wer sowieso den Gottesdienst besucht, kann den Ordnerdienst mit wenig Aufwand übernehmen, vor allem, da das Listenführen nun entfällt. Bitte tragen Sie sich in die Doodle-Liste ein, entweder über unsere Webseite oder direkt hier.

Pro Gottesdienst benötigen wir zwei Ordner, die 30 Minuten vor dem Gottesdienst vor Ort sein müssen, um die wenigen Vorbereitungen vornehmen zu können. Was genau das ist, kann über die Checkliste eingesehen werden, die in der blauen Ordnerkiste in der Sakristei steht. Sie können auch mich anschreiben, ich helfe Ihnen gerne!
melanie.stern@johannesboscoberlin.de


Die JUGENDKARTAGE in ALT BUCHHORST (s. Link) haben mittlerweile schon Tradition. Normalerweise wären das fünf Tage vom Palmsonntag bis Gründonnerstag, doch die Pandemielage lässt das nicht zu. Es ist eine abgespeckte Variante geplant entweder als Tagesveranstaltung oder als dreitägige Veranstaltung über Gründonnerstag – welche Variante, wird anhand der Lage, wie sie Mitte März sich darstellt, entschieden. Ziel der Veranstaltung ist es,

  • in kreativen und biblischen Workshops den Themen Leiden, Tod und Auferstehung Jesu näher zu kommen,
  • den Jugendlichen so eine Auseinandersetzung mit ihrem ganz eigenen persönlichen Bezug dazu zu ermöglichen
  • und schließlich gemeinsam mit ihnen durch die Feier der Messe am Gründonnerstagabend mit einer anschließenden Agape bewusst den Schritt in die Heiligen Drei Tage zu vollziehen.

Ich wünsche Ihnen allen ein sonniges, gesundes Wochenende!

Herzliche Grüße Melanie Stern – Pfarrassistentin-

Neues aus Herz Jesu – Fastenaktion „Klimafasten“

Liebe Gemeinde,

Am Aschermittwoch, dem 17.2.2021, wird um 18 Uhr in der Herz-Jesu-Kirche die diesjährige Fastenaktion „Klimafasten“ eröffnet.

Die Aktion Klimafasten ist eine gemeinsame Aktion des Diözesanrats der Katholiken im Erzbistum Berlin und anderer Bistümer und Landeskirchen.

Sara Holle wird in diesem Gottesdienst eine kurze Ansprache halten.

Anfang 2018 begann sie, sich aktiv mit dem Klimawandel auseinanderzusetzen und für die Umwelt einzusetzen, indem sie u.a. mit ihrer Schwester ein Plastikprojekt „Leben ohne Plastikmüll“ am Canisius-Kolleg initiiert hat. Auch dafür erhielt sie den Friedrich-Spee-Preis für Zivilcourage des Canisius Kollegs. Jetzt ist sie Aktivistin bei FridaysForFuture Steglitz-Zehlendorf, Botschafterin für Peace First „supporting young people deliver change“ und Teil von YouthbyYouth Activists „young people radically reimagening the future of education“.

Es wird in der Ansprache weniger um Informationen zum Klimawandel gehen, sondern um eine engagierte Positionierung und einen Appell zur „Umkehr“, um die wir uns in der Fastenzeit ja bemühen.

Zu einer virtuellen Gruppe „Klimafasten“ lädt ab Aschermittwoch der Gemeinderatsauschuss „Schöpfungsverantwortung“ der Gemeinde Herz Jesu/St.Otto ein. Dabei geht es darum, jeweils eine Woche lang einen besonderen Aspekt umweltschonenderen Lebens – etwa: kürzer heiß duschen, weniger Fleisch essen, sparsamer heizen – zu beherzigen und sich am Ende der Woche mit den anderen Teilnehmern darüber auszutauschen. Das jeweilige Thema – also was zu fasten ist – findet sich auf der Internetseite www.klimafasten.de. Es liegen aber auch Papierbroschüren in den Vorräumen der Kirchen aus.

Jeweils freitags um 19 Uhr ist ein etwa halbstündiger digitaler Austausch unter den Teilnehmern über ihre Erfahrungen via Zoom vorgesehen. Anmeldungen bitte an die Ausschussvorsitzende Ute Rosenbach unter klimafasten@web.de.

Herzliche Grüße
Ihr Pfarrbüro-Team

Newsletter Pfarrei Johannes Bosco 29. Januar 2021

Liebe Mitglieder der Pfarrei Johannes Bosco,

am kommenden Sonntag, dem 31.01.2021 wird unser Erzbischof um 14.00 Uh in der Herz-Jesu-Kirche die neue Pfarrei „Johannes Bosco-Berliner Südwesten“ errichten. Es wird die Errichtungsurkunde verlesen, die Seelsorgerinnen und Seelsorger des Pastoralteams erklären ihre Bereitschaft zum Dienst in der Pfarrei, Vertreterinnen und Vertreter der gewählten Gremien werden gesegnet und gesandt. Alle Anwesenden erneuern ihr Taufversprechen und bringen zum Ausdruck: der Glaube ist es, der uns zusammenführt und die Basis unseres Lebens und Handelns bildet. Neben den sieben Gemeinden werden Orte kirchlichen Lebens vertreten sein, auch Repräsentanten einzelner Gemeinschaften.

Schon unter regulären Umständen würde der Kirchraum von Herz Jesu nur eine begrenzte Anzahl von Teilnehmenden fassen können, unter Corona-Bedingungen sind es nur 46. Um aber eine innere Beteiligung zu ermöglichen, wird der Gottesdienst gestreamt und ist unter dem folgenden Link aufrufbar:     https://youtu.be/GZeh3v-hl_8.

Der 31. Januar ist der Gedenktag von Don Bosco, unseres Patrons. Er hat von 1855-1888 gelebt, ist durch die Zeitumstände des 19. Jahrhunderts, durch schriftliche Zeugnisse und Berichte von Zeitzeugen noch relativ nah und vermittelbar. Auch wenn die sozialen Verhältnisse bei uns grundlegend verschieden sind von denen in Turin zur Zeit von Don Bosco, so ist die Sorge um die heranwachsende Generation eine wichtige Aufgabe mit einer großen Verantwortung.

In dem Prozess „Wo Glauben Raum gewinnt“ sind besonders die Hauptamtlichen und die Gremien schon auf einen gemeinsamen Weg gekommen, dieser setzt sich jetzt für alle fort. Nach außen wenig sichtbar gibt es zunächst sehr viele Umstellungen in der Verwaltung. Unser Pastoralkonzept wird die Grundlage für die weitere pastorale Entwicklung sein.

Uns allen einen gesegneten Start in die neue Pfarrei!
Pfarrer Carl Mertz

Newsletter vom 24. Januar 2021

Liebe Gemeinden Herz Jesu und St. Otto,

das am 21.01.2021 aktualisierte „Schutzkonzept für die Feier von Gottesdiensten im Erzbistum Berlin“ enthält den Passus, dass das Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske (sogenannte OP-Maske oder virenfilternde Maske des Standards KN95 oder FFP2) durch alle Teilnehmenden auch am Platz verpflichtend ist. Ich bitte darum, diese Verpflichtung zu beachten.

Am Mittwoch fand ein virtuelles Netzwerktreffen der Verantwortlichen im Bereich der Familien- und Jugendarbeit statt. Alle Gruppen und Aktionen, ob sie wöchentlich, monatlich oder einmal im Jahr stattfinden, haben sich vorgestellt, ihre Tätigkeit beschrieben und eventuelle Wünsche geäußert. Das war sehr inspirierend, hilfreich und ermutigend, gerade jetzt, wo die realen Treffen entfallen. Es sind viele, die dabei sind und darauf warten, wieder aktiv werden zu können. Vielen Dank allen Beteiligten!

Die Familien-, Kinder- und Jugendarbeit ist Schwerpunkt unseres Pastoralkonzeptes. Auch wenn sich der Hl. Don Bosco der familienlosen und verwahrlosten Jugendlichen angenommen und für diese Wohnungen und Ausbildungsplätze organisiert hat, so richtet er auch für uns die Aufmerksamkeit auf die junge Generation, die in entscheidenden Jahren für ihr Leben geprägt wird. In einer immer komplexer sich entwickelnden Gesellschaft ist die Erfahrung von Gemeinschaft und Identität grundlegend.

Am Sonntag, dem 31.01.21 wird um 14.00 Uhr in Herz Jesu ein Gottesdienst mit dem Erzbischof gefeiert anlässlich der Eröffnung der Pfarrei Johannes Bosco-Berliner Südwesten. Wie zur Zeit in jedem Gottesdienst ist die Zahl der Teilnehmenden begrenzt. Es werden Vertreterinnen und Vertreter aller sechs Gemeinden und der Orte kirchlichen Lebens anwesend sein. Die Gemeinde Herz Jesu feiert ihre regulären Gottesdienste am Vormittag, deswegen wurde der Pfarreigottesdienst auf 14.00 Uhr gelegt.

Für die Gemeindemitglieder ändert sich durch die Pfarreigründung zunächst nur wenig, für die mit der Verwaltung befassten Mitarbeitenden dagegen sehr viel. So wird z.B. die gesamte Finanzbuchhaltung umgestellt. Vieles wird sich erst im Laufe der Zeit klären, da Prioritäten gesetzt werden müssen. Der ganze IT-Bereich erfordert Umstellungen. Wenn es hier jemanden gäbe, der sein Wissen und seine Zeit ehrenamtlich einbringen könnte, wäre das eine große Hilfe.

Vieles wird in diesen Wochen in den häuslichen Bereich verlagert. Gemeinsames Gebet gehört dazu. Ich wünsche allen ein inneres Wachsen im Gebetsleben!

Einen gesegneten Sonntag!
Pfarrer Carl Mertz

Newsletter vom 15. Januar 2021

Liebe Leserinnen und Leser

unsere Sternsinger haben ihre diesjährige Aktion erfolgreich abgeschlossen. Alle 150 Tüten mit Gebetszetteln und Kreide wurden überreicht, die Spenden für die Kinder in der Ukraine entgegengenommen. Neun Teams waren unterwegs. Allen, die organisiert, vorbereitet, mitgemacht und gespendet haben herzlichen Dank!

Der Generalvikar hat in einem Rundschreiben Angaben zur gegenwärtigen Situation gemacht: ab einem 7-Tage-Inzidenzwert von 200 entfallen alle Gottesdienste. Maßgeblich ist die Veröffentlichung des Robert-Koch-Institutes das Land Berlin betreffend. Heute beträgt der Wert 166, am kommenden Sonntag finden die Gottesdienste statt. Alle Präsenzveranstaltungen in der Pfarrei entfallen im Monat Januar. Dienstbesprechungen und Konferenzen erfolgen digital. Die Verpflichtung zur Teilnahme am sonntäglichen Gottesdienst ist weiterhin ausgesetzt. Wer an einem Gottesdienst medial vermittelt teilnehmen möchte, findet weiterhin Angaben auf der Homepage des Erzbistums:

https://www.erzbistumberlin.de/medien/rundfunk/katholische-gottesdienste-im-hoerfunk-und-fernsehen/

Wie der Stand der Inzidenzwerte am 31.01.2021 aussehen wird, weiß heute niemand. Das Erzbistum hält an dem Termin fest. Es stehen acht Pfarreigründungen in diesem Jahr an, solange es möglich ist, sollen diese stattfinden. Am 31.01.21 ist um 14.00 Uhr der Eröffnungsgottes-dienst mit dem Erzbischof in Herz Jesu vorgesehen. Am Vormittag bleiben die Gottesdienste für die Gemeinde frei. Am Eröffnungsgottesdienst können nur einzelne wenige Vertreter und Vertreterinnen teilnehmen, 46 an der Zahl. Das bedeutet, dass aus jeder der drei Pfarreien 10 Personen dabei sein können, inklusive Pfarrvikare, Kapläne und Gemeindereferentinnen, und weitere 10 Personen können Orte kirchlichen Lebens vertreten. Es wird eine Live-Übertragung geben. Für die Gemeinden ist ein Festgottesdienst zu einem späteren Zeitpunkt geplant. Der Erzbischof hat zugesichert, dass er diesen leiten wird. Das muss dann gut geplant werden und wir werden lernen umzudenken. Keine unserer Kirchengebäude kann eine größere Zahl von Gottesdienstbesuchern aus den sieben Gemeinden fassen. Wenn wir nicht wieder mit Einschränkungen operieren wollen, müssen wir neue Wege beschreiten.

Für die vor uns liegenden Wochen brauchen wir Ausdauer, Geduld und Disziplin. Einen gesegneten Sonntag!

Pfarrer Carl Mertz

Newsletter vom 08. Januar 2021

Liebe Leserinnen und Leser, 

ein gesegnetes neues Jahr Ihnen allen! Am kommenden Sonntag feiern wir das Fest der Taufe des Herrn, damit endet der Weihnachtsfestkreis. Außerdem sind die Sternsinger unterwegs. Sie bringen den Segen in die Häuser und Wohnungen, indem sie kleine Pakete überbringen mit der Möglichkeit, selber das Segensgebet zu sprechen. Es haben sich 150 Familien angemeldet! Ein großer Dank an Familie Matschke für die Organisation! 

Weiterhin gelten die Einschränkungen durch den Lockdown. Für jeden Gottesdienst sind zwei Personen notwendig, die den Ordnerdienst übernehmen. Bitte prüfen Sie, ob Sie sich daran beteiligen können. Es bedeutet, eine halbe Stunde vorher da zu sein, am Eingang die Listen zu betreuen und gegebenenfalls auf die Einhaltung der Abstandsregeln zu achten. Allen, die diese Aufgabe bisher schon übernommen haben, sei herzlich für Ihren Einsatz gedankt. 

Am 31.01.2021 wird in einem Gottesdienst der Erzbischof die Urkunde über die Errichtung der neuen Pfarrei verlesen, die hauptamtlich Mitarbeitenden in ihre Ämter einführen und auch die Vertreter und Vertreterinnen der Gremien, der Gemeinden und der Orte kirchlichen Lebens in ihren Ämtern aussenden. Leider werden nur 46 Plätze im Kirchenraum zur Verfügung stehen, es sind also wirklich nur Vertretungen möglich. Eine Feier mit den Gemeinden wird erst zu einem späteren Zeitpunkt möglich sein. Damit die Gemeinde Herz Jesu ihre sonntäglichen Gottesdienste feiern kann, ist der Pfarreigottesdienst mit dem Erzbischof auf 14.00 Uhr gelegt worden. Es wird eine Videoübertragung bei YouTube geben, man kann also virtuell dabei sein. 

Nach dem Pfarreirat und den vier Gemeinderäten (St. Annen, Hl. Familie, Herz Jesu/St. Otto und 12Apostel/St. Michael) hat sich auch der Kirchenvorstand konstituiert. Es ist ein gemeinsamer Kirchenvorstand, der sich aus Mitgliedern aller drei ehemals selbständigen Pfarreien zusammensetzt. Verwaltungsmässig wird es viele Einzelfragen geben, nicht alle können zeitnah geklärt werden. Bitte, haben Sie Geduld. Zunächst wird mit dem neu eröffneten Konto der Zahlungsverkehr neu strukturiert werden. 

Nachdem wir Weihnachten und Neujahr unter schwierigen Bedingungen gefeiert haben, steht uns nun eine harte Zeit bevor. Die Kontaktregeln werden verschärft, Ostern und der Frühling sind noch lange hin. Es ist eine Zeit der Bewährung. Allen, die medial Kontakt halten, sich um die Glaubensvermittlung an Erstkommunionkinder kümmern, telefonisch mit Bewohnern von Senioreneinrichtungen in Verbindung bleiben oder weitere kreative Ideen entwickeln, möchte ich herzlich ermutigen weiter zu machen. Unser Glaube und auch unsere Gemeinschaft durchleben eine Belastungsprobe. Im Winter wächst die Saat. Ein neuer Frühling wird kommen. 

Carl Mertz

Newsletter vom 19. Dezember 2020

Neues aus Herz Jesu

Liebe Gemeindemitglieder,

Auch wenn die Zeit schwierig ist, das Weihnachtsfest rückt näher und wir haben neue Informationen für Sie.  

Die Krippenspiele in Herz Jesu und St. Otto müssen aufgrund der aktuellen Corona-Situation leider ausfallen. Die Kirchen mit den Krippen bleiben aber für Sie geöffnet.

Herzlichen Dank für Ihre Anmeldungen zu den Christmetten und Weihnachtsgottesdiensten. Die Christmetten sind komplett ausgebucht, für die Gottesdienste am 25. und 26. Dezember sind noch einige wenige Plätze frei. Wir möchten darauf hinweisen, dass coronabedingt die Gottesdienste sehr kurz ausfallen und ohne Orgelvorspiel und Gesang stattfinden werden. Bitte richten Sie sich darauf ein, dass Sie vor den Kirchen werden warten und diese nach dem Gottesdienst auch zügig werden verlassen müssen, um die Kirchen für den nachfolgenden Gottesdienst lüften zu können. Bitte leisten Sie den Hinweisen der Ordner folge.

Wie Sie wahrscheinlich aus den Medien erfahren haben, müssen wir Sie ab sofort bitten, sich auch für die zukünftigen Sonn- und Feiertagsggottesdienste vorab verbindlich anzumelden. Sie können dies über unsere website www.herzjesuberlin.de unter Online-Tickets vornehmen oder telefonisch über das Pfarrbüro unter 030-801 70 40. Wir planen, die Voranmeldungen schrittweise zu öffnen, immer ca. 10 Tage vor dem Datum des jeweiligen Sonn- oder Feiertagsgottesdienstes, beginnend mit den Jahresschlussgottesdiensten an Silvester um 18 Uhr und den Neujahrsgottesdiensten am 1. Januar 2021.

Das Pfarrbüro-Team wünscht Ihnen einen schönen 4. Adventssonntag.

Und bleiben Sie gesund.

 

Newsletter vom 13. Dezember 2020

Anmeldeverfahren für den 25./26.12.2020

Liebe Gemeindemitglieder

In der letzten Woche hat sich gezeigt, dass auch das Interesse an den Weihnachtsmessen am 25. und 26. Dezember hoch ist. Deswegen wird ab Montag, den 14. Dezember auch für diese Messen ein Anmeldeverfahren eingeführt.

Sie können sich entweder elektronisch über unsere website  (www.herzjesuberlin.de) oder telefonisch (030-801 70 40) bis zum 18. Dezember 2020 für die Messen in Herz Jesu und St. Otto anmelden.


Die Anmeldungen, die bereits bei uns eingegangen sind, werden wir selbstverständlich berücksichtigen. Die telefonischen Anmeldungen werden mit den elektronischen Anmeldungen gleichrangig behandelt.

Wenn eine Messe bereits ausgebucht ist, bitten wir Sie zunächst auf andere Messen auszuweichen oder zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal unsere website zu kontaktieren, da ggf. Plätze wieder frei geworden sind. 

Das Pfarrbüro-Team wünscht Ihnen eine besinnliche Vorweihnachtszeit

 

Newsletter vom 06. Dezember 2020

Anmeldung zu den Christmetten an Heiligabend

Liebe Gemeinde,

ab sofort können Sie sich auf unsere Website oder telefonisch unter (030) 8017 040 für die Heiligabend-Messen am 24. Dezember 2020 anmelden. 

Dieses Jahr feiern wir vier Christmetten:

Herz Jesu:                                  St. Otto:

21:30 Uhr                                    20:30 Uhr

23:00 Uhr                                    22:00 Uhr

Wir versuchen, so vielen Besuchern wie möglich die Teilnahme zu ermöglichen und gleichzeitig die Hygiene-Regeln der Corona-Pandemie einzuhalten. Um dies zu erreichen, nach Ihre Anmeldung, werden wir genaue Sitzpläne erstellen. Sobald die Pläne fertiggestellt sind, werden Sie über den genauen Platz informiert (per E-Mail, Telefon oder direkt am Kircheneingang), der für Sie in der Kirche reserviert ist.

Sollte sich an Ihren Plänen etwas ändern und Sie möchten Ihre Reservierung stornieren, rufen Sie uns bitte unter (030) 801 70 40 an oder schreiben Sie uns eine E-Mail an herz.jesu@t-online.de bis zum 18.12.2020, damit wir Ihre Plätze auf einen anderen Besucher umbuchen können. 

Das Pfarrbüro-Team wünscht Ihnen eine besinnliche Vorweihnachtszeit

 

Newsletter vom 27. November 2020

++ Wahlergebnisse ++ Beginn der Adventszeit ++ Gottesdienste ++

Liebe Leserinnen und Leser,

die Wahlen zum Pfarreirat und Gemeinderat am vergangenen Wochenende sind gut verlaufen. Die Ergebnisse entnehmen Sie bitte unserer Homepage. Die Wahlbeteiligung lag bei 5,6% der Wahlberechtigten, sie ist höher als im Jahr 2015. Damals wählten 250 Mitglieder den Kirchenvorstand und 270 den Pfarrgemeinderat. Diesmal wurden sowohl für den Pfarreirat als auch für den Gemeinderat 336 gültige Stimmen abgegeben. Ein Grund dafür ist die Wahlbenachrichtigung an alle Wahlberechtigten und die vereinfachte Möglichkeit zur Briefwahl. Für den Pfarreirat haben 145, für den Gemeinderat 146 Personen davon Gebrauch gemacht.

Allen in die Gremien Gewählten einen herzlichen Glückwunsch! Auch den Ersatzmitgliedern einen Dank für Ihre Bereitschaft zur Mitarbeit. Die Gremien werden sich nun konstituieren und dann ihre Tätigkeit in der neuen Pfarrei Johannes Bosco aufnehmen.  Dank gilt auch dem Wahlausschuss und den Wahlvorständen, die für einen guten Ablauf gesorgt haben.

Herzlich sei dem bisherigen PGR gedankt. Er hat ein Jahr länger als geplant gearbeitet. Er hat den ganzen Weg zur Gründung der neuen Pfarrei begleitet: die Findungsphase, in der mit allen Nachbargemeinden Kontakt aufgenommen und eine Entscheidung über ein Zusammengehen getroffen wurde  und die Entwicklungsphase, in der das Pastoralkonzept erstellt und beschlossen wurde. Eine gute Grundlage zur weiteren Arbeit wurde gelegt.

Am Sonntag beginnt die Adventszeit. Regelmässig wurde in den vergangenen Jahren über die Kommerzialisierung und die zunehmende Hektik geklagt. Diesmal ist alles anders.  Auch in unserer Gemeinde muss manches lieb Gewonnene entfallen, so der Lebendige Adventskalender. Die Rorate-Messen finden am Dienstag und Donnerstag um 6.00 Uhr in Herz Jesu statt. Es sind Marienmessen im Advent, traditionell im Kerzenschein. Der Adventskranz zu Hause lädt ein, sich als Familie zu versammeln und eine gemeinsame Zeit zu gestalten. Die Homepage des Erzbistums bietet Anregungen.

Bei unseren Gottesdiensten sind die Ordnerdienste von großer Bedeutung, zwei Personen sollen gleichzeitig diesen Dienst tun.

(Links zu Ordner Doodle Listen finden Sie hier). Personen aus verschiedenen Haushalten müssen Abstand voneinander halten, wenn die Plätze belegt sind, ist leider keine Teilnahme mehr möglich. 

Für die Weihnachtsgottesdienste wird es ab dem 7.12.20 die Möglichkeit geben, sich telefonisch oder online anzumelden. 

Es liegen schwierige Wochen vor uns, es liegt an uns, aufeinander Rücksicht zu nehmen.

Einen gesegneten 1.Advent!
Carl Heinz Mertz


Impulse für die Advents- und Weihnachtszeit

Wir bereiten für Sie eine Reihe von Geschichten, Liedern und Videos vor, von denen wir hoffen, dass sie Sie in die Atmosphäre der Advents- und Weihnachtszeit einstimmen werden. 

Der erste Impuls wartet bereits auf Sie: hören Sie hier Worte unseres Kaplans und Gesang unserer Schola zum ersten Advent.

Schauen Sie in den nächsten Tagen und Wochen öfter auf unserer Homepage und in unserem YouTube-Kanal vorbei und lassen Sie sich von den nächsten Impulsen inspirieren. 

Wenn Sie unseren Kanal abonnieren und auf das Glockchensymbol klicken, werden Sie von YouTube benachrichtigt, sobald ein neues Video veröffentlicht wird. 

Newsletter vom 20. November 2020

++ Christkönigssonntag ++ Wahlen ++ Firmung ++ St. Martinsfeier ++ Erstkommunionvorbereitung ++

Liebe Leserinnen und Leser des Newsletter,

der kommende Sonntag ist der letzte im Jahreskreis, Christus wird als unser König gefeiert. Er ist der Herr über die Zeit und  die Ewigkeit.

An diesem Wochenende finden die Wahlen zum Pfarreirat und Gemeinderat statt. Alle Wahlberechtigten haben eine Wahlberechtigungskarte erhalten. Diese ist bei der Wahl im Wahllokal vorzulegen. Sie dient als Nachweis, dass das Wahlrecht nur an einem Ort wahrgenommen wird.  Denn an allen sechs Wahlorten ist die Wahl möglich. Man wählt immer den gemeinsamen Pfarreirat und den jeweils zuständigen Gemeinderat. Die Wahllokale sind vor und nach den Gottesdiensten geöffnet, die genauen Zeiten sind auf der Wahlberechtigungskarte vermerkt. Es gelten die Hygieneregeln, am besten, man verfügt über einen eigenen Kugelschreiber. Nach der endgültigen Schließung der Wahllokale findet die öffentliche Auszählung statt.

Wir dürfen dankbar auf den vergangenen Sonnabend zurückblicken: 32 junge Menschen haben durch den Erzbischof das Sakrament der Firmung empfangen. Es waren sehr konzentrierte Gottesdienste. Herr Kaufhold hatte sie mit weiteren Musikern sehr schön begleitet. Frau Schlüter und dem Katechetenteam sei ebenso gedankt wie allen, die organisatorisch die Gottesdienste vorbereitet haben.  Es gibt bei den Jugendlichen, die sich alle 14 Tage am Freitagabend in Herz Jesu treffen, einen hoffnungsvollen Neustart, der sich nach den augenblicklichen Einschränkungen dann hoffentlich weiter entfalten wird.

Am 11. November hat es eine kleine St. Martinsfeier gegeben. Außerdem wurden zahlreiche Martinshörnchen an Kinder und Gemeindemitglieder verteilt als Zeichen dafür, dass sie nicht vergessen sind. Auch hier allen Mitwirkenden herzlichen Dank!

Falls Sie es noch nicht getan haben, sehen Sie sich ein sehr schönes St. Martin-Video auf unserem YouTube-Kanal an: https://youtu.be/ZwdPf-aenu4

Unter besonderen Bedingungen hat der neue Kurs zur Erstkommunionvorbereitung begonnen. Es gibt so viele gute Ideen und Projekte, die auch weitere Gemeindemitglieder erfreuen und ermutigen können.  Von daher finde ich es sehr schön, viele Gemeindemitglieder einzubeziehen und teilhaben zu lassen. Das kann zur eigenen Anregung dienen, aber auch zur Begleitung im Gebet. Allen, die hier mitwirken, auch allen Kindern und Eltern gilt ein herzlicher Gruß verbunden mit dem Wunsch, dass es ein guter weiterer gemeinsamer Weg bleibt. 

Carl Heinz Mertz


Mut zur Veränderung

Erstkommunionkurs in Corona-Zeiten

„Ich wünsche mir eine lebendige Gemeinde für mein Kind und meine Familie“. „Ich wünsche mir eine Gemeinde in der wir uns zu Hause fühlen“. „Ich hatte selbst als Jugendliche in der Kirchengemeinde tolle Freunde, ich wünsche mir das auch für mein Kind!“ So oder ähnlich antworteten in unserer Gemeinde Kommunioneltern des letzten Jahres auf die Fragen, warum sie in unserer Gemeinde sind und was sie sich für ihr Kind und ihre Familie in der Gemeinde wünschen.

Doch so eine Gemeinde fällt nicht vom Himmel, (auch wenn sie von dort unterstützt wird). Sie kann nur selbst gestaltet werden. Gemeinsam.

Und als in diesem Jahr sogar fast ein Drittel der neuen Kommunioneltern bei der Anmeldung zusagten: „Ich arbeite gern beim Kommunionunterricht inhaltlich oder in der Koordination mit“, war der Kern für eine neue Initiative gelegt – die Chance ein Miteinander für die Kommunionkinder und Kommunionfamilien neu und aktiv zu gestalten. Eine Gruppe von circa 12 Gemeindemitgliedern fand sich zusammen, um das zu unterstützen.

Inhaltlich auf die Weggottesdienste (Modul A), in denen die Kinder regelmäßig mit Kaplan Gatto und Zyla in Wortgottesdiensten der Liturgie und dem Wort Gottes begegnen, abgestimmt, bietet es den Kindern und Eltern die Möglichkeit sich mit eigenen Ideen und Anliegen einzubringen und als aktiver Teil einer lebendigen und gegenseitig stärkenden Gemeinschaft zu erleben. Aber auch Eltern können hier Möglichkeiten finden sich mit ihrem Glauben auseinanderzusetzen und auszutauschen.

Geplant waren Gruppenzeiten im Gemeindehaus als Zeit um sich kennenlernen, in denen gesungen, gebastelt, gebetet und ein aktiver Austausch über Glauben stattfinden kann. (Mal beim Picknick, mal beim Fußballspielen, ganz nach der Art Don Boscos).

  Inhalt des Starterpaketes

Corona hat dieses Vorhaben nicht aufhalten können, aber das Konzept musste angepasst werden bis wieder reale Begegnungen möglich sind.

So wurden die Kinder deshalb in der letzten Woche mit einem kleinen Starterpaket, genauer gesagt einem Rucksack ausgestattet, in dem jedes Kind u.a. eine Kerze, einen Adventskalender, ein Gebet oder einen noch ungefüllten Ordner vorfand und auch einem Heftchen für die Eltern für ihre Glaubensreise in den nächsten Monaten. Gepackt von einer Familie für 58 andere Kommunionfamilien.

Eine digitale Pinnwand wurde geschaffen, wöchentlich neu gefüllt mit Impulsen passend zum Thema des Weggottesdienste im Modul A der jeweiligen Woche.

     Einblick ins Padlet

Ideen die Eltern, Katecheten, das Unterstützungsteam aber auch Kinder beitragen können. Da erwartet die Kinder zum Beispiel ein Bastelanleitung, eine Meditation – als Hörspiel aufgenommen von unserer Oberministrantin -, ein kleines Video zu einer Bibelstelle, ein Kreuzworträtsel, das die ganze Familie gemeinsam lösen muss und natürlich jede Menge Musik, die extra für die Kinder aufgenommen und zum Nachspielen bereitgestellt wird. Und auch für die Eltern gibt es Glaubensimpulse – von Eltern für Eltern.

Damit nicht alles „nur online“ läuft, gibt es immer wieder kleine Aufgaben, die dazu einladen zum Beispiel eine Spur in der Kirche zu hinterlassen, dort etwas zu suchen oder einem anderen Kind etwas zu bringen. Oder eine Anregung sich mal wenigstens per Skype mit einem anderen Kind zu treffen. Immer 7 Familien gehören zu einer Kleingruppe, die sich untereinander austauschen. So kann trotz Corona ein lebendiges Netzwerk an Familien entstehen.

Vieles ist in der Entwicklung, muss neu erfunden werden, doch Corona kann die Kreativität und das gemeinsame Leben unseres Glaubens nicht stoppen, wenn wir es selbst lebendig wollen.

Wir sind als lebendige Gemeinde auf dem Weg – füreinander, miteinander, gemeinsam mit Gottes Hilfe und 56 neuen Kommunionkindern.

 

Newsletter vom 23. Oktober 2020

Liebe Leser unseres Newsletters,

Alle Wahlberechtigte für die Wahlen am 21./22.11.20 zum Pfarreirat und Gemeinderat haben in der Zwischenzeit Post bekommen. Eine zahlreiche Beteiligung an der Wahl bedeutet Wertschätzung der Kandidatinnen und Kandidaten und der Arbeit der Gremien, die sich für die Gemeinden einsetzen.

Schon einige Termine für den November:

  • Die Gräbersegnung auf dem Friedhof in der Onkel-Tom-Strasse findet am 1.11.20 nach der Hl. Messe um 12.00 Uhr statt.
  • Am 2.11.20 feiern wir um 18.00 Uhr in Herz Jesu das Requiem für unsere verstorbenen Gemeindemitglieder.
  • Am Freitag, dem 6.11.20 um 18.00 Uhr in Herz Jesu wird die Hl. Messe als Jugendmesse gestaltet. Anschließend findet im Pfarrsaal von Herz Jesu eine Jugendjahreshauptversammlung statt.

Weiterhin besteht die Möglichkeit, sich online für die Hl. Messen anzumelden. Direkt unter diesem Link: https://www.herzjesuberlin.de/ finden Sie nun auf der Homepage den Link für die Ordnerdienste. Für jeden Gottesdienst sind zwei Personen erforderlich, die auf die Eintragung in die Liste und auf die Platzverteilung in der Kirche achten, auch auf das Tragen der Maske.

Familienfahrten und RKJW mussten in diesem Jahr entfallen. Ein Team von engagierten Gemeindemitgliedern hat nun in der zurückliegenden Ferienwoche ein tolles Ersatzprogramm möglich gemacht, fass nicht nur den Kindern und Jugendlichen viel Freude bereitet hat, sondern für alle Gemeindemitglieder ein Zeichen der Ermutigung ist.

Das neue Koordinationsteam Kinder- Jugend- und Familie schreibt uns:

Der Kinder- Jugend- Familienbereich ist in unserer Gemeinde sehr aktiv und lebendig. Selbst unter Corona Bedingungen erwächst noch Neues. So fand zum Beispiel ein Netzwerktreffen für den Bereich Kinder- Jugend- und Familie am 30. August und 3. Oktober statt. Eingeladen waren alle Gruppen und Interessierte der Kinder- Jugend-Familienarbeit in der Gemeinde. 

Es waren zwei sehr inspirierende Treffen im großen Kreis im Garten von Sankt Otto. Hier hat sich wiedermal gezeigt, wie viele kreative Ideen, Möglichkeiten und Talente in unserer Gemeinde vorhanden sind. 

Wichtige Diskussionspunkte waren unter anderem:

Was gibt es in diesem Bereich schon alles in unserer Gemeinde und wer macht was? Was sind unsere Herausforderungen und wie können wir ihnen begegnen? Wie können wir uns als Team selbst organisieren und zusammenwachsen? Gibt es neue Themen die wir angehen möchten?

Unter der Moderation von Christoph Holle wurde die Zeit sehr effektiv genutzt und viele kleine wie auch größere Dinge schon angestoßen. So wurde beschlossen, diesem Bereich eine festere Arbeitsstruktur zu ermöglichen.

Das Netzwerktreffen wird daher nun alle 3 Monate mit den Gruppenleitern der jeweiligen Gruppen sowie ALLEN, die Interesse haben mitzuarbeiten, stattfinden.

Das nächste Treffen wird im Januar sein und über die monatliche E-Mail bekannt gegeben werden. Bei Interesse melden Sie sich gern unter:

HerzJesuSanktOtto@gmail.com.

In der Zwischenzeit können alle Idee /Fragen/Bitten von Einzelpersonen oder Gruppen im Kinder- Jugend und Familienbereich an ein Koordinationsteam gemeldet werden (persönlich oder an oben angegebene E-Mail).  Das Koordinationsteam trifft sich monatlich und besteht aus Clemens Einspanier, Fr. Hayungs, Fr. Merkel, Fr. Sturm, Fr. Brouwer und Fr. Szulc, die gleichzeitig die Church Desk Anbindung unterstützt.

Wir werden Sie auch weiter über das Doppelfenster und die wöchentliche E-Mail informieren.

Das Koordinationsteam Kinder- Jugend- und Familie

——————–

Ihr Pfarrer Carl Heinz Mertz

Newsletter vom 2. Oktober 2020

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde der Herz Jesu Gemeinde,

der Herbst beschenkt uns noch einmal mit ein paar schönen Tagen doch meine Tochter erinnert mich täglich daran, wie viele (beziehungsweise wenige) Tage es noch bis Weihnachten sind. Ich kann ihnen sagen: Jetzt beim Schreiben dieser Mail sind es noch 82 Tage und ca. 10 Stunden. Ziehen wir mal die Ferien und Wochenenden ab, verbleiben noch rund 48 Tage und das hört sich schon mal nicht mehr so entspannt und weit entfernt an – und es bringt mich auch gleich zu einem großen Anliegen, das ich heute an Sie habe.

Weihnachten werden wir in diesem Jahr etwas verändert feiern müssen. Denken wir einmal gar nicht an die Familienfeiern sondern an die Krippenspiele und Christmetten. So viele Leute können in diesem Jahr nicht einmal ansatzweise in die Kirche. Daher möchten wir viele neue Wege gehen und kreative Ideen umsetzen.

So wird es z.B. in diesem Jahr kein Krippenspiel in der Kirche geben – dafür können Sie am 24.12. in Herz Jesu eine lebendige Krippe bestaunen!

Es gibt noch eine ganze Menge weiterer toller Ideen, wie wir in dieser ungewöhnlichen Zeit nicht auf Gemeinschaft, Freude und ein lebendiges, feierliches Weihnachtsfest verzichten müssen. Ich kann versprechen, dass die Umsetzung viel Spaß machen wird, aber für die Realisierung brauche ich: SIE ALLE!

Egal, welche Fähigkeiten Sie einbringen können, bitte melden Sie sich bei mir, damit wir in mehreren kleinen Teams arbeiten können! Ich freue mich auf viele Rückmeldungen.

Nun noch ein paar andere, nicht weniger wichtige und interessante Meldungen:

* Die Literaturinitiative ist ein Literatur-Nachmittags-Kurs für Kinder und Jugendliche, gleichzeitig auch ein Bücher-Text-Hausaufgaben-Atelier. Kinder und Jugendliche sind eingeladen, sich am Nachmittag in lockerer Atmosphäre alters- und schulübergreifend mit kulturellen, literarischen sowie gesellschaftlichen Fragestellungen auseinanderzusetzen.

Gemeinsam werden aktuelle Neuerscheinungen besprochen, die alle ausgeliehen werden können. Es werden Texte, Buchrezensionen und eigene Geschichten geschrieben, darüber hinaus unterstützt das Team die Kinder bei Fragen zu Schulaufgaben oder Vorbereitungen zu Klassenarbeiten oder Referaten unterstützen.

Die Teilnahme ist kostenlos! Die Treffen sind immer mittwochs von 15.30 bis 17 Uhr in Herz Jesu. Anmeldung bitte bei Birgit Murke: birgitb.murke@t-online.de oder 030 – 83 43 504

* Sie können sich wieder auf den ersten Mittwoch des Monats freuen: Der nächste Tage(s)-aus Klang findet am 7. Oktober um 18.30 Uhr in der Herz Jesu Kirche statt. Ella Dame (Violine) und Cosmas Anapliotis (Flöte) werden in dem Kurzkonzert Werke von Hoffmeister, Kuhlau und Ysaÿe spielen. (Flyer im Anhang)

* Vielen Dank an alle, die ihre Paletten nach dem Aufruf im letzten Newsletter für die RKW-Kinder gespendet haben! Nun erreichte mich vom Organisationsteam noch eine weitere Bitte: Das Team benötigt Stoffreste aller Art! Wenn Sie welche erübrigen können, melden Sie sich bitte bei mir, ich leite das weiter.

* Der Lebendige Adventskalender ist zu einer Konstante in unserem Gemeindeleben geworden und ich möchte an dieser Stelle allen Gastgebern danken, die sich bereits jetzt schon für Dezember gemeldet haben sowie Gabriele Bühler, die dieses Angebot schon seit vielen Jahren organisiert! Es sind nur noch wenige Termine frei: 13.12., 14.12. sowie 16.12. und 17.12.

Beim lebendigen Adventskalender ist an jedem Abend im Advent eine andere Familie Gastgeber für eine kurze Zeit der adventlichen Besinnung: Vor dem geschmückten Adventsfenster trifft man sich, meist gibt es Plätzchen und Punsch, eine weihnachtliche Geschichte und / oder Musik. Ob es nun Hausmusik ist oder ob man das ein oder andere Lied (mit Abstand) singt, ist dabei jeder Familie selbst überlassen. Wer gerne einen der oben genannten Termine übernehmen möchte, meldet sich bitte bei Gabriele Bühler:

Nun wünsche ich Ihnen allen ein schönes Herbstwochenende mit noch einmal viel Sonne!

Herzliche Grüße
Melanie Stern

Newsletter vom 21. September 2020

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde der Herz Jesu Gemeinde,

hinter uns liegt ein Marathon-Wochenende mit fünf (!) Erstkommuniongottesdiensten. Insgesamt 37 Kinder gingen zur Erstkommunion und ein Erwachsener zur Firmung. Die Feiern konnten bei schönstem Sonnenschein im Pfarrgarten St. Otto stattfinden und einige Kommunioneltern hatten Garten und Altar geschmückt oder schöne Gottesdienstheftchen erstellt. Sie sehen, Corona macht uns alle erfinderisch und jeder Gottesdienst war auf seine Art einzigartig! Am kommenden Wochenende gehen weitere 26 Kinder in Herz Jesu zur Erstkommunion – verteilt auf drei Gottesdienste.

Es stehen aber in dieser Woche noch einige andere Termine auf dem Plan, daher schicke ich Ihnen meinen Newsletter, ganz ungewohnt, ausnahmsweise einmal am Anfang der Woche.

Am Donnerstag, den 24.9. findet um 19 Uhr im Pfarrgarten Herz Jesu eine Taizéandacht statt. Geplant ist, diese auch bei ungemütlichem Wetter draußen zu feiern, also am besten dicke Jacken und gegebenenfalls einen Regenschirm mitbringen!

Am Freitag, den 25.9. gestaltet der Gebetskreis um 19 Uhr eine Abendandacht in der Kirche St. Otto – Sie sind auch hier herzlich eingeladen.

Zu guter Letzt möchte ich Sie für den kommenden Sonntag, 27.9. zum 2. Gartenkonzert nach St. Otto einladen. Drücken wir alle uns die Daumen, denn wenn das Wetter mitspielt, können Sie sich nach dem 11 Uhr-Gottesdienst bei Irish und American Folk Music im Pfarrgarten entspannen. Bringen Sie wieder Picknick und Decke mit, Getränke stellt die Gemeinde.

Noch eine Bitte des Organisationsteams der Religiösen Kinder Woche, die für die jüngeren Kinder in diesem Jahr ja rund um die Kirche St. Otto im Pfarrgarten und Gemeindehaus stattfindet: Die Organisatoren sind für das Programm noch auf der Suche nach Euro-Paletten. Wenn Sie zufällig eine solche übrig hätten, dann wäre die Gruppe sehr glücklich, wenn Sie sie ihnen für die RKW schenken würden! Bitte melden Sie sich bei mir im Pfarrbüro, ich leite das dann weiter.

Ich wünsche Ihnen allen eine gute Woche!
Herzliche Grüße
Melanie Stern

Newsletter vom 11. September 2020

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde der Herz Jesu Gemeinde,

das erste Gartenkonzert konnten wir am vergangenen Sonntag in St. Otto bei schönstem Wetter und in sehr entspannter Stimmung feiern! Herzlichen Dank an dieser Stelle allen Helfern, die spontan bei der Vorbereitung zuerst des Gottesdienstes und später bei der Durchführung der Konzertes geholfen haben. Vielen Dank auch an die Band für die tolle Musik!

Und hier noch gleich eine weitere gute Nachricht: Wenn das Wetter mitspielt, wird es am 27.9. ein weiteres Gartenkonzert mit einer anderen Band aber ebenso guter Musik geben. Sie bringen wieder Ihr Picknick samt Decke mit, wir sorgen für die Musik und die Getränke. Ich hoffe, Sie sind (wieder) dabei :o)

* Am Samstag, dem 12.9., findet die virtuelle Lange Nacht der Religionen statt, Herz Jesu ist dabei! Zwischen 16:00 und 21:30 Uhr finden vier interessante Diskussionsrunden statt, außerdem gibt es ca. 60 Videobeiträge zu sehen. Darunter ist auch ein Kurzfilm, den der Grundkurs Religion von Frau Rosenbach am Canisius Kolleg über die Herz-Jesu-Kirche gedreht hat.
Vielleicht ist Ihre Neugierde auf die Beiträge der anderen Religionen ja nun auch geweckt. Sie können an der Langen Nacht der Religionen teilnehmen unter http://nachtderreligionen.de.

* Die Gottesdienste im Freien in unseren schönen Pfarrgärten feiern zu können ist eine wunderbare Sache! Sie erfordert von uns allen aber ein wenig Spontanität und vor allem Ihre Mithilfe! Es ist für die Kirchenbesucher immer noch eine ungewohnte Situation mit neuen Laufwegen, daher sind wir wirklich auf die Mithilfe von zwei Ordnern für einen solchen Gottesdienst angewiesen! Hierzu und zu anderen Themen möchte Ihnen Pfarrer Mertz noch die unten stehenden wichtigen Informationen mitgeben.

Ich verabschiede mich an dieser Stelle aber schon und wünsche Ihnen allen ein schönes, sonniges Wochenende!
Herzliche Grüße
Melanie Stern

Liebe Gemeinde,

die Sonntagsgottesdienste unter freiem Himmel um 10.30 Uhr in Herz Jesu und um 11.00 Uhr in St. Otto haben sich gut bewährt. Zu beachten wäre, dass es eine neue Senatsverordnung gibt, der zu Folge bei Versammlungen ab 100 Personen die Gesichtsmaske zu tragen ist. Diese ist auch vorgeschrieben beim Singen, ebenso der Abstand von 2 Metern.

Für die Organisation sind 2-4 Ordner vorgeschrieben. Dankenswerterweise haben sich bisher Gemeindemitglieder für diesen Dienst zur Verfügung gestellt. Am Eingang sind die Listen zu beobachten, das ist eine Art Begrüßungsdienst. Eine zweite Person sollte einen Blick auf die Abstände untereinander werfen und die später Eintreffenden auf freie Plätze geleiten. Ohne diese Ordnereinsätze sind Gottesdienste nicht durchführbar. Also die herzliche Bitte, weiterhin mitzumachen!

Zu den bevorstehenden Wahlen zum Pfarreirat und Gemeinderat im November: Wer seinen Hauptwohnsitz nicht im Bereich von Herz Jesu/St. Otto hat, kann bis zum 20.09.2020 seine Aufnahme in das Wählerverzeichnis der hiesigen Pfarre beantragen. Formulare sind auf der Homepage oder ausgedruckt in den Kirchenvorräumen erhältlich. Kandidatenvorschläge können beim Wahlausschuss über das Pfarrbüro eingereicht werden, ebenfalls bis zum 20. September. Wer gerne in dieser entscheidenden Phase der Neugründung der Pfarrei mit gestalten möchte, sei herzlich zur Kandidatur ermutigt.

Ihr Pfarrer Carl Heinz Mertz

Newsletter vom 04. September 2020

Ein Wort von Pfarrer Mertz

Liebe Gemeinde,

schön, dass wir an den vergangenen Sonntagen in Herz Jesu und St. Otto Gottesdienste im Freien halten konnten. Ganz herzlichen Dank allen organisatorisch Mitwirkenden. Da schließe ich gleich eine Bitte an: laut Schutzkonzept werden für jeden Gottesdienst zwei bis vier Ordner benötigt. Einer steht bei den Anwesenheitslisten, mindestens ein weiterer achtet auf die Einhaltung der Abstände und geleitet insbesondere die verspätet Eintreffenden an geeignete Plätze, da sich im Zugangsbereich kein Stau bilden darf. Es sind mitunter nur ganz wenige, die sich zu diesem Dienst bereit erklären. Wir können die Gottesdienste aber nur halten, wenn die Ordnerdienste gesichert sind. Von daher die ganz herzliche Bitte, sich bei Frau Stern zu melden. Es ist so eine Art Begrüßungsdienst, man lernt Gemeindemitglieder kennen. Für Herz Jesu noch ein Hinweis: der Zugang erfolgt über das Gartentor ganz rechts am Pfarrhaus, Ausgang ist das Tor zur Schmarjestrasse. Die Kollekte wird am Eingang beim Eintragen in die Listen erbeten.

Noch ein anderer wichtiger Hinweis: am 21./22. November 2020 werden der Pfarreirat und die Gemeinderäte gewählt. Nähere Angaben finden Sie auf der Homepage und in den Aushängen. Wichtig ist: Wer nicht in der Pfarrei seinen Wohnsitz hat, aber bei uns wählen möchte, muss bis spätestens 20. September schriftlich um Aufnahme in das Wählerverzeichnis bitten. Das Formular finden Sie auf der Homepage und ausgedruckt in den Kirchenvorräumen und im Anhang dieser Mail. Bis zum 20.09.20 können Kandidaten vorgeschlagen werden. Bitte wenden Sie sich an das Pfarrbüro!

Ihr Pfarrer Carl Heinz Mertz


Und nun auch von meiner Seite noch ein paar Termine und Anmerkungen im Kurzformat:

* Hier können Sie sich gleich direkt zum Ordnerdienst eintragen! Es ist ein wichtiger Dienst und ich freue mich über Ihre Hilfe!

Ordnerdienste St. Otto bis Ende Oktober: https://doodle.com/poll/ahppts3vg3s8rgzz
Ordnerdienste Herz Jesu bis Ende Oktober: https://doodle.com/poll/6i6mqsk2zfcepxze

* Vergessen Sie nicht die Kleidertauschbörse nächste Woche Samstag, 12.9. von 10 bis 13 Uhr in St. Otto! Hier können Frauenkleider nach Herzenslust getauscht und mitgenommen werden, wir freuen uns auf zahlreiche Besucherinnen (https://www.herzjesuberlin.de/2020/08/kleidertauschboerse/).

* Mit einem weiteren Beitrag zu nachhaltiger Lebensweise möchte ich heute auch schon wieder schließen. Sicherlich hat jeder ausgediente, alte Handys in einer Schublade liegen. Man weiß nicht so recht, was man damit anfangen soll, aber zum Wegwerfen sind sie eigentlich zu schade. Für das Museum sind sie dann aber doch noch zu „frisch“ – also, was tun? Wir können Ihnen hier helfen, denn derzeit sammeln wir alte, ausgediente Handys, die wir im Rahmen der „Aktion Schutzengel“ an Missio schicken (https://www.missio-hilft.de/mitmachen/aktion-schutzengel/aktionen/handys-spenden). Sie können die Handys im Pfarrbüro abgeben und, wenn Sie wollen, gleichzeitig auch an einer Verlosung teilnehmen. Die gebrauchten Handys werden auseinandergenommen und die Einzelteile wiederverwertet, so spart man wertvolle Ressourcen!

Ich wünsche Ihnen allen ein schönes Wochenende. Vielleicht sehen wir uns ja am Sonntag beim ersten Gartenkonzert (nach dem 11 Uhr Gottesdienst in St. Otto!)

Herzliche Grüße
Melanie Stern

Newsletter vom 21. August 2020

Ein Wort von Pfarrer Mertz

Liebe Gemeinde,

wir sind in das zweite Halbjahr gestartet, die sommerlichen Temperaturen halten noch an. Normalerweise beginnt nach der Sommerpause wieder das volle Leben, diesmal bleibt es weiterhin von den Hygiene- und Abstandsregeln geprägt. Eine wichtige Erfahrung der letzten Monate ist aber die, dass das Leben weitergeht – es kann nicht aufgeschoben werden!

Wir können Gottesdienste feiern und sollten das mit Freude tun und dabei die derzeit geltenden Hygieneregeln wie selbstverständlich einhalten. Es wird in beiden Kirchen Gottesdienste im Freien geben, wetterbedingt wird das auch spontan entschieden. Draußen können wir singen, allerdings mit 2 m Abstand und mit Masken.

Die Online-Anmeldungen erleichtern die Planung. Für die Ordnerdienste wäre eine Verstärkung wünschenswert, man kann sich dazu ebenfalls online eintragen.

In Herz Jesu wird es weiterhin zusätzlich die Hl. Messe um 12.00 Uhr geben, hier sind in der Regel 20 Personen anwesend, es ist also noch Platz vorhanden!

Auch die Kinderkirche startet wieder, das Doppelfenster und die ausliegenden Flyer zeigen Ihnen, wo der nächste Termin ist.

Allen, die bisher geholfen haben, die organisatorischen Voraussetzungen für das Halten von Gottesdiensten zu schaffen, sei herzlich gedankt! Bei allen weiteren Veranstaltungen müssen wir sehen, was möglich ist. Wir bleiben auf jeden Fall in Verbindung!

Ihr Pfarrer Carl Heinz Mertz


Hier gibt es die Ordnerdienst-Listen – es wäre wunderbar, wenn sich je Termin immer zwei Personen finden ließen. Glücklicherweise sind die Gottesdienstbesucher mittlerweile mit den bekannten Maßnahmen vertraut, was den Dienst erleichtert.

Ordnerdienste St. Otto bis Ende Oktober: https://doodle.com/poll/ahppts3vg3s8rgzz

Ordnerdienste Herz Jesu bis Ende Oktober: https://doodle.com/poll/6i6mqsk2zfcepxze

* Online-Anmeldung für Gottesdienste finden Sie immer auf unserer Webseite www.herzjesuberlin.de. Bitte nutzen Sie die Gelegenheit wieder verstärkt, es erleichtert den Ordnern die Arbeit sehr und Sie haben einen Überblick darüber, welche Gottesdienste stärker nachgefragt sind – und Sie können dann bei Bedarf auf einen der anderen Gottesdienste ausweichen.

* Wie Pfarrer Mertz geschrieben hat und Sie vielleicht auch vorher schon gehört haben, darf man unter Einschränkungen im Gottesdienst wieder singen – allerdings nur wenige Lieder und dann mit 2 Metern Abstand. Wollten wir dies umsetzen, könnten zu den Gottesdiensten sehr viel weniger Menschen kommen als bisher. Daher haben wir uns entschieden, nur in den (hoffentlich zahlreichen) Freiluftgottesdiensten zu singen.

Hier noch ein kurzer Ausblick auf die nächsten Termine:

* Unser erstes Gartenkonzert am Sonntag, 6.9. rückt näher! Es findet nach der 11-Uhr Messe im Pfarrgarten St. Otto statt. Jeder bringt sich Picknickdecke und eine Kleinigkeit zu essen mit, die Getränke stellt die Gemeinde. Wir freuen uns auf Sie!

* Die nächste Kleidertauschbörse findet am Samstag, 12.9. von 10 bis 13 Uhr in St. Otto statt! Wir tauschen gut erhaltene Frauenkleidung, Accessoires, Taschen, Schmuck. Wer Tauschmaterial hat, bringt dieses einfach mit und legt es auf den Tischen aus. Unter den anderen Sachen kann man dann aussuchen, was einem gefällt, bezahlt wird mit einem Lächeln ;o)

* Die Elternabende für den nächsten Kommunionkurs finden am 11. September in St. Otto und am 18. September in Herz Jesu statt, jeweils um 19 Uhr. Hier finden Sie nochmals das Anmeldeformular.

* Stellengesuch: Wir suchen für den Gemeindeteil St. Otto eine ehrenamtliche Helferin beim Blumendienst! Der Dienst ist derzeit in zwei Gruppen eingeteilt, die sich mit dem Schmücken der Kirche abwechseln. Der zeitliche Aufwand ist überschaubar, wenn die Gruppe aus zwei Personen besteht. Wer gerne mit Blumen hantiert , meldet sich bitte im Pfarrbüro!

* Unsere Reihe Tage(s)-aus-Klang startet wieder am 2. September 18.30 Uhr (1. Mittwoch des Monats). Fabrizio Guidi wird an der Herz-Jesu Orgel spielen und es wird auch wieder eine kleine Lesung geben.

Ich wünsche Ihnen allen ein schönes Wochenende!
Herzliche Grüße
Melanie Stern

Newsletter vom 31. Juli 2020

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde der Herz Jesu Gemeinde,

vielleicht haben Sie es schon geahnt, unser Pfarrfest am 6. September kann leider nicht in dem ursprünglich geplanten Umfang stattfinden. Besondere Zeiten benötigen aber kreative Lösungen, daher haben Pfarrgemeinderat und Pfarrbüro beschlossen, Sie am 6. September nach dem 11 Uhr Gottesdienst zu einem kleinen Gartenkonzert einzuladen. Dieses wird wegen des größeren Platzangebotes im Pfarrgarten St. Otto stattfinden

Wir möchten damit der Gemeinde die Möglichkeit bieten, sich auch außerhalb der Gottesdienste wieder zu treffen. Zwar kann das nur unter Einhaltung der Corona-Auflagen geschehen, aber es ist schön, dass wir nun einen kleinen Anfang machen können.

Von 12 Uhr bis ca. 13.30 Uhr wird die Ihnen von den Pfarrfesten bekannte Jazzcombo spielen und Sie unterhalten.

 Wer möchte, kann sich eine Picknickdecke und etwas zu Knabbern mitbringen (wegen der Corona-Auflagen ist die Essensausgabe nicht möglich), Getränke stellt die Gemeinde. Für die älteren Gemeindemitglieder stellen wir Sitzgelegenheiten bereit. Wenn sich das Format bewährt, kann es selbstverständlich auch weitere Konzerte an anderen Sonntagen geben – wir sind sehr gespannt!

Das Konzert ist noch ein paar Tage hin, aber in Kürze finden neben den normalen Gottesdiensten auch zwei Gottesdienste im Freien statt. An dieser Stelle ein großes Dankeschön im Voraus allen Helfern, die beim Vorbereiten und Aufbauen helfen!

* Am 16.August findet um 11 Uhr der Einschulungsgottesdienst in St. Otto statt. Bei gutem Wetter wird dieser im Freien gefeiert! Bitte beachten Sie die Beschilderung des „Einbahnstraßensystems“

* Am 23. August wird im Pfarrgarten Herz Jesu um 10.30  Uhr bei gutem Wetter ebenfalls ein Freiluftgottesdienst gefeiert. Auch hier kann das Einbahnstraßenprinzip gewährleistet werden – bitte beachten Sie die Ausschilderung.

* Ende September beginnt der neue Kommunionkurs unserer Gemeinde. Die Elternabende finden am 11. September in St. Otto und am 18. September in Herz Jesu statt. Nähere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie im Anhang.

* Kinderkirchenkurs am 26. August um 19.30 Uhr in St. Otto: Zu guter Letzt möchte ich allen an der Kinderkirche Interessierten noch den Termin am 26. August ans Herz legen. Zwei Ehrenamtliche aus dem Kinderkirchenteam haben eine kleine Schulung für all diejenigen zusammengestellt, die gerne in dieser Hinsicht tätig werden möchten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher bitte ich um vorherige Anmeldung im Pfarrbüro.

Ich hoffe, Sie können die Sommertage genießen und wir sehen uns nach den Ferien erholt wieder!

Herzliche Grüße
Melanie Stern

Newsletter vom 21. Juli 2020

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde der Herz Jesu Gemeinde,

ich hoffe, Sie verbringen alle schöne Sommertage und können ein wenig Erholung tanken!

Mit einem Anliegen wende ich mich heute an Sie alle:

Im November finden die Pfarreiratswahlen für den Pastoralen Raum Johannes Bosco statt. Zu diesem Anlass wird jeder wahlberechtigte Katholik unserer Pfarrei Wahlunterlagen zugeschickt bekommen. Diese Wahlunterlagen wiederum sind individuell für unsere Pfarrei mit Portraits von Gemeindemitgliedern gestaltet, sie sollen einen Querschnitt durch die Gemeinde darstellen. Die Veröffentlichung wird ohne Namen stattfinden.

Ich brauche daher Ihre Mithilfe, da ich die Portraits für die Gemeindeteile Herz Jesu und St. Otto machen werde. Wer von Ihnen ist bereit, sich für die Wahlkarte von mir ablichten zu lassen? Insgesamt brauchen wir 30 Personen aller Altersgruppen! Sie würden das Portrait natürlich auch zu Ihrer eigenen Weiterverwendung erhalten.

Bitte melden Sie sich bei mir, da wir die Fotos auch schon sehr bald benötigen! Folgende Zeiträume kann ich anbieten:

  • Montag, 27.7.  8 bis 13 Uhr in Herz Jesu
  • Dienstag 28.7. 8 bis 13 Uhr in St. Otto (nur mit Termin)
  • Mittwoch 29.7. 8-13 Uhr in St. Otto (nur mit Termin)
  • Donnerstag 30.7. 8 bis 13 Uhr in Herz Jesu

Ich freue mich über viele Fotomodelle

Ihnen allen eine gute Woche und herzliche Grüße
Melanie Stern

Newletter vom 26. Juni 2020

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde der Herz Jesu Gemeinde,

sicher sind viele von Ihnen schon im Urlaubsmodus und ich hoffe, dass Sie die anstehenden Sommertage genießen können! Bevor ich mich selbst ebenfalls in die Sommerpause verabschiede, möchte ich Ihnen noch einige wenige Informationen auf den Weg geben.

* Auch wenn es in den nächsten Wochen keine wöchentliche Rundmail geben wird, finden Sie alle neuen, wichtigen Informationen auf unserer Webseite www.herzjesuberlin.de

* Bitte beachten Sie das vom Pfarrgemeinderat beschlossene weitere Vorgehen betreffend Hygiene, Abstand und Mund-Nasen-Bedeckung während der Gottesdienste. Auch wenn anderweitig großzügige Lockerungen gehandhabt werden, bittet der PGR Sie alle im Interesse und zum Schutz aller Gottesdienstbesucher, um die fortgeführte Einhaltung der unten stehenden Regeln.

  • Tragen Sie während der Gottesdienste eine Mund-Nasen-Bedeckung. Für alle, die Ihre Maske nicht zur Hand haben, halten wir Ersatz vorrätig. Auch das EBO rät dringend, gerade vor dem Hintergrund der Geschehnisse in St. Bernhard, Stralsund, zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

  • Halten Sie den Abstand von 1,5 Metern zu den anderen Gottesdienstbesuchern ein (ausgenommen eigene Familienmitglieder).

  • Desinfizieren Sie Ihre Hände vor Betreten der Kirche an den mittlerweile in beiden Kirchen aufgestellten Desinfektionssäulen.

  • Zu Nachverfolgungszwecken werden wir weiterhin Namen und Kontaktdaten der Gottesdienstbesucher erfragen und für den Zeitraum von 3 Wochen nach dem jeweiligen Gottesdienst aufheben. Danach werden die Listen vernichtet.

* Zuletzt möchte ich nochmals um Eintragung in die Ordnerlisten bitten, da diese für die nächsten Wochen noch zahlreiche Lücken aufweisen. Ich gehe davon aus, dass während der Sommerferien ein Ordner je Gottesdienst ausreicht, zumal den meisten Gottesdienstbesuchern das Procedere ja schon bekannt ist. Bitte schauen Sie auf die unten stehende Listen und tragen Sie sich bei den für Sie passenden Terminen ein – vielen herzlichen Dank!

St. Otto Juli und August: https://doodle.com/poll/6a3zh83azn6tyvb7

Herz Jesu bis Ende August: https://doodle.com/poll/hv7xi3ukc5ns6rw4

Nun bleibt mir noch, Ihnen allen schöne Sommerwochen zu wünschen! Egal, wo Sie in diesem Jahr Ihre freien Tage verbringen, ich wünsche Ihnen allen einen ruhigen und erholsamen Urlaub!

Herzliche Grüße
Melanie Stern

Newsletter vom 12. Juni 2020

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde der Herz Jesu Gemeinde,

der große Tag unseres Diakons Dominik Zyla steht direkt bevor und gerne hätten wir ihn alle persönlich bei dieser Feier begleitet. Damit wir nicht ganz auf das Dabeisein verzichten müssen, überträgt das Erzbistum Berlin die Priesterweihe am Samstag, 13.6. ab 10 Uhr auf www.youtube.com/erzbistumberlin.

Sie haben zudem die Möglichkeit, den Weihegottesdienst mit anderen zusammen (natürlich unter Einhaltung aller Hygienevorschriften) quasi als „pubilc viewing“ anzusehen. Im Gemeindesaal und der Kirche unserer Nachbargemeinde Zu den Hl. Zwölf Aposteln (Wasgenstr. 49, 14129 Bln-Schlachtensee) wird die Übertragung zu sehen sein. Sie sind herzlich eingeladen!

Bitte beachten Sie: Für den Primizgottesdienst am Sonntag um 10 Uhr gibt es nur noch eine Handvoll freie Plätze, bitte weichen Sie daher auf die anderen Gottesdienste am Wochenende aus! In St. Otto sind diese wie üblich am Samstag um 18 und am Sonntag um 11 Uhr; in Herz Jesu können Sie auch die Heilige Messe um 12 Uhr besuchen

* Das Angebot der Heiligen Messe um 12 Uhr in Herz Jesu sollte ursprünglich nur bis zum Beginn der Sommerferien bestehen, um möglichst allen Kirchenbesuchern die Möglichkeit zum Messbesuch zu geben. Aufgrund der Nachfrage wird es die 12-Uhr-Messen nun bis zum Ende der Sommerferien geben. Für diese und alle anderen Gottesdienste können Sie sich weiterhin online anmelden.

* Als Reaktion auf die Vorfälle in Mecklenburg-Vorpommern bittet Generalvikar P. Manfred Kollig alle Kirchenbesucher um die Nutzung von Masken während der Gottesdienste. Bitte bringen Sie Ihre Masken mit, wir halten aber auch Masken vor, die wir Ihnen kostenlos aushändigen können.

* Am Sonntag, den 21.6. um 11 Uhr sind Sie herzlich zur Fronleichnamsfeier nach St. Otto eingeladen. Es wird in diesem Jahr zwar keine Prozession geben, aber wir feiern unter freiem Himmel im Pfarrgarten! Herzlichen Dank an Frau Rosenbach für die Organisation!

* Neue Erstkommunionkurse, eine Mitteilung für alle künftigen Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen:

Nach den Sommerferien beginnen in allen drei Gemeinden des Pastoralen Raums Johannes Bosco die nächsten Kommunionkurse (also Herz Jesu mit St. Otto, Zwölf Apostel mit Wannsee und Heilige Familie mit St. Annen). Im Anhang finden Sie erste Informationen sowie Kontaktmöglichkeiten.

Ich wünsche Ihnen allen ein schönes und ruhiges Wochenende!

Herzliche Grüße
Melanie Stern

Newsletter vom 05. Juni 2020

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde der Herz Jesu Gemeinde,

seit vergangener Woche dürfen sich bis zu 150 Personen treffen, unter der Voraussetzung, dass die Hygienevorschriften und die Abstände eingehalten werden. Für unsere Kirchen bedeutet das, dass je nach Anzahl der Familien (deren Mitglieder ja nebeneinander sitzen können) wahrscheinlich um die 80 Personen Platz finden.

Um den Ordnern ihre Aufgabe ein wenig zu erleichtern, werden wir die online-Anmeldungen noch eine Weile beibehalten. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Ordner, Sie leisten sehr wertvolle Hilfe! Das bringt mich gleich dazu, Sie alle zu bitten, in den beiden folgenden Listen nachzuschauen und sich einzutragen, wenn Sie einen Ordnerdienst übernehmen könnten:

Doodle Liste Herz Jesu bis Ende August : https://doodle.com/poll/hv7xi3ukc5ns6rw4

Doodle Liste St. Otto Juli und August (Juni ist dankenswerterweise schon von Ordnern abgedeckt!): https://doodle.com/poll/6a3zh83azn6tyvb7

* Zwar dürfen wir in der Kirche (noch) nicht zusammen singen, aber dafür haben sich Herr Kaufhold und die Choralschola etwas für Sie einfallen lassen. Hier können Sie nachhören, auf was wir uns freuen können: https://www.herzjesuberlin.de/musikstuecke-unserer-choralschola/

* Derzeit steigt die Hoffnung, dass wir im September das Pfarrfest dieses Jahr doch zusammen feiern dürfen. Möglicherweise nicht mit ganz großem Programm, aber auf jeden Fall möchten wir dann zeigen können, dass es wieder etwas zu feiern gibt.

Vor einigen Wochen hatte ich Sie um Zusendung von Stoffwimpeln gebeten – einige Wimpel habe ich auch schon bekommen, aber für eine lange Girlande benötigen wir noch sehr viel mehr! Sie finden die Vorlage noch einmal im Anhang. Nehmen Sie alle Ihre Stoffreste, die der Haushalt hergibt und lassen sie sie mir bitte, mit Zickzackschere zugeschnitten, zukommen.

* Vielleicht haben Sie es schon gelesen oder gehört: Die Renovierung des Pfarrhauses wird konkreter. Wie vor einigen Jahren bei der Kirchturmsanierung, muss die Gemeinde auch hier einen großen Teil der Renovierungskosten selbst tragen. Der Marketingausschuss hat sich daher schon einige Aktionen überlegt. Eine davon hängt mit unserer Zehlendorfer Madonna zusammen. Genaues darf ich hier noch nicht verraten, aber wir benötigen dazu eine der kleinen Madonnenstatuen, die vor 100 Jahren fast schon als Souvenir von Zehlendorf zu haben waren. Leider hat die Gemeinde keine eigene der kleinen Statuen und auch das Zehlendorfer Heimatmuseum kann in dieser Hinsicht nicht weiterhelfen.

Haben Sie eine solche Statue zuhause? Kennen Sie jemanden, der eine solche besitzt? Die Gemeinde würde sie sich gerne für eine kurze Zeit ausleihen! Wenn Sie uns hier weiterhelfen können, melden Sie sich bitte im Pfarrbüro!

Ich wünsche Ihnen allen ein schöne Wochenende!

Herzliche Grüße
Melanie Stern

Newsletter vom 29. Mai 2020

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde der Herz Jesu Gemeinde,

die Vorschriften zu den Gottesdienstbesuchen werden ständig angepasst. Zum Zeitpunkt, in dem ich Ihnen diese Mail schicke (12.50 Uhr) hat die Presse zwar schon Änderungen bezüglich der Besucherzahlen veröffentlicht, eine entsprechende Beschlussfassung des Senats sowie eine Weisung des Ordinariats liegen aber bis jetzt noch nicht vor!

Es ist ein Unterschied für die Ordner, ob es um 50 oder 150 Personen im Gottesdienst geht, der entsprechende Umgang mit der Lage benötigt wenigstens ein paar Tage Vorlauf. Daher werden wir die möglicherweise heute Nachmittag in Kraft tretenden Änderungen erst ab dem Wochenende 6./7. Juni umsetzen, ich bitte Sie hier alle um ihr Verständnis.

Wir werden die Online-Anmeldung für die Gottesdienste noch ein wenig weiterführen, auch wenn die zahlenmäßige Beschränkung der Gottesdienstbesucher gelockert wird. Das hat den Hintergrund, dass es unseren Ordnern die Arbeit sehr erleichtert, wenn sie nicht alle Kontaktdaten aufschreiben müssen.

Nun aber auch weitere Meldungen, die ich Ihnen heute gerne mitteilen möchte:

  • Am Pfingstmontag, den 1.6. wird es keinen ökumenischen Gottesdienst geben, dafür wird aber in St. Otto um 11 Uhr eine Heilige Messe gefeiert. Den aktuellen Gottesdienstplan finden Sie immer auch auf unserer Webseite:

  • Dank der großartigen Initiative der Gruppen und Kreise in St. Otto wird es freitagabends um 18 Uhr auch weiterhin Andachten geben!

  • Am Samstag, den 13. Juni wird unser Diakon, Dominik Zyla, zum Priester geweiht! Die Weiheliturgie ist leider nicht öffentlich, dennoch können Sie der Zeremonie ab 10 Uhr online hier über YouTube folgen.

Am Sonntag, den 14. Juni wird in Herz Jesu um 10 Uhr der Primizgottesdienst stattfinden. Anmeldungen sind ab nächster Woche online möglich.

Von unserer Kirchengemeinde erhält Herr Zyla ein Messgewand als Geschenk. Daher wird die Kollekte am 14. Juni für dieses Geschenk gehalten – wer sich gerne beteiligen möchte, kann unter Angabe des Verwendungszwecks „Primizgeschenk Dominik Zyla“ auch auf das Konto der Kirchengemeinde überweisen: DE 82 3706 0193 6001 2860 20

  • Ich möchte Ihnen auch gerne nochmals den Neustart der „Tage(s)-aus-Klang“ Reihe ans Herz legen – eine kleine Auszeit mit Musik und kurzer Lesung, um den Tag ausklingen zu lassen. Es geht wieder los am Mittwoch, 3. Juni um 18.30 Uhr in Herz Jesu!

Ich wünsche Ihnen allen ein frohes Pfingstfest!
Herzliche Grüße
Melanie Stern
 

Newsletter vom 18. Mai 2020

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde der Herz Jesu Gemeinde,

heute kommt meine Mail ganz außerhalb der Reihe schon am Montag, dafür aber nur mit zwei kurzen Mitteilungen:

* Seit vergangener Woche bieten wir die Möglichkeit, einen Teil der Plätze im Gottesdienst online zu reservieren (direkt über www.herzjesuberlin.de).

Bitte beachten Sie dazu folgende Punkte:

  • Buchungen für die Wochenendgottesdienste können aus organisatorischen Gründen nur berücksichtigt werden, wenn sie bis Freitag 12 Uhr vorgenommen werden.
  • Buchungen für Feiertage können bis am vorhergehenden Werktag (außer Samstag) bis 12 Uhr vorgenommen werden.
  • Bitte seien Sie rechtzeitig vor dem Gottesdienst da! Die Reservierungen verfallen 15 Minuten vor Beginn, um anderen Kirchenbesuchern ohne Reservierung die Möglichkeit zum Gottesdienstbesuch zu geben.
  • Damit jeder, der möchte, die Möglichkeit zum Gottesdiensbesuch hat, nutzen Sie bitte alle Gottesdienste, auch die 12 Uhr-Messe in Herz Jesu, die es bis 21.6. sonntags in Herz Jesu zusätzlich geben wird.

* Zum Vormerken: Mit einer kleinen musikalischen Andacht und kurzem Impuls startet am 3.6. die Reihe Tage(s)-aus-Klang erneut (durch Corona war die Fortführung der im März gestarteten Reihe bisher nicht möglich). An jedem ersten Mittwoch im Monat, außer in den Ferien, sind Sie um 18.30 Uhr in die Herz Jesu Kirche eingeladen. Am 3.6. spielt Kasimir Anapliotis Orgelwerke von Bach und Buxtehude.

Ich wünsche Ihnen allen einen guten Start in die Woche und grüße Sie herzlich!

Melanie Stern

Newsletter vom 14. Mai 2020

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde der Herz Jesu Gemeinde,

ein erster Sonntag mit beschränktem Platzangebot liegt hinter uns. Leider konnten in Herz Jesu nicht alle Besucher in die Kirche, daher wird Pfarrer Mertz für die Zeit bis zu den Sommerferien ab sofort sonntags zusätzlich eine Heilige Messe um 12 Uhr in Herz Jesu feiern. Die aktuellen Wochenpläne können Sie ab Freitagabend auf der Webseite einsehen.

* Damit sich die Besucher ein wenig auf die Gottesdienste verteilen können, gibt es ab sofort auch die Möglichkeit, sich online Plätze für die jeweiligen Gottesdienste zu reservieren (s.u.). Das gilt für die Hälfte der Plätze, die andere Hälfte ist für diejenigen Besucher, die nicht online buchen können.

* Wir benötigen immer noch Hilfe bei den Ordnerdiensten (Listen führen, Desinfektionen vornehmen)! Bitte melden Sie sich bei mir per Mail oder im Pfarrbüro, wenn Sie sowieso planen, in die Kirche zu gehen und daher Ordnerdienste übernehmen könnten.

* Den ganzen Monat über sind Sie noch zu den Maiandachten nach Herz Jesu (dienstags und donnerstags 18 Uhr) und St. Otto (freitags 18 Uhr) eingeladen! Gottesdienstbeauftragte und Gebetskreise engagieren sich hier in wunderbarer Weise und sorgen dafür, dass diese Tradition auch in Corona-Zeiten aufrecht erhalten werden kann.

* Kaplan Gatto hat ein kleines Video für die Kinder unserer Gemeinde eingestellt! Sie finden es hier zum Abrufen: https://youtu.be/DgEmFjvQIkk – am besten gleich  mitsingen und auswendig lernen, es kommt die Zeit auch wieder, in der wir gemeinsam singen dürfen!

* Hier noch eine schöne Sammlung an Gottesdienstmöglichkeiten, Andachten und religiösen Angeboten für Kinder und Familien, einige auch speziell für Himmelfahrt und Pfingsten – zusammengestellt von Frau Schade (herzlichen Dank für’s Teilen!).

Digitale Angebote einzelner Gemeinden in Berlin, auch auf Instagram und Facebook, als Podcast und Webinar-Gottesdienst, auch speziell für junge Leute, finden Sie unter

Kreatives, Spielerisches und Gottesdienstideen für Familien zu Christi Himmelfahrt und Pfingsten:

Himmelfahrt für Kinder erklärt:

Tipps für Eltern in Coronazeiten und darüber hinaus in den Elternbriefen:

Ich wünsche Ihnen allen ein schönes Wochenende! Bleiben Sie behütet und vor allem auch gesund.

Herzliche Grüße
Melanie Stern

Newsletter vom 07. Mai 2020

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde der Herz Jesu Gemeinde,

seit dieser Woche ist wieder ein kleines Stück Normalität zurückgekehrt, denn wir dürfen wieder gemeinsame Gottesdienste feiern. Damit diese trotz der erforderlichen Hygienemaßnahmen ohne Probleme stattfinden können, sind wir auch auf Ihre Hilfe angewiesen.

Zum einen benötigen wir je Gottesdienst zwei Personen, die sich um die „Begleitmaßnahmen“ kümmern, wie das Führen der Namenslisten oder das Ausgeben von Desinfiziermittel. Einige Küster können einen Teil dieses Dienstes mit ihrem Küsterdienst übernehmen. Es ist jedoch so, dass der größte Teil unserer Küster zur Risikogruppe gehört, die vorsichtshalber für die nächste Zeit noch nicht wieder ihr Ehrenamt ausüben kann.

Wir suchen daher dringend Helfer, die sich in die folgenden Listen eintragen, jeder Ordnerdienst bekommt eine kleine Handreichung.

Herz Jesu:     https://doodle.com/poll/73yivwb64mxfsb69

Otto:             https://doodle.com/poll/z9cpn58mursysr54

Wer nicht zur Risikogruppe gehört und sowieso an den Gottesdiensten teilnimmt, könnte hier also sehr hilfreich sein! Wir dürfen Gottesdienste nur durchführen, wenn wir die erforderlichen Hygienemaßnahmen (siehe letzter Newsletter) einhalten, d.h., auch genügend Ordner haben.

Zum anderen möchten wir Sie alle bitten, die überall aushängenden (hier auch noch einmal angehängten) Regeln zu beachten, die derzeit Voraussetzung für die Teilnahme am Gottesdienst sind. Hier noch einmal in Kürze

  • Leider dürfen wir derzeit nur bis zu 50 Personen zu den Gottesdiensten zulassen.

  • Vor Betreten der Kirche bitte die Hände desinfizieren (Orderdienste haben Handdesinfektionsmittel)

  • Alle Gottesdienstbesucher müssen sich mit ihren Kontaktdaten in Listen eintragen lassen, daher:

  • Bitte etwas früher als sonst zum Gottesdienst kommen, da diese Formalitäten ein wenig Zeit in Anspruch nehmen, die Ordner sind etwa eine halbe Stunde vor Beginn anwesend.

  • Bitte setzen Sie sich an die mit Klebepunkten markierten Plätze und halten Sie die Abstände ein. Familienmitglieder dürfen selbstverständlich nebeneinander sitzen.

* Nun aber genug der Formalitäten! Ich möchte Sie gerne noch einmal auf die Maiandachten hinweisen. In Herz Jesu sind diese dienstags und donnerstags um 18 Uhr. Für St. Otto haben sich mehrere Personen gefunden, die auch dort Andachten anbieten. Immer freitags um 18 Uhr sind Sie dazu herzlich eingeladen!

* Weiter finden Sie noch eine kreative Möglichkeit, Online-Gottesdienste zu feiern, schauen Sie rein!                                                     Online-Gottesdienste

* Bitte beachten Sie: Das Pfarrbüro hat seit dieser Woche wieder normal für den Publikumsverkehr geöffnet. Mein ehrenamtliches Team und ich freuen uns darauf, wieder persönlich und nicht nur digital für Sie da sein zu können!

Ich wünsche Ihnen allen ein schönes, langes Muttertagswochenende!

Herzliche Grüße
Melanie Stern

EBO-Rundschreiben-15-2020

EBO-Rundschreiben-15-2020-1

Newsletter vom 01. Mai 2020

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde der Herz Jesu Gemeinde,

ist es nicht schön, dass wir ab nächster Woche Montag wieder Gottesdienste feiern dürfen? Diese finden zum Schutz aller Beteiligten zwar nur unter Einschränkungen statt, aber ich finde, das ist besser, als gar keine Gottesdienste.

Neben den Werktagsgottesdiensten (Uhrzeiten finden Sie hier) beginnen nächste Woche auch die Maiandachten in Herz Jesu. Diese sind immer dienstags und donnerstags um 18 Uhr.

Das Schreiben des Ordinariats mit allen Regelungen zu den Gottesdienstfeiern sehen Sie unten. Hier eine kurze Zusammenfassung:

  • Wer Erkältungssymptome aufweist wird gebeten, zuhause zu bleiben.
  • Die Zahl der Gottesdienstbesucher ist auf 50 begrenzt.
  • Alle Gottesdienstbesucher sollen sich vor dem Betreten der Kirche nach Möglichkeit die Hände desinfizieren oder die Hände waschen- Nasen-Mundbedeckung wird empfohlen.
  • Alle Gottesdienstbesucher müssen sich in Listen eintragen – ist beinahe wie damals mit Maria und Josef, nicht wahr?
  • Bitte halten Sie sich an die Sitzmarkierungen; Familien dürfen selbstverständlich direkt nebeneinander sitzen. Ansonsten müssen die Abstandsregeln eingehalten werden.
  • Bitte das eigene Gotteslob mitbringen.

 Für die nächste Woche (4.5. bis 9.5.) hat Pfarrer Mertz das Wort zum Tag eingesprochen. Sie können es auf rbb 88.8 täglich um 5.50 Uhr hören, in rbb Kultur immer um 6.45 Uhr sowie bei rbb Antenne Brandenburg um 9.12 Uhr. Eine Liste mit den weiteren Geistlichen/Sprechern bis Juni finden Sie hier im Anschluss.

Ich wünsche Ihnen allen ein schönes, langes Wochenende!
Herzliche Grüße
Melanie Stern

Worte für den Tag          EBO-Rundschreiben-15-2020

Newsletter vom 23. April 2020

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde der Herz Jesu Gemeinde,

ab dem 4. Mai dürfen wir wohl vorsichtig wieder zusammen Gottesdienste feiern! Zunächst mit Einschränkungen, aber unter welchen Voraussetzungen genau, steht noch nicht fest. Nächste Woche werde ich Sie sicherlich näher informieren können. In Erfurt wurde das folgendermaßen gelöst:  Schutzkonzept für Gottesdienste

* Vor ein paar Wochen hatte ich Ihnen den Hilferuf von „Hoffnung Spenden“ weitergeschickt und wie unglaublich Sie alle dieser Bitte um Unterstützung nachgekommen sind, können Sie dem unten stehenden Dankesbrief von Frau Kowolik und einer der unterstützten Familien entnehmen!

* Kaplan Gatto hat für alle Kinder der Gemeinde (und natürlich auch für alle anderen, die es gerne sehen und hören möchten) wieder ein neues Video erstellt. Diesesmal geht es um die Emmausjünger! Sie finden es unter dem folgenden Link: https://youtu.be/Zh9lFRyRz2U

* Konnten Sie schon Stoffreste bei sich zuhause sichten? Sehr gut, denn wir benötigen ja ein paar hundert Wimpel! Das Muster hatte ich Ihnen vergangene Woche mitgeschickt. Wer keine Zickzackschere hat, kann sich im Büro gerne eine ausleihen!

Für heute war es das schon – Sie sehen, ich kann auch kurz und knapp

Ihnen allen ein schönes, sonniges Wochenende, machen wir das beste draus und vor allem: Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße
Melanie Stern

Hoffnung Spenden DANKE

Newsletter vom 17. April 2020

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde der Herz Jesu Gemeinde,

sicher haben auch Sie mit Spannung die Meldung erwartet, wie es mit unseren Gottesdienstfeiern weitergeht! Auf den ersten Blick scheinen sie wieder in die Ferne gerückt zu sein, aber es finden derzeit noch Gespräche statt zwischen Regierung und Vertretern der Religionsgemeinschaften (die Pressemitteilung von Erzbischof Koch zu diesem Thema finden Sie hier: Pressemeldung

Lassen Sie uns dennoch positiv nach vorn schauen und überbrücken wir die Zeit mit den zahlreichen Online- oder Radiogottesdiensten oder den uns selbst zur Verfügung stehenden Mitteln, Wortgottesdienste mit der Familie zu feiern!

  • Wie haben Sie Ostern verbracht? Gerne würde ich auf der Webseite oder im nächsten Doppelfenster eine Rubrik mit Leserbeiträgen veröffentlichen, wie Sie alle dieses außergewöhnliche Osterfest verbracht haben. Es dürfen Texte sein, Fotos (sofern Sie mit deren Veröffentlichung einverstanden sind), gemalte Bilder von Kindern, Audiodateien – Ihrer Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.
  • Ihre kreative Unterstützung ist auch beim folgenden Thema gefragt oder wie man heute in den sozialen Netzwerken eher sagen würde: Ich starte hiermit unsere ganz eigene Challenge! Für Anfang September steht unser Pfarrfest (dieses Mal in Herz Jesu) auf dem Programm. Beim letzten Fest konnten wir eine bunte Wimpelkette aufhängen, die trotz ihrer 100 Wimpel im Pfarrgarten von St. Otto noch ein wenig verloren wirkte. Ich würde dieses Mal sehr gerne eine richtig lange Wimpelkette mit vielen bunten Wimpeln aufhängen! Und nun kommen Sie ins Spiel:
    Hier finden Sie eine Vorlage (Din A 4), nach der Sie alle Ihre bunten Stoffreste, die Ihr Haushalt hergibt, zuschneiden können: alte Kleidung, Tischdecken, farbige Vorhänge, bunte Tücher etc. Am besten wäre das Zuschneiden mit einer Zickzack-Schere, aber da die meisten Haushalte eine solche sicher nicht im Fundus haben, kann natürlich auch eine normale Schere genommen werden. Wenn Sie dann auch noch an der angezeichneten Stelle den Stoff knicken und bügeln, erleichtern Sie mir die weitere Arbeit sehr, denn ich werde alle im Pfarrbüro eingegangenen Wimpel an einem Seil annähen. Wer möchte, kann auf dem Wimpel eine besondere Bitte, ein Gebet, ein besonderes Dankeschön oder einfach auch nur ein Blümchen aufmalen (Textilstift oder Kugelschreiber) – auch hier dürfen Sie frei schalten und walten.
    Jeder darf übrigens beliebig viele Wimpel einreichen! Wer möchte, darf mich gerne auch beim Annähen unterstützen, das Seil wird gestellt :o) Ich bin sehr darauf gespannt, wie viele Wimpel Sie bei mir abgeben.
  • Erstkommunionvorbereitung und -Gottesdienste entfallen noch auf eine unbestimmte Zeit. Wir haben die Erstkommuniongottesdienste daher auf September verschoben, die genauen Daten werden rechtzeitig bekannt gegeben. Damit die Kinder und ihre Familien sich aber doch weiter auf die Erstkommunion weiter vorbereiten können, haben wir ein paar Möglichkeiten zusammengetragen:
    • Die Kommunionkinder werden einzeln eine Beichtmöglichkeit erhalten, Kaplan Gatto wird dazu in den nächsten Tagen eine Doodle-Liste an alle Eltern schicken. Ab Ende nächster Woche wird er zudem für alle Kommunionkinder wöchentlich kleine Impulse zum jeweils kommenden Sonntagsevangelium erstellen, es gibt dann immer auch begleitende Tipps im Anhang oder mit Links zu Online-Bastelmaterial, um das Verständniszu fördern.
    • Wer nicht bis nächste Woche damit warten möchte, kann auch auf der Seite des Bonifatiuswerkes nachsehen, dort gibt es ab sofort viele Anregungen und Tipps für Kommunionkinder und deren Eltern: Erstkommunion

Ich wünsche Ihnen allen ein schönes Wochenende – bleiben Sie gesund, geduldig und gelassen!
Herzliche Grüße
Melanie Stern

Newsletter vom 09. April 2020

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde der Herz Jesu Gemeinde,

viele von Ihnen werden das Osterfest anders verbringen, als es noch vor ein paar Wochen angedacht war.

Auch meine Familie und ich hatten andere Pläne und so verbringen wir nun, nach beinahe 11 Jahren, die wir hier wohnen, Ostern nicht in Süddeutschland bei Oma, sondern erstmals in Berlin! Wir werden am Karfreitag den von Frau Hesler zusammengestellten Kreuzweg (s. Anhang) beten und die Stationen auf dem PC „dazuschalten“. Die Osternacht möchten wir mit einem Familien-Wortgottesdienst, Kerzenschein und vielen Liedern begehen und uns am Sonntag die Live-Übertragung aus St. Joseph ansehen.

Es wird sicherlich ein denkwürdiges Ostern, das wir nicht vergessen werden. Wenn Sie wissen möchten, was bisher die denkwürdigste Osternachtsfeier meiner Familie war, dann dürfen Sie gerne hier schauen, Sie werden sicherlich etwas zu lachen haben.

Denkwürdiges OsternLeporelloRätsel

Sie finden unten noch einmal eine kurze Zusammenfassung von Tipps und Vorschlägen, wie Sie Ihre ganz persönlichen Ostergottesdienste feiern können! Aber egal wie Sie Ostern feiern, ich möchte Sie bitten, unser langjähriges Gemeindemitglied Siegfried Gast in Ihre Gebete mit aufzunehmen. Er ist am 1.4. im Alter von 84 Jahren verstorben. Die Beisetzung wird im engsten Familienkreis stattfinden.

  • Die Worte zu den Kar- und Ostertagen von Pfarrer Mertz finden Sie gleich auf der Starteite dieser Homepage. In gedruckter Form liegen die Texte auch aus.
  • Für Karfreitag können Sie die angehängten Vorschläge zum Kreuzweg nutzen. Sie finden einen Kreuzweg für Erwachsene und einen für Kinder.
  • Eine Zusammenstellung von Live-Übertragungen der Kar- und Ostergottesdienste finden Sie hier.
  • Hier geht es direkt zu den Übertragungen aus St. Joseph:
  • Hier zu den Sonntagsmessen (auch Ostersonntag) von Heilige Familie mit Pfarrvikar Heil (der Link wird kurz vor Messbeginn veröffentlicht)
  • Hier Domradio.de mit seinen Videoübertragungen der Hl. Messe aus dem Kölner Dom. Montag bis Samstag 8:00 Uhr, an Sonn- und Feiertagen 10:00 Uhr
  • Hier das Katholische TV (EWTN) mit der Videoübertragung mit Papst Franziskus aus der Casa Santa Marta. Täglich um 7:00 Uhr.
  • Hier das ZDF mit den Fernsehgottesdiensten sonntags 10:00 Uhr. Katholische und evangelische Gottesdienste im wöchentlichen Wechsel.
  • Hier der Radiogottesdienst von Horep. Montag bis Samstag 9:00 Uhr, an Sonn- und Feiertagen 10:00 Uhr.
  • Hier der Deutschlandfunk mit seinen Radiogottesdiensten sonntags 10:05 Uhr. Katholische und evangelische Gottesdienste im wöchentlichen Wechsel.
  • Kaplan Gatto hat für alle Kinder der Gemeinde eine sehr nette Osterbotschaft aufgezeichnet, die Sie oben abzurufen können:
  • Sehr schöne Anregungen, wie z.B. auch eine Anleitung für den Gottesdienst am heutigen Gründonnerstag finden Sie über den Ignatianischen Newsletter, kurze Anmeldung ist erforderlich

Mit den Informationen aus diesem und den vergangenen Newslettern wünsche ich Ihnen ein frohes und gesegnetes Osterfest! Bleiben Sie weiterhin behütet und gesund.

Herzliche Grüße
Melanie Stern

Newsletter vom 02. April 2020

Mitteilung des Erzbischofs zur Generalabsolution

Die gegenwärtige Situation macht es vielen Gläubigen nahezu unmöglich, das Sakrament der Buße in angemessener Weise zu empfangen. Daher wird der Erzbischof am Ende der Karfreitagsliturgie, die ab 15 Uhr online übertragen wird, allen Gläubigen der Erzdiözese die Generalabsolution erteilen, die derzeit aufgrund Krankheit, Alter oder öffentlicher Einschränkungen gehindert sind, das Bußsakrament auf ordentliche Weise zu empfangen.

Vor dem Empfang der Generalabsolution sollte nach Möglichkeit ein kurzes allgemeines Schuldbekenntnis in Stille gesprochen werden.

Geistliches Leben / Gottesdienste

  • Im letzten Newsletter habe ich Sie auf die Beichtmöglichkeiten hingewiesen. Sie können in der kommenden Woche, bis einschließlich Karsamstag, täglich von 16-18 Uhr in Herz Jesu beichten. Die Beichtgespräche werden, um die Abstandsregelungen einhalten zu können, in der Sakristei stattfinden.
  • Für Palmsonntag, Gründonnerstag, Karfreitag, Ostersamstag und Ostersonntag hat Pfarrer Mertz Tagesimpulse. Abzurufen sind diese Audio-Dateien zum jeweiligen Tag auf unserer Startseite ganz oben. In gedruckter Fassung liegen die Impulse dann in den Kirchenvorräumen aus.
  • Am kommenden Palmsonntag wird Erzbischof Koch in einer Liveübertragung Gottesdienst feiern mit allen, die online zuschalten! Unter dem angegebenen Link können Sie auch eine Fürbitte einsenden: https://www.erzbistumberlin.de/wir-sind/corona/live-aus-st-joseph/
  • Warum verhüllen wir überhaupt das Kreuz? Können wir unseren Palmstrauß auch selbst segnen? Ein Ostergarten aus Lego? Wer diese Fragen beantwortet haben möchte oder wer den Gottesdienst selbst zuhause feiern möchte, findet in der Materialsammlung des EBO für die Kar- und Ostertage sehr viele nützliche und kreative Anregungen für die Feier im kleinen Kreis!  https://www.erzbistumberlin.de/kar-und-ostertage/
  • Gesegnete Palmzweige und Osternachtslichte stehen ab kommendem Sonntagnachmittag in beiden Kirchen zum Mitnehmen für Sie bereit! Hilfreiche Hände haben die Sträuße dankenswerterweise auch in diesem Jahr wieder gebunden!
  • In beiden Kirchen liegen Fürbittbücher aus – Sie sind herzlich eingeladen, Ihre ganz persönliche Fürbitte hier niederzuschreiben!
  • Es gibt die Möglichkeit, dass Ihnen von einem unserer Geistlichen die Kommunion nach Hause gebracht wird. Bitte melden Sie sich im Pfarrbüro (8017040 oder per Mail), damit Ihre Bitte weitergeleitet werden kann. Sprechen Sie gegebenenfalls auf Band, der Anruf wird schnellstmöglich bearbeitet.

Was sonst noch wichtig ist

 Das neue Doppelfenster liegt in den Kirchenvorräumen für Sie bereit (online auch hier). Einige der Austräger im Bereich St. Otto haben sich ihre Exemplare bereits abgeholt und verbinden ihre Corona-Spaziergänge mit dem Austragen der neuen Ausgabe!

Herzlichen Dank an dieser Stelle für Ihren treuen Dienst, auch der Redaktion, die wieder ein sehr informatives Heft zusammengestellt hat!

Im Bereich Herz Jesu gibt es keinen solchen Austrägerdienst und viele der älteren Gemeindemitglieder haben jetzt nicht die Möglichkeit, sich das Doppelfenster zu holen. Wenn Sie von einem Gemeindemitglied in Ihrer Nachbarschaft wissen, dann wäre es nett, wenn Sie dort einfach ein Exemplar in den Briefkasten werfen würden!

  • Hilferuf unseres Partnerprojekts Hoffnung Spenden. Gestern erreichte mich der Hilferuf unserers Partnerprojektes „Hoffnung Spenden e.V.“ (s. Anhang). Vor einem Jahr hat der Gemeinderat beschlossen, Hoffnung Spenden (als Nachfolgeprojekt von Makumbi) zu unterstützen. Der Erlös verschiedener Aktionen wie z.B. Kuchen auf dem Pfarrfest, Kollekte am Sternsingersonntag, Geschenkverpackungsaktion oder auch der Kleiderbörse war für Hoffnung Spenden schon eine finanzielle Unterstützung, mit der vor Ort in Uganda viele neue Dinge angeschoben werden konnten. Corona macht aber leider vor keiner Grenze Halt und das Virus ist in Uganda ebenso angekommen, wie bei uns – nur mit verheerenden sozialen und menschlichen Folgen. Bitte lesen Sie dazu unten Frau Kowoliks Brief.
  • Die Young Caritas hat auf ihrer Seite eine Anleitung zum Selbst-Nähen von Atemmasken eingestellt: Anleitung

Man benötigt lediglich ein paar Stoffreste (z.B. ein altes Hemd oder auch nur Küchentücher) und nur rudimentäre Nähkenntnisse, um solche Masken herzustellen. Eine Infektion kann dadurch nicht verhindert werden, aber die Verbreitung von Tröpfchen wird auf diese Weise verringert.

Hier der Brief von Frau Kowolik

(Um den ganzen Brief zu sehen, blättern Sie bitte auf der oberen oder unteren Leiste des Briefes durch die Seiten. Dort können Sie auch die Schrift vergrößern.)

Spendenbitte an Herz Jesu

 

Und hier noch als PDF-Datei um Ansehen und Ausdrucken: Frau Kowoliks Brief.


Newsletter vom 27. März 2020

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde der Herz Jesu Gemeinde!

Wir müssen noch ein wenig ausharren, bis wir alle zusammen wieder Gottesdienst feiern können. Dass es auch ohne den sonntäglichen Kirchgang viele Möglichkeiten gibt, Seele und Geist aufzutanken hatte ich Ihnen vergangene Woche schon anhand einiger Beispiele gezeigt. Täglich erweitert sich das Angebot, aus dem wir schöpfen können, sodass Sie hier neben Informationen aus unserer Kirchengemeinde auch weitere Meldungen finden:

  • Unsere Kirchen sind täglich für Sie zum Beten geöffnet: Herz Jesu von 8 bis 18 Uhr und St. Otto von 8 bis 16 Uhr.
  • Der Zehlendorfer Beichttag entfällt in der bisher üblichen Form. Es ist aber möglich, bei unseren Geistlichen individuelle Beichttermine zu vereinbaren. Zur Vereinbarung eines Beichtgesprächs oder bei seelsorglichen Anliegen wenden Sie sich bitte an:
Pfarrer Mertz: Carl-Heinz.Mertz@erzbistumberlin.de; Tel.: 805 801 96
Pfarrer Ruhnau: wolfgangruhnau@gmx.de; Tel.: 805 862 971
Kaplan Gatto: alberto.gatto@erzbistumberlin.de; Tel.: 805 801 97; 0176/84148914
  • Frau von Hesler hat freundlicherweise für alle zum Beten zuhause eine Kreuzwegandacht mit den Bildern des Kreuzwegs aus St. Otto zusammengestellt (herzlichen Dank!). Wer die Vorlage nutzen möchte, kann sie aus dem Anhang ziehen oder über unsere Webseite abrufen: Kreuzweg von St. Otto.
  • Wenn Sie von Gemeindemitgliedern wissen, die keinen Zugang zum Internet haben, dann geben Sie mir bitte Bescheid – in dem Fall kann man sich aus dem Pfarrbüro ein gedrucktes Exemplar schicken lassen.
  • Wer mit seinen Kindern am Sonntag Kindergottesdienst zuhause feiern möchte, kann die sich im Anhang befindliche Version nutzen oder aus vielen guten unterstützenden Vorlagen wählen. Beispielsweise vom Erzbistum Berlin oder vom Erzbistum Köln (mit vielen weiterführenden Hinweisen)
  • Hilfe von Zuhause aus ist möglich!
Die Young Caritas hat eine Postkartenaktion ins Leben gerufen, durch die man den sehr eingeschränkten Menschen, v.a. in Pflegeheimen, eine kleine Freude machen kann. Hier kann man Postkarten oder Briefe an sie schreiben, die Adressen zu Personen oder Wohngruppen werden von der Young Caritas vermittelt. Nach einer kurzen anmeldung kann es schon losgehen (s. Link).
Die Malteser haben schon seit mehreren Jahren das Angebot der „Redezeit“ – hier rufen Ehrenamtliche einsame oder/und ältere Menschen vom eigenen Zuhause aus an und halten mit ihnen ein Schwätzchen am Telefon. Redebedarf besteht immer, in unserer aktuellen Situation vielleicht aber ganz besonders! Es wäre schön, wenn Sie die Rufnummer der Malteser (030-348032 69)  vielleicht in Ihrer Nachbarschaft bei Menschen in den Briefkasten werden, von denen Sie wissen, dass sie gerne ein wenig Ansprache hätten.
  • Eine sehr gute und stets aktualisierte Übersicht über zahlreiche verschiedene Angebote bietet die Seite des Erzbistums Berlin Corona.
  • Das Pfarrbüro bleibt weiterhin für Sie erreichbar: Telefonisch zu den üblichen Öffnungszeiten (Mo. und Do. von 10 bis 12 Uhr, Di von 16-18 Uhr); außerhalb der Bürozeiten sprechen Sie bitte auf den Anrufbeantworter, damit wir Ihr Anliegen rasch bearbeiten können. Erreichbar sind wir selbstverständlich auch per Mail.
  • Zuletzt möchte ich Ihnen noch den Hilferuf von Misereror weiterleiten, lesen Sie dazu bitte auch den angehängten Brief der Bischofskonferenz
    In diesen Tagen besinnen sich viele Menschen in unserer Gemeinde auf den Wert des Zusammenhaltens und der Solidarität. Die Folgen des Corona-Virus treffen auch die MISEREOR-Fastenaktion, da die Kollekte eine existenzielle Säule der MISEREOR-Projekt-Arbeit ist. Durch die Absage aller Gottesdienste entfällt somit auch diese wichtige Sammelaktion. Dennoch geht die Arbeit in den Hilfsprojekten weiter.
    Menschen im Nahen Osten, in Venezuela, im Kongo und anderen Ländern sind auf unsere Solidarität angewiesen. Zu den übergroßen Nöten und Leiden wie Krieg, Vertreibung und Flucht kommt nun die Sorge um die eigene Gesundheit in Zeiten der Pandemie hinzu. Daher wenden wir uns heute mit folgender Bitte an Sie: Bitte spenden Sie Ihre Kollekte direkt an MISEREOR. Das geht über Internet (Spende)  oder an das Spendenkonto: MISEREOR, Pax-Bank Aachen
    (
    IBAN: DE75 3706 0193 0000 1010 10; BIC: GENODED1PAX)

Danke an Sie alle für das Durchhalten bis zum Ende meines (doch recht lange geratenen) Newsletters! Kommen Sie gut durch die nächste Zeit, achten Sie auf sich und andere und bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße
Melanie Stern


Newsletter vom 20. März 2020

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde der Herz Jesu Gemeinde!

Wie Sie wissen, dürfen in nächster Zeit keine Gottesdienste stattfinden. Das ist für Sie und uns alle eine ungewohnte Situation. Doch auch ohne den sonntäglichen Kirchgang gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Seele und Geist aufzutanken!

* Exerzitien im Alltag
Solche kleine Auszeiten sind immer eine sehr wertvolle Erfahrung, in Zeiten wie den jetzigen vielleicht noch viel mehr! Diese Form der „Geistlichen Übungen“ lädt dazu ein, täglich eine persönliche Gebetszeit zu haben. Es gibt praktische Anleitungen, man muss es selber probieren. Bei Fragen steht Pfarrer Mertz gerne per E-Mail (oder per Telefon (030-80580196) zur Verfügung. Er bietet auch an, solche Exerzitien telefonisch zu begleiten. Hier zwei Modelle für die Exerzitien im Alltag.

* Eine gute Übersicht über zahlreiche verschiedene Angebote bietet die Seite des Erzbistums Berlin.

* Radiogottesdienste
Kann man sonntags im Kulturradio vom RBB oder im Deutschlandfunk hören. Bei Radio Horeb kann man auch online mithören.
 
* Tagesimpulse:
Das Wort zum Tag, z.B. im  SWR oder RBB
Die Tageslesung abzurufen über die Erzabtei Beuron
Die Stundenbuch-App kann man kostenlos über den Google-Play Store auf das Smartphone herunterladen
 
* Unsere Kirchen sind täglich zum Beten geöffnet. Bei seelsorglichen Anliegen dürfen Sie sich natürlich auch weiterhin an unsere Geistlichen wenden:
Pfarrer Mertz: Carl-Heinz.Mertz@erzbistumberlin.de; Tel.: 030-805 801 96
Pfarrer Ruhnau: wolfgangruhnau@gmx.de; Tel.: 030-805 862 971
Kaplan Gatto: alberto.gatto@erzbistumberlin.de; Tel.: 030-805 801 97; H: 0176-8414 8914
 
Bleiben Sie weiterhin gesund!
Herzliche Grüße
Melanie Stern
 
P.S.: Noch ein kleiner Schmunzler am Rande, der zwar nichts mit Kirche zu tun hat, aber vielleicht ein wenig Bewegung verschafft: Wer Sorge hat, dass seine Kinder, die die nächsten Wochen ja zuhause verbringen werden, zu wenig Bewegung abbekommen, kann sie in die digitale Sportstunde von alba berlin „schicken“.
 
[Newsletter vom 20.3.2020; wenn Sie auch unsere Rundmails bekommen möchten, dann melden Sie sich bitte bei Frau Stern: pfarrassistentin-herz-jesu@t-online.de]

Newsletter vom 16. März 2020

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde der Herz Jesu Gemeinde,

man hört, liest und sieht derzeit in allen Medien nur noch ein Thema – und sich von all diesen Corona Mitteilungen nicht verrückt machen zu lassen bedarf schon eines kühlen Kopfes.

Aber so viele negative Meldungen man auch hört, es gibt auch Lichtblicke, wie beispielsweise die bei uns eingegangenen Einkaufs-Hilfsangebote für Menschen, die sicherheitshalber aus Altersgründen oder wegen gesundheitlicher Vorbelastung nicht mehr unter die Leute gehen sollten.

An dieser Stelle möchte ich all diejenigen, die auch solche Hilfe anbieten können, bitten, sich bei mir zu melden, damit ich die Anfangskoordination übernehmen kann.

Ich möchte auch diejenigen bitten, sich bei mir zu melden, die aufgrund solch einer „faktischen Ausgangssperre“ auf Hilfe angewiesen sind! Bitte scheuen Sie sich nicht, bei mir nachzufragen, wir möchten Ihnen gerne helfen!

Wegen der hohen Ansteckungsgefahr mit dem Virus haben Pfarrer Mertz und ich beschlossen, den Pfarrbürobetrieb ein wenig umzustellen: Für die nächste Zeit bitten wir um Verständnis dafür, dass wir den Besucherverkehr komplett einschränken werden. Während der üblichen Bürozeiten sind mein ehrenamtliches Büroteam und ich aber telefonisch für alle Anfragen da, alle eingehenden Mails werden sowieso immer so zeitnah wie möglich bearbeitet.

Über die neuesten Entwicklungen können Sie sich auch immer auf der Webseite des Erzbistums informieren: https://www.erzbistumberlin.de/

Was  den Stand der Dinge in unserer Gemeinde angeht, halte ich Sie auf dem Laufenden.

Bleiben Sie weiterhin gesund!


Newsletter vom 13. März 2020

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde der Herz Jesu Gemeinde,

eigentlich hätte ich Ihnen heute gerne wieder die in nächster Zeit anstehenden Termine in der Gemeinde durchgegeben. Schweren Herzens haben wir hier aber entschieden, wegen des hohen Corona-Ansteckungsrisikos alle gemeindlichen Veranstaltungen für die nächsten Wochen abzusagen.

Informationen seitens des EBO finden Sie hier: https://www.erzbistumberlin.de/medien/pressestelle/aktuelle-pressemeldungen/pressemeldung/news-title/corona-massnahmen-im-erzbistum-berlin-4569/

Nicht betroffen sind bisher noch die Gottesdienste, Andachten und Kreuzwege/-andachten! Diese finden wie gewohnt in allen Gemeindeteilen statt!

Nicht betroffen sind bisher zudem die Öffnungszeiten des Pfarrbüros, doch bitten wir Sie, soweit möglich, alle anliegenden Fragen per Mail zu stellen.

Ich hoffe sehr und wünsche es Ihnen allen, dass Sie gesund bleiben! Bitte entschuldigen Sie, wenn Sie diese Mail mehrfach erhalten, aber durch die Nutzung aller Verteiler möchte ich erreichen, dass die Information bei Ihnen allen ankommt.
Herzliche Grüße
Melanie Stern

Newsletter vom 18. Oktober 2019

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde der Herz Jesu Gemeinde,

ich hoffe, Sie konnten alle erholsame Herbstferien genießen! Hier im Pfarrbüro laufen bereits die Vorbereitungen für die im November (23. und 24.11.) anstehende Wahl zum Kirchenvorstand. Wichtige Informationen zur Wahl, wie Briefwahlmöglichkeit, Auskunft aus dem Wahlregister finden Sie im Anhang.

Darüber hinaus möchte ich Sie auf folgende Veranstaltungen/Informationen hinweisen:

* St. Martin am 11.11.2019 in Herz Jesu: Bereits zum vierten Mal feiern wir das Fest in großartiger Zusammenarbeit mit der St. Ursula Schule! Um 17 Uhr beginnt das Martinsspiel in der Herz Jesu Kirche, anschließend ziehen wir mit den bunten Laternen auf den Schulhof der St. Ursula Schule, wo Punsch und Martinshörnchen auf alle Teilnehmer warten.
Bitte beachten Sie: Wir möchten Plastikmüll zu vermeiden, daher bitten wir Sie, Ihre eigenen Tassen und Becher für den Punsch mitzubringen!
Noch ein Hinweis: Aus Sicherheitsgründen bitten wir Sie, beim Martinsspiel die Kinderwagen außerhalb der Kirche (Innenhof zum Pfarrhaus) abzustellen.

* Kleidertausch am 16.11. von 10-13 Uhr im Pfarrsaal Herz Jesu, Riemeisterstr. 2: Haben auch Sie Kleidung im Schrank, die noch nie oder schon lange nicht mehr das Tageslicht gesehen hat? Dann sortieren Sie sie aus und bringen Sie gut erhaltene Kleider, Taschen, Accessoires oder Schmuck mit zum Tauschtermin (auch ohne Tauschobjekte darf jede Frau kommen!) und schon kann es losgehen. Jede kann nach Herzenslust stöbern und mitnehmen, was gefällt und passt! Bezahlt wird nicht mit Geld, sondern mit einem Lächeln …

* Lebendiger Adventskalender: Seit vielen Jahren gibt es im Dezember den „lebendigen Adventskalender“, bei dem an jedem Adventsabend eine andere Familie Gastgeber für eine kurze adventliche Begegnung ist. Meist wird gesungen, es gibt Punsch und Plätzchen und immer schöne Begegnungen! (weitere Informationen im Anhang). Einige Termine für den kommenden Advent sind noch frei und die Organisatorin, Gabriele Bühler, würde sich freuen, wenn sich möglichst viele Familien/Gastgeber melden: gabriele.buehler@thebuehlersnet.
Diese Termine stehen noch zur Verfügung: So 1.12., Di 3.12., Do 5.12., Sa 7.12., So 8.12., Mo 9.12., Do. 12.12., Mo 16.12., Di 17.12, Mi 18.12,  sowie Do 19.12.

* Firmkurs 2020:  Am 27.10. (St. Otto nach dem Gottesdienst um 11 Uhr) und am 10.11. (Herz Jesu nach dem Gottesdienst um 10.30 Uhr) finden die Informationstermine mit Anmeldemöglichkeit für den neuen Firmkurs statt. Jugendliche, die bis Ende dieses Jahres 15 Jahre geworden sind, können sich bei den Terminen anmelden und über den Kurs informieren. Nähere Infos auch hier: https://www.herzjesuberlin.de/firmkurse/

* Sternsinger & Krippenspiele: Noch ist der Herbst golden, aber wir denken schon an Weihnachten und sogar an das neue Jahr! Am nächsten Sonntag starten in St. Otto die Krippenspielproben, bei denen noch zahlreiche Darsteller und Sänger gesucht werden. Wer Lust hat, bleibt am 27.10. nach dem Gottesdienst einfach da.
Auch in Herz Jesu wird es wieder ein Krippenspiel geben und auch hier werden Mitwirkende gesucht. Bitte melden Sie sich bei mir (pfarrassistentin-herz-jesu@t-online.de).

Herzliche Grüße und Ihnen allen ein schönes Herbstwochenende!

Melanie Stern